hand     logo   logo
         
   
Home     Forum
         
    Formulare,- Tipps und Informationen    
 

Ärzteliste

SHG

Formulare

 
 
 

Forum

Chat

Lexikon

Laborwerte

Links

Archiv

Impressum

Über uns

Dr. Mesaric

 
 
 

Formulare,-Tipps und Informationen

rund um die Behinderung

für das Burgenland

 

 

Das LinkBurgenländischen Sozialhilfegesetz 2000 (LGBl. Nr. 5/2000 i.d.g.F.) bildet die

gesetzliche Grundlage für die Unterstützung sozial schwacher Personen.

 

Hilfen zur Sicherung des Lebensbedarfes  

»   Geldleistungen für den Lebensunterhalt   

»   Pflege  

»   Krankenhilfe   

»   Unterbringungen in Einrichtungen  

»   Tragung der Bestattungskosten

 

Antragstellung:  

Bei der Wohnsitzgemeinde -  örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde

 

Hilfe in besonderen Lebenslagen  

Für in finanzielle Not geratene Familien oder Einzelpersonen besteht die Möglichkeit   

der Einbringung eines formlosen Antrages auf Gewährung einer einmaligen nicht  

rückzahlbaren Aushilfe als Hilfe in besonderen Lebenslagen.  

 

Antragstellung

Beim Amt der Bgld. Landesregierung,

Abt. 6 - Hauptreferat Sozialwesen,

Europaplatz 1,

7000 Eisenstadt, oder bei der Wohnsitzgemeinde   

 

Hilfe für behinderte Menschen

Die Hilfe Unterstützung kann in Form der

  • Heilbehandlung

  • Versorgung mit orthopädischen und anderen Hilfsmitteln

  • Erziehung und Schulbildung

  • beruflichen Eingliederung

  • geschützten Arbeit

  • Unterbringung in Behinderteneinrichtungen

  • Beschäftigungstherapie

  • persönlichen Hilfe

  • sozialen Rehabilitation für begünstigte behinderte Menschen

  • und in Form des Lebensunterhaltes gewährt werden.     

 

Antragstellung

Bei der Wohnsitzgemeinde oder bei der örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde

Ausnahme:

die Antragstellung für geschützte Arbeit erfolgt beim:

 

Amt der Burgenländischen Landesregierung

Abt. 6 - Hauptreferat Sozialwesen

Europaplatz 1

7000 Eisenstadt   

 

    Link Antrag auf Gewährung von Leistungen der sozialen Rehabilitation -  

    Link Antrag auf Gewährung von Leistungen der sozialen Rehabilitation -           

            Behindertenhilfeverordnung

 

top

 

Pflegegeld

gemäß LinkBurgenländischem Pflegegeldgesetz (LGBl. Nr. 58/1993 i.d.g.F. ist eine

zweckgebundene Leistung, die ausschließlich zur Abdeckung der pflegebedingten

Mehraufwendungen bestimmt ist. Weil in den meisten Fällen die tatsächlichen Kosten

für die Pflege das gebührende Pflegegeld übersteigen, kann das Pflegegeld nur als

pauschalierter Beitrag zu den Kosten der erforderlichen Pflege verstanden werden.

 

Anspruch auf Pflegegeld nach dem Burgenländischen Pflegegeldgesetz haben Personen,  

  • die ihren Hauptwohnsitz (bzw. gewöhnlichen Aufenthalt) im Burgenland haben

  • die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder

  • österr. Staatsbürgern gleichgestellt sind (Ausnahmen sind in sozialen Härtefällen

    möglich)

  • die keine Pension beziehen bzw.

  • die eine Pension vom Amt der Burgenländischen Landesregierung beziehen

  • (Landesbeamtenpensionisten)

  • die eine körperliche, geistige oder psychische Behinderung haben, welche

  • ständige Pflege für mindestens sechs Monate erfordert.

 

top

 

Die Richtlinien der Bgld. Wohnbauförderung 2008

Das Land fördert nach Maßgabe der jeweils im Landeshaushalt zur Verfügung stehenden

Mittel:

Information: Link Förderungsgrundbeträge bei Eigenheimen

 

Zuschläge bei Eigenheimen

Einkommensabhängiger Sozialzuschlag

Behindertenzuschlag

... und weitere

 

Link Weitere Informationen

 

Weitere Tipps und Formulare über Zuschüsse auf Bundesebene finden Sie auf der Seite:

LinkFormulare für Wien

 

 

Autor: Eveline Ioannidis

 

 

 

top nach oben

 

 

   
   

  - Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com                E-Mail