rheuma-hand      rheuma-selbst-hilfe logo   logo
         
   
Home     Forum
         
    Blutbild - Erythrozyten/Hämoglobin    
 

Ärzteliste

SHG

Formulare

 
 
 

Forum

Chat

Lexikon

Laborwerte

Links

Archiv

Impressum

Über uns

Dr. Mesaric

 
 
 

Erythrozyten

(rote Blutkörperchen) /

Hämoglobin

Eryzyth

 

Erythros kommt aus dem Griechischen und bedeutet rot.

 

Die Zellen sind wegen des hohen Gehaltes an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobin) rot.

Die Hauptaufgabe der roten Blutkörperchen ist der Transport des Sauerstoffs. Sie

werden in der Lunge mit Sauerstoff beladen, der im Hämoglobin gebunden wird, und

transportieren diesen in den Arterien (Pulsadern) zu den Geweben, wo sie ihn in den

Kapillargefäßen abgeben.

Das sauerstoffarme Blut kehrt über die Venen zur Lunge zurück. Rote Blutkörperchen

sind nicht kugelig sondern eher scheibenförmig mit einer Eindellung in der Mitte.

Die Erythrozyten werden im Knochenmark gebildet. Ein wichtiges, die Bildung anregen-

des Hormon ist das in der Niere gebildete Erythropoetin (Epo).

Die roten Blutkörperchen leben etwa 120 Tage und werden dann abgebaut. Störun-

gen des Gleichgewichts zwischen Abbau bzw. Verlust und Bildung führen zu krank-

haften Erhöhungen oder Verminderungen der Erythrozytenzahl.

 

REFERENZ-

BEREICH:

Bereich

Einheit

Erythrozyten

Männer

4.5 - 5.5

Tera/l oder Millionen/µl

Frauen

4.0 - 5.0

Tera/l oder Millionen/µl

Hämoglobin

Männer

13 - 17

g/dl = g%

Frauen

12.5 - 15

g/dl = g%

ERHÖHUNG

= POLY-

GLOBULIE:

  • Polyzythämia Rubra Vera (PCV, PV),

    eine den Leukämien ähnliche Erkrankung, bei der auch die

    roten Blutkörperchen erhöht sind.

  • Sauerstoffmangel

    Länger dauernder Sauerstoffmangel des Gewebes:

    Lungenkrankheiten, Höhenaufenthalt, Herzfehler,

    Gefäßfehlbildungen, Störung der Atmungsregulation bei

    Krankheiten des Zentralnervensystems, langdauernde

    Vergiftungen bei denen der rote Blutfarbstoff verändert wird.

  • Hormonelle Ursachen

    Link Cushing Syndrom, Nierenerkrankungen, Nierentumoren

  • Austrocknung

    Scheinbare Vermehrung durch Verlust von Flüssigkeit:

    Exsiccose (Austrocknung) z.B. bei Durchfallerkrankungen

  • "Polyglobule Anämie"

    Manche Anämieformen (Anämie=Blutarmut) können in bestim-

    mten Stadien eine normale oder sogar erhöhte Erythrozyten-

    zahl haben: Eisenmangelanämie, Thalassämie. In beiden

    Fällen sind aber das Hämoglobin und die Größe der Erythro-

    zyten (MCV) meist vermindert.

    Medikamente:

    Androgene, Link Glukokorticoide

 

VERMIN-

DERUNG

= ANÄMIE:

Blutverlust

Beim chronischen (sich über einen längeren Zeitraum erstreckenden)

Blutverlust sind die Erythrozyten auch abnorm klein, beim akuten

(plötzlichen) Blutverlust normal groß.

Mangelnde Produktion:

Aus verschiedensten Ursachen kann es zu einer verminderten

Produktion der roten Blutkörperchen kommen:

  • Krankheiten des Knochenmarks (z.B. bei Verdrängung bei

    Leukämien, Tumoren, Metastasen, ausgedehnte Bestrah-

    lungen),

  • Vitaminmangelkrankheiten (bes. B12/Folsäure)

  • Eisenmangel, Eisenstoffwechselstörung

  • Nierenschaden

  • chronische Infektionen

  • Tumorblutarmut

  • Link Schilddrüsenunterfunktion

  • seltener bei Link Überfunktion der Schilddrüse

  • Hirnanhangsdrüsenunterfunktion

  • Nebenschilddrüsenüberfunktion

  • Nebennierenunterfunktion

Vermehrter Abbau und Auflösung (Hämolyse) 

Bei manchen Erkrankungen werden die roten Blutkörperchen

vermehrt abgebaut oder zerstört, z.B.:

  • Malaria

  • Kugelzellerkrankung (erblich)

  • Thalassämie (erblich)

  • Sichelzellerkrankung (erblich)

  • Autoimmunzerstörung der Erythrozyten, nach/bei manchen

    Infektionen, Erythrozytenstoffwechselstörungen

  • Vergrößerungen der Milz

Verdünnung / Vermehrung der Blutflüssigkeit

z.B. in der Schwangerschaft

Andere Krankheiten

Medikamente

sehr viele Medikamente können zu einer Blutarmut führen

(Bildungsstörung, Blutzerstörung/Hämolyse, Blutungen)

 

 

 

Autor: Dipl. MTF Nicole Dorner

 

Stand: 07.10.2011

 

 

Quellen:

wikipedia.at/

AKH consilium

med4you.at/

 

 

Bildquelle:

www.medicalgraphics.de

 

 

 

Labor A-Z                                        top                                Buchstabe C

 

 

   
   

  - Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com              Kuvert  E-Mail