Sie sind nicht angemeldet.

  • »Öcher Mädsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 11. Juli 2011

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Oktober 2011, 23:01

Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Hallo ihr lieben zusammen - ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro . Wenn ich eine kleine Handtasche nur mit Schlüssel gefüllt bei mir trug - schmerzten meine Schulter wie verrückt .Meine Kopfschmerzen haben mich wahnsinnig gemacht - Schlafstörungen -Schweißausbrüche beim wachwerden das ich dachte ich komme aus der Wanne - so nass war ich Zeitweise . mindestens 5 mal in der Nacht muss ich zum Wasser lassen .

Liege ich auf meinem Bauch mit dem Kopf zur Seite - höre ich mein Blut rauschen und mein Herz klopfen - also legt man sich zur Seite auf die Schulter , die letztendlich auch Schmerzen .Die Müdigkeit die einen Tagsüber befällt - vergleiche ich mit einem Spaten der von hinten kommt - plötzlich plong musste dich legen . Lustlosigkeit kommt auch noch dazu .Der Neurologe klappt die Mappe zu * Kann ihnen nicht mehr weiterhelfen *, die Rheumaärtzin brauchste dich nicht mehr sehen lassen - ist ja nicht ihr Gebiet und der Hausarzt-----denkt sich wohl vielleicht , ich simuliere .
Die Lebensqualität sinkt in den Keller und Fibro ist dann eine * eingebildete Krankheit * na dankeschön - soviel Fantasie habe ich einigen gar nicht zugetraut .
Mir hat hier noch niemand was von einem Wärmebild erzählt und auch keine Ahnung ob es das hier in meinem Gebiet gibt .
Lasse euch allen liebe Grüße da und wünsche euch von ganzem Herzen eine gute neue Woche . MVLG

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

2

Montag, 10. Oktober 2011, 00:28

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Warst du schonmal in einer Schmerzambulanz oder bei einem Schmerztherapeuten? Das könnte evtl. ein Ansatzpunkt für dich sein.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

3

Montag, 10. Oktober 2011, 11:44

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Hallo,
:hug
ich war jetzt schon länger nicht mehr im Forum! Der Grund, weil keine Veränderung in Sicht. Kenne dein Beschwerdebild nur zu gut und ich hab auch immer noch keinen Arzt gefunden, der mein Chaos mal genau ansieht, da einfach vielfältig und komplex.

Wo bist du zu Hause? Seit wann hast du Beschwerden? Warum schieben es die Ärzte auf die Psyche, hast du schwierige Lebensumstände? Hat ja fast eh jeder!!! Würde gern mehr über dich erfahren!

Liebe Grüße :EVERYD~16:
Signatur von »Lachesis« „Mit leichtem Gebäck reist es sich leichter“

„Schließt sich uns eine Tür zum Glück, öffnet sich eine andere.
Doch wir schauen oft so lange auf die geschlossene Tür, dass wir die Geöffnete übersehen.“

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 860

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Oktober 2011, 11:56

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Hallo ihr lieben zusammen - ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro . Wenn ich eine kleine Handtasche nur mit Schlüssel gefüllt bei mir trug - schmerzten meine Schulter wie verrückt .Meine Kopfschmerzen haben mich wahnsinnig gemacht - Schlafstörungen -Schweißausbrüche beim wachwerden das ich dachte ich komme aus der Wanne - so nass war ich Zeitweise . mindestens 5 mal in der Nacht muss ich zum Wasser lassen .

Liege ich auf meinem Bauch mit dem Kopf zur Seite - höre ich mein Blut rauschen und mein Herz klopfen - also legt man sich zur Seite auf die Schulter , die letztendlich auch Schmerzen .Die Müdigkeit die einen Tagsüber befällt - vergleiche ich mit einem Spaten der von hinten kommt - plötzlich plong musste dich legen . Lustlosigkeit kommt auch noch dazu .Der Neurologe klappt die Mappe zu * Kann ihnen nicht mehr weiterhelfen *, die Rheumaärtzin brauchste dich nicht mehr sehen lassen - ist ja nicht ihr Gebiet und der Hausarzt-----denkt sich wohl vielleicht , ich simuliere .
Die Lebensqualität sinkt in den Keller und Fibro ist dann eine * eingebildete Krankheit * na dankeschön - soviel Fantasie habe ich einigen gar nicht zugetraut .
Mir hat hier noch niemand was von einem Wärmebild erzählt und auch keine Ahnung ob es das hier in meinem Gebiet gibt .
Lasse euch allen liebe Grüße da und wünsche euch von ganzem Herzen eine gute neue Woche . MVLG

liebes mädsche,

lass den kopf nicht hängen! :knuddel

die beschwerden die du beschreibst passen mit einem rheumaschub zusammen und hat nichts mit fibromyalgie zu tun!

