rheuma-hand      rheuma-selbst-hilfe logo   logo
         
   
Home     Forum
         
    Rheuma-Lexikon, Buchstabe A    
 

Ärzteliste

SHG

Formulare

 
 
 

Forum

Chat

Lexikon

Laborwerte

Links

Archiv

Impressum

Über uns

Dr. Mesaric

 
 
 

Rheuma-Lexikon, Buchstabe A

- A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
 
- N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z -

Autoimmunerkrankungen

[auto: griech.= selbst], große Gruppe von

Krankheiten die durch ein überaktives

Immunsystem gekennzeichnet ist, welches

unfähig wurde, zwischen körpereigenen und

körperfremden Strukturen zu unterscheiden,

diese durch Immunzellen und Autoantikörper

"angreift" und zu LinkEntzündungen und auch

Funktionsbeeinträchti- gungen der

betroffenen Organe führt.

Autoimmunprozess
c by Pabi85

Unterschieden werden "organspezifische" Autoimmunerkrankungen bei denen nur ein

oder wenige Organe betroffen sind (z.B. die Bauchspeicheldrüse bei der juvenilen

Form des Diabetes mellitus) von den sog. Systemerkrankungen (z.B. Kollagenosen).

 

Als Systemische Erkrankungen (Syn.: Systemerkrankung) werden alle Krankheiten

bezeichnet, die sich auf ein gesamtes Organsystem auswirken, wie etwa das Blut

(Leukämie, LinkAnämien), das Zentrale Nervensystem oder die Muskulatur als

Ganzes. In weiterem Sinne werden auch solche Erkrankungen als systemisch oder

generalisiert bezeichnet, die sich mehr oder weniger unspezifisch auf den gesamten

Körper auswirken wie LinkDiabetes mellitus, LinkRheuma, LinkPsoriasis, Sarkoidose,

LinkSystemischer Lupus Erythematodes, Sklerodermie oder Mukoviszidose.

 

Typische Beispiele für Autoimmunerkrankungen aus dem Gebiet

der Rheumatologie sind:

 

Begleiterkrankungen

 

Als Begleiterkrankungen treten folgende Beschwerden öfter auf:

  • LinkFibromyalgie

  • Nicht-entzündliche Erkrankung mit diffusen Muskelschmerzen

  • Lichen ruber planus

  • Knötchenflechte, lokale oder generalisierte entzündliche juckende Haut-

    Schleimhaut-Erkrankung

  • LinkRaynaud-Syndrom

  • Gefäßerkrankung durch Gefäßkrämpfe, anfallsartig an Fingern und Zehen

 

Ursachen

 

Für Autoimmunkrankheiten sind keine eindeutigen Ursachen bekannt.

Man geht gegenwärtig davon aus, daß Autoimmunerkrankungen durch unterschied-

liche Mechanismen ausgelöst werden können, für viele dieser Erkrankungen eine

familiäre / genetische Disposition (Vererbung) besteht und auch Umwelt- und

Lebensfaktoren, wie z.B. bestimmte Infektionen oder eine Schwangerschaft, als

Auslöser der Erkrankung eine Rolle spielen.

 

In manchen Fällen leidet der Patient auch an mehr als einer Autoimmunerkrankung;

zum Beispiel haben Patienten mit LinkMorbus Addison häufig auch einen Typ I

LinkDiabetes, während Personen mit Sklerosierender Cholangitis oft zusätzlich an

LinkColitis ulzerosa oder LinkMorbus Crohn leiden.

 

 

 

Autor: Eveline Ioannidis

 

Stand: 19.09.2011

 

 

Quellen:

labtestsonline.de

wikipedia.org

rheuma-online.de

 

 

 

 

   
   

  - Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com              Briefumschlag  E-Mail