Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 855

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Januar 2011, 14:48

Osteoporose: Denosumab (Prolia) - das erste Biologikum in der Osteologie

Wien (OTS) - Osteoporose-Patientinnen steht mit Denosumab ein
Therapiekonzept zur Verfügung, das mit seinem völlig neuartigen
Wirkmechanismus eine wichtige Alternative zu herkömmlichen
Behandlungen darstellt.



Der Rank-Ligand- Inhibitor Denosumab, wurde mit dem 1.1.2011 in
den Erstattungskodex aufgenommen.

Weitere Informationen zu Denosumab (Prolia):
Prolia (Denosumab)
(Inkl. Gebrauchsinformation, Beipackzettel)
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

2

Dienstag, 13. September 2011, 09:59

Re: Osteoporose: Denosumab (Prolia) - das erste Biologikum in der Osteologie

Hallo,
möchte diesen Thread nochmals hoch holen und fragen, ob jemand hier mit Prolia 2x60mg als Fertigspritze pro Jahr behandelt wird und seine Erfahrungen mir mitteilen kann ....

Ich habe schon jahrelang Fosamax und seit mehreren Jahren Bonviva 1/4jährlich als Infusion bekommen ... jetzt habe ich Rituximab bekommen und das verträgt sich lt. meinem Doc nicht mit Bonviva, von daher soll ich jetzt auf Prolia umgestellt werden ...

Habe auf das Rituximab zwar auch allergisch reagiert - aber ich habe zumindest 1 Infusion intus und solange das Zeugs drin ist soll ich auf Bonviva verzichten. Aber als Nebenwirkung wird u.a. bakterielle Hautveränderungen und Blaseninfekte u.a. Infekte angegeben, ob das bei meinen zahlreichen Nebenerkrankungen (Akne inversa, Blasen-Ca. und immunsupprimiert) dann nicht kontraproduktiv ist ... Sollte ich nicht lieber abwarten, bis das Rituximab wieder draussen ist und dann wieder auf Bonviva gehen ...

Bin gespannt, ob jemand Prolia bekommt und bin gespannt auf eure Meinungen... wünsche allen einen schönen Tag.

Liebe Lilly, bitte evtl. verschieben aus den News ... ich hab halt dort den Link zu Prolia gefunden - danke dir.
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 855

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. September 2011, 20:20

Prolia (Denosumab)

liebe stine,

Zitat

Sollte ich nicht lieber abwarten, bis das Rituximab wieder draussen ist und dann wieder auf Bonviva gehen ...

ich würde auch meinen, dass du die erprobte therapie weiterführst, wenn rituximab ausgeschieden ist. warum wieder etwas neues ausprobieren, wenn das alte gut hilft?
prolia ist ein relativ neues medikament und noch nicht lange erprobt ....

ich habe keine erfahrung mit prolia.

schönen abend und liebe grüße
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

4

Freitag, 16. September 2011, 16:56

Re: Osteoporose: Denosumab (Prolia) - das erste Biologikum in der Osteologie

Dank dir Lilly,
so hab ich mir das auch überlegt - werde diesbezüglich meinen Doc nochmals fragen - aber ich bin auch dafür, das Altbewährte weiter zu nehmen .... denn da ich grad auf alles allergisch reagiere, werde ich das Prolia bestimmt nicht einfach so zu mir nehmen und gut ist .... werde mit dem Bonviva jetzt mal aussetzen, bis das Rituximab wieder ausgeschlichen ist.
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 4 346 | Hits gestern: 5 054 | Hits Tagesrekord: 69 692 | Hits gesamt: 10 626 375
Klicks heute: 6 010 | Klicks gestern: 6 841 | Klicks Tagesrekord: 135 572 | Klicks gesamt: 21 984 673

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.