Sie sind nicht angemeldet.

Bettina

Anfänger

  • »Bettina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 3. April 2011

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. April 2011, 19:09

Bin neu und brauche Rat

Liebe Mitglieder,

ich habe am Freitag erfahren, dass ich einen CCP-Antikörper-Wert von 340 U/ml habe einen Rheumafaktor von 89. Mit meinem Internisten könnte ich noch nicht sprechen, ich habe das Labordatenblatt wegen anderer Daten angefordert, einen Termin beim Arzt muss ich erst noch machen.

Was heißt das aber nun? Neben den Werten stand ein + für "zu hoch". Aber um wieviel zu hoch sind diese Werte und ist damit nachgewiesen, dass ich Rheuma habe? Die Daten wurden im Januar erhoben, den danach angesetzten Termin konnte ich nicht wahrnehmen. Aber hätte mein Arzt mich nicht angerufen, wenn es sich um besorgniserrende Werte gehandelt hätte?

Habe seit Monaten manchmal etwas steife Finger und Schmerzen an den Füßen, wenn ich diese eine Weile hochgelegt oder untergeschlagen habe. Diese können so stark sein, dass ich die ersten paar Schritte nur mit Mühe laufen kann, danach verschwinden sie aber. Als ich dies meinem Arzt erzählte, hat er die Werte bestimmen lassen. Aber wie gesagt: Er hat sich nicht bei mir gemeldet.

Mache ich mir also unnötig Sorgen?

Ich bin für jede Antwort dankbar, denn ein wenig geht mir schon der A.... auf Grundeis, und diese Ungewissheit ist schlimm.


Danke im voraus.

Bettina

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. April 2011, 20:01

Rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis

hallo bettina,

und :herz lich :willkommen im forum! :)

Zitat

(...) CCP-Antikörper-Wert von 340 U/ml habe einen Rheumafaktor von 89

der rheumafaktor wird von labor zu labor unterschiedlich gemessen. mit 89 ist er aber zu hoch.
infos zu rheumafaktor findest du hier:
Rheumafaktor (RF)

der ccp wert ist ebenfalls viel zu hoch und ist ein typischer marker für die rheumatoide arthritis.
neg. ist das ccp <7. > 10 ist er pos.

hier zum nachlesen:
Cyclische Cirullin Peptid-Antikörper (CCP-AK)

deine typischen beschwerden in verbindung mit den erhöhten laborwerten, könnten auf die rheumatoide arthritis (alter name=chronische polyarthritis) hinweisen.

informationen zum krankheitsbild kannst du hier nachlesen:
Rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis)

es tut mir sehr leid, dass ich dir nichts positives berichten kann :(

ich leide selbst seit vielen jahren an der ra.
wenn du fragen hast, beantworte ich sie dir gerne!

ps. wenn du dich nicht beim arzt meldest, - er macht es nicht! - leider ....
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Bettina

Anfänger

  • »Bettina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 3. April 2011

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. April 2011, 20:18

Re: Bin neu und brauche Rat

Danke Eveline,

für die schnelle Antwort. Ja, du hast Recht, was den Arzt betrifft. Ich behaupte immer, ich sei eine mündige Patientin, aber wenn es darauf ankommt, verdränge ich doch lieber oder vertraue darauf, dass es der Onkel Doktor richtet.

Nein, nicht grundsätzlich, aber wahrscheinlich habe ich Angst vor dieser Diagnose. Ich bin nämlich mit einigen Krankheiten geschlagen, mit Typ-1-Diabetes vor allem, und wenn ich daran denke, dass ich jetzt vielleicht bald noch mehr Dinge beachten muss, die mich in meiner Freiheit einschränken und mir Flexibilität und vielleicht auch Lebensfreude nehmen, ja, dann graut mir. Das wollte ich wohl nicht wahrhaben.

Aber die Symptome, auch wenn sie noch nicht wirklich heftig sind, sie gehen nicht weg. Und jetzt muss ich den Dingen wohl ins Auge sehen. Werde gleich morgen beim Arzt anrufen.

Nochmals Danke!

Bettina

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. April 2011, 21:28

Re: Bin neu und brauche Rat

hallo bettina,

Zitat

Ich bin nämlich mit einigen Krankheiten geschlagen, mit Typ-1-Diabetes vor allem (...)

leider ist es so,- wenn man eine autoimmunerkrankung hat, dann gesellen sich gerne weitere hinzu :(

ich kann mir vorstellen, dass du vor der diagnose angst hast und es wird auch einige zeit dauern, bis du sie akzeptieren kannst ...
die ra ist in der regel gut behandelbar und wenn du gut auf die medikamente ansprichst, kannst du ein nahezu "normales" leben führen :).

würde mich freuen, wenn du uns weiterhin am laufenden hältst!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

5

Freitag, 8. April 2011, 16:31

Re: Bin neu und brauche Rat

Hallo Bettina

und ein herzliches Willkommen hier im Forum
Ich wünsche Dir hier viel Spass und einen angeregten Austausch.

Wie Eveline Dir schon erzählte, lässt sich mit einer gut eingestellten rA fast normal leben.

Ernährungstechnisch wird zur Zeit eine mediterrane Ernährung empfohlen,
wenig Schweinefleisch und sog rotes Fleisch, eher Geflügel und Fisch..
viele Gemüse und Obst usw.

Für Deine Finger und Hände:

hole Dir mal Rapssamen, Linsen oder Erbsen - was Dir besser passt
in ein Schüssel und entweder ins Eisfach zum Kühlen oder
ganz vorsichtig erwärmen im Ofen oder Mikrowelle und
dann mit den Fingern bzw. Händen hineingreifen und sanft darin herum wühlen...

Ich wünsche Dir gute Besserung.
Signatur von »Musikus« Liebe Grüße Musikus

Das Leben meistert man lächelnd, oder überhaupt nicht.
(Aus China)

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 4 543 | Hits gestern: 15 529 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 801 197
Klicks heute: 6 018 | Klicks gestern: 19 165 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 560 411

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.