Sie sind nicht angemeldet.

Rheuma-Selbst-Hilfe

Administrator

Beiträge: 506

Registrierungsdatum: 12. September 2010

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 15. Juni 2014, 18:59

Re: Seronegative Spondyloarthritis

Hallo Clarissa!

Tut mir Leid, dass es dir so schlecht geht! :knuddel

Was am aller schnellsten wirkt, ist natürlich Cortison. Frage deinen Arzt, ob er dir welches verschreiben will. Hilft es dir, dann ist es mit Sicherheit eine Entzündung, die dich plagt! Auch, dass sich die Steifigkeit wieder schlimmer ist, weist auf einen neuen Schub hin ....

Ich habe mir jetzt nicht noch einmal den ganzen Strang durchgelesen, aber hattest du nicht schon die Diagnose PSA?

Liebe Grüße und schnelle Besserung! :daumen

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

clarissa

unregistriert

77

Sonntag, 15. Juni 2014, 22:09

Re: Seronegative Spondyloarthritis

hallo evelyne!

Nein nicht psa sondern verdacht auf seronegative spondyloartritis denkt der sportarzt wurde aber vom akh in linz nicht bestätigt, die dr. stuby sagte hypermobilität!

aber da ich jetzt in den letzten zwei monaten zweimal leichte entzündungswerte hatte denke ich das es doch artritis ist vorallem da beim röntgen ja auch im knie im sprungelenk und an den wirbelgelenken gonartrose festgestellt wurde was ja darauf hindeutet das entzündungen da waren sonst wären ja die gelenke nicht schon angegriffen sagte mein hausarzt, stimmt das????

liebe grüße

clarissa

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Rheuma-Selbst-Hilfe

Administrator

Beiträge: 506

Registrierungsdatum: 12. September 2010

  • Nachricht senden

78

Montag, 16. Juni 2014, 19:13

Re: Seronegative Spondyloarthritis

(...) vorallem da beim röntgen ja auch im knie im sprungelenk und an den wirbelgelenken gonartrose festgestellt wurde was ja darauf hindeutet das entzündungen da waren sonst wären ja die gelenke nicht schon angegriffen sagte mein hausarzt, stimmt das????

Hallo Clarissa,

die Gonarthrose ist ein Gelenkverschleiß im Knie.
Für "Arthrose" gibt es viele Ursachen, u.A. auch eine abgelaufene Gelenkentzündung (Arthritis)

Hier zum Thema Arthrose nachlesen:
Arthrose, Osteoarthrose, Gelenkabnutzung, Rheuma-Selst-Hilfe.at

Nicht jede Arthrose hat eine Arthritis als Ursache.

Die PSA gehört zu der Gruppe der seroneg. Spondarthriden ;) und ähnelt im Krankheitsverlauf und den Symptomen der rheumatoiden Arthritis.
Auch der Mobus Bechterew gehört zu den seroneg. Spondarthriden und spielt sich vorwiegend in der WS und den großen Gelenken ab.

Was steht den genau auf dem RÖ- Befund? Kannst du deine Daten vielleicht schwärzen (unkenntlich machen) und den Befund hier hochladen? Vielleicht kann ich dir dann besser weiter helfen.
Signatur von »Rheuma-Selbst-Hilfe«
 ..... werde ein Fan von uns!   :herz
 Lesezeichen setzten bedeutet Unterstützung!



Bitte keine Fragen per PN!
Fragen per PN tragen nicht´s zum Erfahrungsaustausch bei und werden deshalb nicht von mir beantwortet!

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

79

Dienstag, 17. Juni 2014, 13:15

Re: Seronegative Spondyloarthritis

Hallo Clarissa!

Wie geht es dir heute? Hast du bei deinem Arzt wegen Kortison nachgefragt?

Der Termin im AKH damals hat gar nicht gebracht, die Dr. Stuby sagte ich hätte eine Hypermobilität (so ein Schwachsinn)!

Hypermobilität wird oft in Verbindung mit entzündlichen rheumatischen Erkrankungen festgestellt. Ich bin bin hypermobil und kann mich bewegen wie eine Gummipuppe, obwohl ich nicht mehr die jünste bin.

Meine Augen sind sowieso sehr anfällig und tränen dauernd!

Wurdest du schon mal auf "trockene Augen" getestet (Schirmertest)? Das paradoxe am trockenen Auge ist es, dass es sehr tränt, gerade da wo es nicht sollte.

Vielleicht bringt dich das ja weiter:
Sicca-Syndrom, Sicca-Symptomatik, das trockene Auge

Bekommen habe ich Deflamat Tabletten die ich aber nicht nehme da ich Magenprobleme habe von diesen Tabletten samt Magenschutz!

Wieviel mg nimmst du vom Magenschutz und welche Art Magenschutz ist das, Protonenpumpenhemmer? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich bei Schmerzmitteleinnahme 40 mg Omeprazol nehmen muss, 20 mg ist mir eindeutig zu wenig.

Also alle deine Beschwerden, die du hier im Thema aufgezählt hast, lesen sich für mich wie Morbus Bechterew (Krankheitsbild aus der Gruppe der seroneg. Spondarthritden)

Lese mal hinein:
Spondylitis ankylosans
Signatur von »lillybeth« :winke

Liebe Grüße
Lillybeth


"An Rheumatismen und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird."

(Marie von Ebner Eschenbach)

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

clarissa

unregistriert

80

Dienstag, 17. Juni 2014, 21:38

Re: Seronegative Spondyloarthritis

hallo an alle,

vielen dank für eure unterstützung!!!

ich habe leider den befund nicht mitbekommen der ist beim hausarzt und der ist leider jetzt bis ende juni auf urlaub!

sobald er wieder da ist lasse ich ihn mir ausdrucken dann lade ich ihn hoch!

wegen kortison kann ich auch erst fragen wenn er wieder da ist!

nein auf trockene augen wurde ich nicht getestet! ich nehme 40 mg panprabene (magenschutz)!

konnte mich nicht früher melden da ich jetzt zwei tage arbeiten musste, da komme ich immer erst um 19.30 uhr heim und dann bin ich fix und fertig! heute hab ich schlimme schmerzen in der halswirbelsäule das strahlt in den kopf aus wodurch ich schlimme kopfschmerzen habe und drehschwindel mit übelkeit!

liebe grüße

clarissa

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 6 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rheuma-Selbst-Hilfe (17.06.2014), Eveline (18.06.2014)

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.