Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 15. Januar 2011, 09:13

Zum Zahnarzt mit SLE und Marcoumar einnahme!

Hallo!

Wollt mal fragen ob jemand Erfahrung hat mit SLE und Marcoumar Einnahme und einem ein Zahn entfernt werden muss!

Mein Zahnarzt hat mir schon einmal einen Zahn gezogen. Hab ihn Aufmerksam gemacht dass ich Marcoumar nehme und SLE hab, er meinte dass das keine Rolle spielt! Er nimmt das alles immer so locker! Ich hab auch lange nachgeblutet!

Ich weiss nicht ob das nicht besser ist wenn man das Marcoumar kurzzeitig absetzt.

Was meint ihr dazu?

L.G.Tanja :chiao

Signatur von »Tanja« :!: Niemals aufgeben, denn wer aufgibt hat schon verloren und der nicht aufgibt kann gewinnen!! :thumbsup:

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

2

Samstag, 15. Januar 2011, 10:18

Re: Zum Zahnarzt mit SLE und Marcoumar einnahme!

Hallo Tanja,

da wäre ich mir aber auch unsicher.
Ich bin gelernte Zahnarzthelferin - das ist jedoch schon eine Weile her:
Bei uns hieß es: 7 Tage vorher kein Aspirin einnehmen,
da auch Aspirin das Blut verdünnt.
Marcumar - Paitenten hatten wir jedoch nicht, laut meinem Buch
sie aber in Zusammenarbeit mit ihren behandelnden Ärzten 1 - ... Tage
vorher absetzen sollen.
Vielleicht wäre es eine Idee, die Wunde auch noch zu vernähen
und dann Kompresse darauf, aber länger als normal.

Was sagt denn Dein behandelnder Hausarzt dazu?
Wie ist Dein derzeitiger Quickwert? Der muss ja auch einen
bestimmten Wert haben, oder?

Hier noch eine Info-Seite dazu
Signatur von »Musikus« Liebe Grüße Musikus

Das Leben meistert man lächelnd, oder überhaupt nicht.
(Aus China)

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 163

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Januar 2011, 10:45

zahnziehen unter marcumar einnahme

hallo tanja,

Zitat

Vor Operationen und/oder Zahnextraktionen, diagnostischen Eingriffen wie Herzkatheter oder Endoskopien sollte Marcumar abgesetzt werden, damit die Eingriffe gefahrlos und ohne Blutungsproblem erfolgen können. Marcumar ist dabei mindestens 5, besser 7 Tage vor dem geplanten Eingriff abzusetzen.

Als Thromboseprophylaxe für diesen Zeitraum ist - sofern keine Kontraindikationen bestehen - niedermolekulares Heparin einzusetzen. Unter der Heparinbehandlung ist das Blutbild besonders hinsichtlich der Blutplättchenzahl zu kontrollieren (siehe Info: Plättchenaggregations-Tests).

Am Tag des Eingriffs soll weder Marcumar noch Heparin eingesetzt werden. Direkt vor dem Eingriff ist eine Kontrolle des Quickwertes durchzuführen.

quelle: Patienteninformation Marcumar-Therapie

genau so wurde es bei uns im krankenhaus auch gemacht! frag lieber bei deinem hausarzt noch einmal nach, und verlasse dich nicht unbedingt auf den zahnarzt!

schönes wochenende!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

4

Samstag, 15. Januar 2011, 11:56

Re: Zum Zahnarzt mit SLE und Marcoumar einnahme!

Vielen Dank euch beide für die Infoseite!!!

Ich werde mich sicher noch mit meiner Hä. absprechen! So einfach auf die leichte Schulter nehm ich das sicher nicht!

L.G. Tanja :chiao
Signatur von »Tanja« :!: Niemals aufgeben, denn wer aufgibt hat schon verloren und der nicht aufgibt kann gewinnen!! :thumbsup:

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

5

Sonntag, 16. Januar 2011, 17:49

Re: Zum Zahnarzt mit SLE und Marcoumar einnahme!

Hallo Musikus!

Hab die Antwort ganz verschwitzt!

