Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 852

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Juli 2011, 13:38

Hochsaison für Zecken

Die Zahl der FSME-Erkrankungen aufgrund von infektiösen Zeckenstichen hat sich bereits auf 37 erhöht. Das ist fast doppelt so viel wie im ersten Halbjahr 2010. Alle Bundesländer sind betroffen.


Wer jetzt noch nicht geimpft ist, sollte dies rasch nachholen.


Laut Information des Departments für Virologie der Medizinischen Universität Wien - der Referenzzentrale für FSME in Österreich - vom 08.07.2011 wurden heuer bereits 37 FSME-Fälle (Frühsommer-Meningoenzephalitis) diagnostiziert. Oberösterreich und Steiermark sind bisher mit 9 Patienten am stärksten betroffen, gefolgt von Tirol mit 8 Erkrankungsfällen. In Vorarlberg wurden 3 FSME-Patienten registriert, in Kärnten, Salzburg und Wien je 2 und in NÖ und Burgenland je 1 Patient. Der jüngste Patient ist unter 1 Jahr alt, der älteste über 80. Ein Patient ist bereits an den Folgen der FSME verstorben.

Univ.-Prof. Dr. Michael Kunze, Leiter des Instituts für Sozialmedizin der Medizinischen Universität Wien, warnt: "Gerade in der Sommerzeit ist es wichtig, auf den Impfschutz zu achten. Zecken gibt es in allen Bundesländern Österreichs - auch in den Bergen bis 1.500 Meter Seehöhe. Das Wetter, die Mobilität und das Freizeitverhalten der Österreicher erhöhen das Risiko. Nur die Impfung schützt verlässlich!

Mag. pharm. Dr. Christiane Körner, Vizepräsidentin der Österreichischen Apothekerkammer, erinnert ebenfalls daran, dass die Impfung die einzige Möglichkeit ist, um sich effektiv vor einer FSME Erkrankung zu schützen: "Der Impfstoff ist in allen Apotheken in Österreich noch bis 31. Juli 2011 um ein Drittel preisgesenkt. Der FSME-Impfstoff für Erwachsene kostet im Aktionszeitraum 27,30 Euro, der Impfstoff für Kinder 23,20 Euro. Darüber hinaus gewähren fast alle Krankenkassen einen ganzjährigen Kostenzuschuss, der direkt in der Apotheke vom Aktionspreis abgezogen wird".
Quelle OTS0103 2011-07-12/12:07 121207 Jul 11

Weitere Infektionen die durch einen Zeckenstich ausgelöst werden können ist die Borreliose. Gegen die Borreliose gibt es keine Schutzimpfung.

Informationen:
Lyme-Borreliose

Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 9 739 | Hits gestern: 8 800 | Hits Tagesrekord: 69 692 | Hits gesamt: 10 607 569
Klicks heute: 10 498 | Klicks gestern: 10 832 | Klicks Tagesrekord: 135 572 | Klicks gesamt: 21 959 006

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.