geht doch bitte zu einem anderen internistischen rheumatologen, am besten zu dem, der dir damals die diagnose rheumatoide arthritis gestellt hat!
du gehörst richtig behandelt, bevor noch mehr dazu kommt!

wie schaut dein blutdruck aus? die kopfschmerzen und das rauschen in den ohren könnte auf einen bluthochdruck zurückzuführen sein!

liebe grüße
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 860

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Oktober 2011, 11:58

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

hallo lachesis,

schön wieder von dir zu lesen! :)

warst du bei dem rheumatologen, bei dem clarissa auch war? hat der besuch nichts gebracht?
bist du mit clarissa noch in verbindung?

liebe grüße
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.
  • »Öcher Mädsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 11. Juli 2011

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Oktober 2011, 12:23

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Liebe Lachesis - die Hauptbeschwerden fingen vor drei Jahren an , alles kam schleichend mit und mit . Irgendwie tat mir immer was weh . Konnte nicht verstehen , warum es schmerzte eine Dose hochzuheben ( rechter Armmuskelstrang ) - dann Schultern -Kopfschmerzen -Füße .
Irgendwas schmerzte immer - aber die Kopfschmerzen hörten gar nicht mehr auf . Man tippte auf * Verspannung*
Mit meinem linken Armkugelgelenk hatte ich schon vor Jahren Probleme - es kam soweit das ich nicht mal mehr den arm anheben konnte . Akkupunktur - Reizstrom - Spritzen - Tabletten - nix hilft . Das einzigste was mittlerweile hilft sind die Schlaftabletten - wenn ich dann endlich in den Schlaf falle - kann ich wenige Stunden schmerzfrei durchschlafen .Hinzu kommt ja noch die Arthrose .
Als mir Fibro genannt wurde - habe ich erst mal gegoogelt .
Ich gehe auch nicht mehr viel unter Menschen - laute und langanhaltende Gespräche verursachen noch mehr Kopfschmerzen . Oft fallen mir worte nicht ein - und mit dem merken habe ich auch so meine Probleme. Aber das eine oder andere kennt ihr ja selbst .Habe mich informiert ob es hier im KH eine Jacobson Entspannungstherapie gibt . Leider 0 - also suche ich weiter .
Diese Woche werde ich nochmals zum Hausarzt gehen und mir eine neue Blutprobe erfragen , ob die Leukos jetzt wieder im Normbereich liegen .
Ich finde es auch nicht gut , mir sagen lassen zu müssen * seien sie froh das es kein Rheuma ist * - keine Krankheit ist schön , aber wenn man die Schmerzen einer Krankheit nicht kennt , sollte man sich einen solchen Kommentar verkneifen . Im Moment bin ich vielleicht auch ein wenig Frustiert , nimmt es mir bitte nicht übel .
Aber einiges kann ich nicht nachvollziehen - vor allem sich über eine Krankheit auszulassen - die ja keine Krankheit ist . :?: Mit liebem Gruß an alle ;)

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

7

Montag, 10. Oktober 2011, 23:06

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Es gibt eine einfache Möglichkeit zu testen, ob du aufgrund von Entzündungen (Rheuma) die Schmerzen hast. Wenn du Cortison nimmst, werden die Beschwerden besser. Ist es "NUR" die Fibro, bessert sich mit Cortison nichts. Ich würde den Arzt mal darauf ansprechen. Sollte das Cortison wirksam sein, ist auf jeden Fall eine Basistherapie angesagt. Ein gutes Argument dafür hast du dann durch den positiven Cortisontest. das drüfte eigentlich kein Ar
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.
  • »Öcher Mädsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 11. Juli 2011

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. April 2013, 14:33

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Warst du schonmal in einer Schmerzambulanz oder bei einem Schmerztherapeuten? Das könnte evtl. ein Ansatzpunkt für dich sein.