Also meine Werte sind momentan TT:14% under INR auf 2,2, ich weiss nicht ob dir das etwas sagt?

L.G.Tanja:winke
Signatur von »Tanja« :!: Niemals aufgeben, denn wer aufgibt hat schon verloren und der nicht aufgibt kann gewinnen!! :thumbsup:

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

6

Sonntag, 16. Januar 2011, 18:17

Re: Zum Zahnarzt mit SLE und Marcoumar einnahme!

Hallo Tanja,

hier mal ein Zitat aus dem empfohlenen Link:


Zitat


Die Ergebnisse von Thrombotest und Quick sind dem Zahlenwert nach nicht
identisch, sie lassen sich aber über den aus den Gerinnungszeiten
abgeleiteten INR-Wert vergleichen. Bei beiden Methoden sollte der INR-Wert nicht unter 2,0 und nicht über 4,0
liegen. Ein INR-Wert unter 2,0 bedeutet, dass die Gerinnungshemmung
nicht ausreichend ist (Thrombosegefahr!), ein INR-Wert über 4,0 bedeutet
zu starke Gerinnungshemmung (Blutungsgefahr).


Schmunzel, die Werte werden eher Eveline und dem Arzt etwas sagen als mir.
Signatur von »Musikus« Liebe Grüße Musikus

Das Leben meistert man lächelnd, oder überhaupt nicht.
(Aus China)

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 163

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Januar 2011, 20:03

referenzwerte, blutwerte

hallo tanja,

Zitat

Also meine Werte sind momentan TT:14% under INR auf 2,2, ich weiss nicht ob dir das etwas sagt?

wenn du blutwerte postest, dann bitte schreibe auch die referenzwerte (normalwerte) mit dazu! von labor zu labor kann es zu unterschiedlichen ergebnissen kommen. deshalb sollte man, wenn es möglich ist, die werte immer im selben labor messen lassen, - somit kann man leichter vergleichen.

schönen abend noch!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

8

Montag, 17. Januar 2011, 08:01

Re: Zum Zahnarzt mit SLE und Marcoumar einnahme!

Hallo, guten Morgen!

Musikus:Besten Dank! Das wusste ich dass der INR nicht unter 2 und nicht über 4 sein soll.

Evi: Die Normalwerte hab ich nicht. In den Pass werden nur der INR und TT eingetragen! Die Ko mach ich immer schon nur bei der HÄ(sind immer schon vom selben Labor, ausser wenn ich Stationär war und da hat die HÄ wenn ich wieder zu Hause war nochmals Kontrolliert)!

L.G. Tanja :winke
Signatur von »Tanja« :!: Niemals aufgeben, denn wer aufgibt hat schon verloren und der nicht aufgibt kann gewinnen!! :thumbsup:

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

9

Montag, 17. Januar 2011, 19:49

Re: Zum Zahnarzt mit SLE und Marcoumar einnahme!

INR Werte sind internationale Werte. Da gibt es keine Probleme mit Referenzwerten, weil jeder Laborkit einen eigenen Faktor hat, damit auf den korrekten INR berechnet werden kann. Hat man eingeführt um die Unterschiede durch die verschiedenen Untersuchungsmethoden auszumerzen. Die Werte verschiedener Labors sind also vergleichbar. Je höher der INR desto mehr ist die Blutgerinnung eingedämmt.

Die % Angaben können etwas unterschiedlich sein, je nach verwendeten Testkits. Werte verschiedener Labors sollten also nicht direkt verglichen werden. 14% ist recht niedrig. Der Normbereich für die Herzinfarktkandidaten liegt in der Regel bei 15 - 25. Bei Thrombosen geht man meist bis 40%.

Eine Zahnextraktion sollte frühestens erfolgen, wenn der Wert auf die 70% zugeht.

Ums deutlich zu machen:

INR hoch = wenig Gerinnung
Quick in % hoch = viel Gerinnung


Da muß man höllisch aufpassen, dass man das nicht durcheinander wirft.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 425 | Hits gestern: 14 913 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 6 657 253
Klicks heute: 647 | Klicks gestern: 25 635 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 15 895 073

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.