rheuma-hand      rheuma-selbst-hilfe logo   logo
         
   
Home     Forum
         
    Leukozyten (weiße Blutkörperchen)    
 

Ärzteliste

SHG

Formulare

 
 
 

Forum

Chat

Lexikon

Laborwerte

Links

Archiv

Impressum

Über uns

Dr. Mesaric

 
 
 

Leukozyten

(weiße Blutkörperchen)

 

Leukos kommt aus dem Griechischen und

bedeutet weiß.

Leukozyten beschreibt also weiße Zellen.

Leukozyt

 

Die Hauptaufgabe der weißen Blutkörperchen ist die

Abwehr und Beseitigung von Eindringlingen (Bakterien,

Viren) aber auch von Fremdkörpern und körpereigenem Gewebe, das beseitigt werden

muss.

 

Die Leukozyten des Blutes werden in:

 unterteilt.

 

REFERENZ-

BEREICH

Bereich

Einheit

4 - 10

Tausend/µl

4 - 10

x109 /l

ERHÖHUNG =

LEUKOZYTOSE

Leukozytosen können durch Vermehrungen der

Neutrophilen Granulozyten, der Lymphozyten,

seltener der Monozyten und Eosinophilen und

ganz selten der Basophilen Granulozyten entstehen.

Man sollte also bei Leukozytosen immer ein sog.

Differentialblutbild durchführen, das die einzelnen

Leukozytenuntergruppen unterscheidet. Die Ursachen

für die Erhöhungen der verschiedenen weißen

Blutkörperchen finden Sie auf den entsprechenden

Seiten.

VERMINDERUNG=

LEUKOPENIE

Leukopenien entstehen praktisch immer durch

Verminderung der Neutrophilen Granulozyten.

Die Anteile der anderen Leukozyten sind kleiner,

sodass selbst ein vollständiges Fehlen keine auffällige

Verminderung der Gesamtleukozytenzahl bewirkt. Um

eine Verminderung zu erkennen muss also ein

Differentialblutbild angefertigt werden.

 

 

 

Autor: Dipl. MTF Nicole Dorner

 

Stand: 14.06.2010

 

Quellen: wikipedia.at/

AKH consilium med4you.at/

Bildquelle: medicalgraphics.de/

 

 

 

Labor A-Z                                   ‹     top    ›                              Buchstabe C

 

   
   

  - Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com              Kuvert  E-Mail