rheuma-hand      rheuma-selbst-hilfe logo   logo
         
   
Home     Forum
         
    Rheuma-Lexikon, Buchstabe D    
 

Ärzteliste

SHG

Formulare

 
 
 

Forum

Chat

Lexikon

Laborwerte

Links

Archiv

Impressum

Über uns

Dr. Mesaric

 
 
 

Rheuma-Lexikon, Buchstabe D

- A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
 
- N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z -

Daktylitis Daktylitis-Zehe, Wurstzehe

 

Der Begriff "Daktylitis" setzt sich aus den Wortteilen

"daktyl" (= Finger oder Zehen) und "itis"

(=Entzündung) zusammen. Daktylitis steht demnach

für eine Fingerentzündung oder auch Zehen-

entzündung.

 

Die LinkEntzündung umfasst dabei den ganzen Finger bzw. die ganze Zehe und nicht

etwa nur die Gelenke. Der Finger oder die Zehe sind geschwollen, teilweise auch

gerötet und schmerzhaft.

 

Eine Daktylitis ist ein typisches Symptom (= Krankheitszeichen) für folgende

rheumatologische Erkrankungen:

Die Daktylitis ist nicht zu verwechseln mit einer sogenannten pseudoguttösen Attacke

oder einem Gichtanfall.

 

Die pseudoguttöse Attacke äußert sich mit einer schnell einsetzenden, stark

schmerzhaften Schwellung, Rötung und Überwärmung des Großzehengrundgelenks

und kann auf den ersten Blick auch mit einem akuten Gichtanfall verwechselt werden

(deshalb auch die Bezeichnung pseudoguttös von lat. guttös = gichtig).

 

Die Gicht befällt in der Regel Männer zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr, Frauen

sogar noch viel später. Beim Auftreten eines solchen gichtähnlichen Gelenkanfalls

bei jungen Menschen, sollte man auch an die Möglichkeit einer Krankheit aus der

Gruppe der seronegativen Spondarthritiden, denken.

 

 

 

Autor: Eveline Ioannidis

 

Quelle:

tiz-info.de

rheuma-online.de

wikipedia.org/

 

Stand: 04.10.2011

 

 

   
   

  - Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com                E-Mail