Sie sind nicht angemeldet.



Einen besinnlichen 3. Advent wünscht Euch
Rheuma-Selbst-Hilfe.at


Lisi 48

Anfänger

  • »Lisi 48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Januar 2012, 12:24

Fibromyalgie

ein hallo an alle,
hab mich schon lange nicht mehr gemeldet aus Zeitmangel.
Bin derzeit auf Umschulung da ich an Fibro leide ,aber seit der Umschulung wird s immer Ärger.
Haber Psychische Probleme ständig Kopfschmerzen starke Fußgelenks und Fingergelengsschmerzen,
und Starke Verspannungen der Halswirbelsäule und die Lendenwirbelsäule macht sich auch sehr oft bemerkbar.
habe schon vieles ausprobiert und die meisten Tabletten nicht vertragen mache Entspnnungsübungen gehe seit Oktober turnen
aber momentan glaub ich stehe ich am Tiefpunkt. Bin momentan in Krankenstand miss aber nächste Woche wieder in die Umschulung da man sonst nicht mehr mitkommt.
Meien Frage weiß wer einen guten Reumatloge der mit Fibro arbeitet oder hab auch gehöt man sollte zu einem Schmerztherapeuten gehen aber solche gibts anscheinend nicht in Österreich keine Schmerzambulanz das habe ich schon ausprobiert die haen mir mitten ins Gesicht gesagt an Fibromyalgie glauben sie nicht. Vielleicht hat wer einige gute Tipps für mich wäre sehr dankbar

es grüßt euch Lisi

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

2

Dienstag, 10. Januar 2012, 13:25

Re: Fibromyalgie

Fibromyalgie ist keine entzündliche Krankheit und wird deshalb eigentlich nicht von Rheumatologen behandelt. Für die Fibro ist der Schmerztherapeut zuständig. Da es aber zahlreiche Mischformen gibt, also Fibro und eine rheumatische Erkrankung, werden des öfteren die Fibromyalgiebeschwerden auch von den Rheumatologen behandelt.

Gezielte Tipps können dir nur unsere österreichischen Mitglieder hier geben.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 874

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Januar 2012, 18:15

behandlung der fibromyalgie durch den neurologen und physikalischen arzt

hallo lisi,

dass sich die schmerzen von der fibromyalgie bei stress verstärken ist bekannt.

meine behandelnde ärzte waren der physikalische arzt und der neurologe.

vor der behandlung im physikalischen institut wird man von einem arzt untersucht, der dann die therapie festlegt.
ich bekam bewegungstherapie (fahren auf einem ergometer, turnen), stangerbad, wärmepackungen, ultraschall und muskelentspannende medikamente.

vielleicht hilft dir der link weiter:
Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation

vom neurologen aus wurde ich wegen der fibro auf antidepressiva eingestellt die, wenn sie niedrig dosiert werden, auch schmerzstillend wirken. außerdem sind sie schlaffördernd und tragen zur entspannung bei.

für deine umschulung drücke ich dir ganz fest die daumen! :daumen

alles liebe
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Lisi 48

Anfänger

  • »Lisi 48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2010

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Januar 2012, 09:04

Re: Fibromyalgie

hello Eveline hanke für die Tipps
lg Lisi

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

5

Mittwoch, 11. Januar 2012, 15:54

Re: Fibromyalgie

Hallo Lisi,

mir mach dieses Wetter auch so zu schaffen! Feucht und kalt und dann geht dann gar nichts mehr, ich fühle mich auch nur mehr Krank.
Ich gehe massieren oder such dir einen guten Shiatsu-Therapeuten, hat mir über lange Jahre geholfen beruflich durchzuhalten, ohne das ich wußte an was ich leide.
Ich wünsch dir gute Besserung! Was machst du für eine Umschulung und wie lange dauert sie noch?

Liebe Grüße :getwell
Lachesis
Signatur von »Lachesis« „Mit leichtem Gebäck reist es sich leichter“

„Schließt sich uns eine Tür zum Glück, öffnet sich eine andere.
Doch wir schauen oft so lange auf die geschlossene Tür, dass wir die Geöffnete übersehen.“

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Lisi 48

Anfänger

  • »Lisi 48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2010

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Januar 2012, 07:27

Fibro

:danke Hallo Lachesis,

ich mach eine Umschulung zum Bürokauffrau mit Lehrabschluss,das ist zeiweise ganz schön schwierig und stressig nehmen keine Kücksicht wenn man Schmerzen hat.
Ich gehe momentan eh massieren, aber meine Kopfschmerzen täglich sind sehr belastend.
Seit kurzen ca.2 Monaten habe ich auch sehr starke Schmerzen bei den Zehengelenken,
da ich turnen gehe manchmal gar nicht machbar. Danke für deinen Tipp werde mich um einen Shiatsu-Therapeuten umschauen.
Die Umschulung dauerd noch bis Ende Juni.