Warst du schonmal in einer Schmerzambulanz oder bei einem Schmerztherapeuten? Das könnte evtl. ein Ansatzpunkt für dich sein.




Hallo ihr lieben Leidensgenossen

Ich habe mich lange nicht mehr gemeldet . Zuerst hatten wir ein neues Windows auf den Pc gespielt und dann war die Seite wwg.
Ich habe gesucht und gesuxht ....aber die Seite nicht mehr gefunden.
Heute habe ich endlich durch ein posting ,welches auch mal meine eMail Adresse gefunden hat, wider
zu euch gefunden.
Momentan geht ea halbwegs gut. Ich bin zu meinem alten Hausarzt zuruck und fühlemixh fut aufgehoben.
Eine Zeitlang habe ich MST genommen .Von 10 bis hoch auf 30 mg.
Viel geholfen hatte es nicht . Schmerzen wurden nur leicht gedämpft.
Ausserdem fing ich eine Trocken und Wassergymnastik an.
In dwn letzten Tagen habe ich wieder Probleme die Hände zur Faust zu machen
und Schmerzen in den Hansgelenken .Abe nur damit kann ich wunderbar leben.

Einen morgen werde ich wach und kann meinen Arm nicht mehr bewegen .Der Schmerz war so gross.
Bei der Röntgenuntersuchung wurde dann eine traumatische Absplitterung diagnostiziert.

Im Dezember habe ixh mir eine Grippe zugezogen , von der ich bis vor drei Wochen noch hatte.
Ich bekam solche Schmerzen beim Husten , dass ich die Hand gegen meine Rippen pressen musste, um übergaupt
mal hüsteln zu können.
Es ging durch dwn kompletten oberen Brust und Rippenbereich.Rechts-links, oberhalbu unterhalb
Danach ging es im Rückenvereich weiter .Antibiotika und Cortioson halfen mir nicht.
Die Leukos waren im Normbereich .Also meinte Doctore es wAren Neren eingeklemmt .
Ich habe auch Asthma. Mein letzter Blutdruck war 64 zu 94 .

Meine Müdigkeit uns Abgeschlagenheit habe ich immer noch , trotz Kreislauftropfen.

Was mir letztendlich viel geholfen hat , war der Besuch bei meiner Psychotherapeutin die
auch Psychater ist
Sie verschrieb mir Venlafaxin .Die Dosis beträgt 300 mg täglich .Wenigatens die Kopfachmwrzwn bin ich so gur wie loa.
Ich hätte mit dem Kopf gegen doe Wand laufen können vor Schmerzenund nur in kurzen Schlafphasen
war ich die quitt.
Ausserdwm habe ich gelernt mwine Schmerzen zu aktzeptieren. Ich habe versucht das Leben noch
als Lebenswert zu sehen .

Wenn ixh es könnte ~ ich würde euch alle von euren Schmerzen befreien .Ea gibt nichrs schlimmeres.Ls mit Dauerachmerzen
leben zu mùssen .Ich wünsche euch Llen alles gute .Versucht das Leben weiterhin positiv zu sehen.
Macht alles was euch gut tut. Versucht Probleme von eich fern zu halten .Ich bin dankbR wieder
hergefumden zu haben und werde mich wieder melden . Seid mir von ganzem Jerzwn gedrückt :supi :supi. Ixh bin diesen
Monat Oma einer Enkelin geworden und ich möchte noch viel mit ihr machen können

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.
  • »Öcher Mädsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 11. Juli 2011

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. April 2013, 18:34

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Ich möchte mich für die vielen Fehler entschuldigen . Hatte es gestern via Handy geschrieben . Ich hoffe ihr verteht halbwegs was ich geschrieben habe . Wünsche euch einen wundervollen Tag . Mit lieben Grüßen

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 860

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. Mai 2013, 11:47

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Ixh bin diesen
Monat Oma einer Enkelin geworden und ich möchte noch viel mit ihr machen können

ich bin am 11.4. zum ersten mal oma geworden ;) :D
wünsche eurer familie alles gute und dem baby alles glück der welt! :thumbsup:

lg eveline

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 8 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Öcher Mädsche (20.05.2013)

