Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 855

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. April 2011, 07:57

Schmerz und Depression

»Wenn sie klagen, geht es ihnen besser«


Von Maria Pues, Frankfurt am Main / Wer ständig unter Schmerzen leidet, ist auch von einer Depression häufig nicht weit entfernt. Und umgekehrt. Welches von beiden die sprichwörtliche Henne und welches das Ei ist, ist dabei oft nur schwer zu entscheiden, kann aber Auswirkungen auf die Behandlung haben.

Wenn Patienten anfangen zu klagen, geht es ihnen wieder besser. Auf dieses scheinbare Paradox wies Dr. Johannes Horlemann, Kevelaer, im Rahmen seines Workshops »Psychologische Behandlung von Schmerzen« anlässlich des 22. Deutschen Schmerz- und Palliativtages hin, der im März in Frankfurt am Main stattfand. »Die Erhöhung der Klagbarkeit ist Teil der Remission«, erläuterte er. Während einer depressiven Episode herrsche hingegen meist ein Zustand klagloser Apathie, dessen Ende das Klagen anzeige. Dies muss man bedenken, um als Arzt – und auch als Angehöriger – adäquat damit umgehen zu können.

weiter lesen >> Schmerz und Depression
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 4 716 | Hits gestern: 5 054 | Hits Tagesrekord: 69 692 | Hits gesamt: 10 626 745
Klicks heute: 6 518 | Klicks gestern: 6 841 | Klicks Tagesrekord: 135 572 | Klicks gesamt: 21 985 181

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.