Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 176

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. November 2011, 08:54

Wer regelmäßig Schmerzmittel einnimmt, läuft Gefahr, an Herz- oder Hirninfarkt zu sterben

Betreff Feed: Link>> Wer regelmäßig Schmerzmittel einnimmt, läuft Gefahr, an Herz- oder Hirninfarkt zu sterben

Schmerzmittel der Klasse nicht-steroidale Entzündungshemmer (NSAID) können das Risiko erhöhen, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Davor warnen die Kardiologen vom BNK.
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

2

Montag, 7. November 2011, 10:21

Re: Wer regelmäßig Schmerzmittel einnimmt, läuft Gefahr, an Herz- oder Hirninfarkt zu sterben

na super, Schmerzmittel - Diclofenac u.a. sind zwar schädlich, es wird davor gewarnt, aber für Rheumatiker gibt es keine Alternative. Jetzt können wir uns aussuchen, ob wir "lieber" am Gehirnschlag oder Herzifarkt sterben wollen oder mit Dauerschmerzen mit Rheuma leben müssen.
Ich selbst bekomme bei einem Schub ständig auch Diclofenac mitverschrieben, ich nehme sie zwar gewissenhaft und nie sehr lange ein, daber dennoch ist diese Aussendung ein Wahnsinn.
Signatur von »gerda«
NUR NIEMALS UNTERKRIEGEN LASSEN

GERDA
:thumbup:

https://www.facebook.com/gerda.hillebrand.5

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 176

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. November 2011, 14:42

anstatt schmerzmittel cortison erhöhen

ja wie sagt man so schöne liebe gerda? - keine wirkung ohne nebenwirkung :(

ich persönl. versuche schmerzmittel zu vermeiden und setzte lieber das cortison ein wenig höher, dass ich sowieso in dauertherapie nehme.
die nebenwirkungen von cortison kenne wir ja leider, ich veruche auch hier immer unter 10 mg - besser noch unter 7,5 mg zu bleiben.

schönen tag und liebe grüße
evi
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 3 653 | Hits gestern: 11 373 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 108 138
Klicks heute: 6 434 | Klicks gestern: 19 741 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 16 529 633

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.