11

Donnerstag, 30. Januar 2014, 07:57

Hallo Öcher Mädschen

Ich möchte mich für die vielen Fehler entschuldigen . Hatte es gestern via Handy geschrieben . Ich hoffe ihr verteht halbwegs was ich geschrieben habe . Wünsche euch einen wundervollen Tag . Mit lieben Grüßen

hallo ,gibt es Dich noch im Forum??Würde Dir gerne mal mailen Piffi

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 860

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. Januar 2014, 08:46

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

hallo ,gibt es Dich noch im Forum??Würde Dir gerne mal mailen Piffi

fürs erste könntest du ja öffentlich schreiben....
vielleicht können deine erfahrungen und tipps auch anderen leidgeplagten weiter helfen!

m.f.g eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Sophie

Fortgeschrittener

  • »Sophie« ist weiblich

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. Januar 2014, 20:30

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

Hallo Piffi,

Auch ich kämpfe mit bzw. gegen Fibro und fühle mich oft damit allein gelassen.
Lg
Eva

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

14

Freitag, 31. Januar 2014, 07:20

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

guten morgen Sophie
Wie sieht es bei Dir aus ,mit den Ärzten?? meine Fibro wurde nach (bestimmt hatte ich die schmerzen schon weit über 10 Jahre)einer zufälligen (ich war mal wieder beim Orthopäden,weil mein ganzer Körper nur noch aus SCHMERZ bestand)Ganzkörper-untersuchumng,also auch die Tender-Poins
untersucht ,ich wußte aber nicht,das ein neuer Arzt "Vertretung" machte.Ich glaube das war mein Glück,sonst hätte ich vieleicht bis heute noch keine Diagnose(was aber die ganze Sache nicht leichter macht).Nun jezt folgten alle untersuchungen(kennst Du ja sicher).
Zurück zum Hausarzt geschickt,(,ich bekomme von Medikamenten sofort "Zungenbrennen/schwellung und Atemnot)der mir erst einmal Medikamente (Bomben,wovon ich nichts aber auch gar nichts vertrage, und auch nicht einnehmen möchte ) also ,da ich ja sowieso sehr viel mit Kräutern u s w mache,habe ich mich selber schlau gemacht und mir meine Tinkturen,Crems und Öle selber gemacht,nehme das seid Jahren ein und brauche sehr wenig Schmerztabletten(nur in Notfällen,denn ist der Fibroschmerz weg,ist die Zunge geschwollen ,das ist äußers beängstigen)
liebe Sophie,wenn Du mehr wissen möchtes,mail ich Dir gerne unter P M habe schon einen Rüffel im Forum bekommen
Noch ein Tipp was mir sehr hilf,Tapen und im Urlaub fahren wir 3 Wochen in die Sole-Therme,danoch bin ich für längere Zeit beschwerde frei

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Rheuma-Selbst-Hilfe

Administrator

Beiträge: 510

Registrierungsdatum: 12. September 2010

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 13. April 2014, 13:25

Re: Ich fühle mich mehr wie alleine gelassen mit meiner Fibro

liebe Sophie,wenn Du mehr wissen möchtes,mail ich Dir gerne unter P M habe schon einen Rüffel im Forum bekommen

Du hast keinen "Rüffel" bekommen, sondern du wurdest darauf aufmerksam gemacht, dass das Vertreiben von Heilmittel jeder Art hier im Forum untersagt ist, und das übrigens auch per PM ;).
Signatur von »Rheuma-Selbst-Hilfe«
 ..... werde ein Fan von uns!   :herz
 Lesezeichen setzten bedeutet Unterstützung!



Bitte keine Fragen per PN!
Fragen per PN tragen nicht´s zum Erfahrungsaustausch bei und werden deshalb nicht von mir beantwortet!

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 2 039 | Hits gestern: 6 364 | Hits Tagesrekord: 69 692 | Hits gesamt: 10 772 175
Klicks heute: 3 560 | Klicks gestern: 9 328 | Klicks Tagesrekord: 135 572 | Klicks gesamt: 22 210 390

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.