Liee Grüße


Lisi

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 874

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Januar 2012, 20:03

gelenkschmerzen bei fibromyalgie

hallo lisi,

Zitat

Seit kurzen ca.2 Monaten habe ich auch sehr starke Schmerzen bei den Zehengelenken

Zitat

Haber Psychische Probleme ständig Kopfschmerzen starke Fußgelenks und Fingergelengsschmerzen

hast du das deinem arzt gesagt? bei der fibro schmerzen normal nicht die gelenke, sondern nur die sehnenansätze und muskeln ...

sind die entzündungwerte (crp, blutsenkung) im blut ok? wann wurde das zum letzen mal kontrolliert?

hattest du schon öfter gelenkschmerzen und schmerzen im rücken? bei welchen arzt bist du in behandlung?

liebe grüße
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Lisi 48

Anfänger

  • »Lisi 48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2010

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. Januar 2012, 10:24

Antwort auf Gelenkschmerzen bei Fibromyalgie

:post Hallo Eveline,

habe soeben meinen Blutbefund bekommen wie immer Blutsenkung erhöht ,Crp auch erhöht war noch nie normal immer erhöht.
Vitamin D auch zuwenig nehme aber schon etwas dafür ein.
Die Ärtzte haben bis jetzt immer gesagt das kann vom Übergwicht kommen die Erhöhung des Crp.
Habe schon länger mit den Fingergelenksschmerzen zu tun und jetzt auch mit den Zehengelenken.
Aber auch mit der Lendenwirbelsäule. Habe schon Röntgen bekommen man sieht aber nichts drauf was verändert wäre höchstens bei der Lenden und Halswirbelsäule leicht Abhützerscheinigungen.
Bin schon in Stockerau , in Hietzing (das war mir zu weit zum fahren) und zuletzt in Kaiser-Fraanz- Josef Spital die haben gemeint da kann man nicht mehr machen außer Bewegung (die ich mache ) und Schmerzstillende Tabletten nehmen ,da nehme ich Seractil. Das Vitamin D haben sie mir noch verordet.
Jetzt bin in Überlegen zu welchen Arzt ich gehen könnte. Da bin ich zu Fr. Dr Sautner gestossen im Internet die war auch im Stockerau. Die ist aber privat zu bezahlen bin noch am überlegen.

LG Lisi

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 874

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. Januar 2012, 10:29

crp durch übergewicht und fibromyalgie erhöht?

liebe lisi,

Zitat

Die Ärtzte haben bis jetzt immer gesagt das kann vom Übergwicht kommen die Erhöhung des Crp.

KANN... auch durch rauchen KÖNNEN entzündungswerte erhöht sein ....
aber in verbindung mit gelenkschmerzen ist von einer anderen ursache auszugehen!
bei einer nicht entzündl. erkrankung wie der fibromyalgie kommt es zu keiner erhöhung der entzündungswerte im blut.

natürlich kann man auch läuse und flöhe haben, wie z.b. normale abnutzungserscheinungen in der wirbelsäule (ws) und eine entzündl. rheumatische erkrankung in den kleinen gelenken. die abnutzung in der ws hat dann mit der entzündl. rheumatischen erkrankung nichts zu tun. bei dieser rheumatischen erkrankunge handelt es sich oft um die rheumatoide arthritis. bei der rheumatoiden arthritis kann es aber im krankheitsverlauf zur mitbeteiligung der halswirbelsäule kommen!

es gibt aber genau so gut entzündl. rheumatische erkrankungen der wirbelsäule, wo sich entzündungen auch in den füßen und händen zeigen können (z.b. krankheiten aus der gruppe der seroneg. spondarthriden, - dem morbus bechterew)

um herauszufinden was dich quält, solltest du einen internistischen rheumatologen aufsuchen (internist mit additivfach für rheumatologie).

wie schon erwähnt, glaube ich bei deiner beschreibung nicht an eine alleinige (=primäre) fibromyalgie, sondern die fibro tritt in folge einer anderen grunderkrankung auf (=sekundäre fibromyalgie).

lass das bitte abklären!

schönes wochenende und liebe grüße
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Lisi 48

Anfänger

  • »Lisi 48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2010

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. Januar 2012, 16:45

Antwort

hello Eveline,

danke für deine rasche Antwort und die guten Tipps werde mir solchen Arzr suchen

lg Lisi :)

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

11

Freitag, 3. Februar 2012, 21:57

rheuma

könnt dir dr schwingenschlögel wiener neudorf empfehlen.
Signatur von »wellis« Ganz liebe Grüße
Manuela :D

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

12

Samstag, 4. Februar 2012, 21:21

Re: Fibromyalgie

Hallo meine Lieben,

in Salzburg machen die Rheumaärzte keine richtige Untersuchung mehr und wollen auch keine Diagnose "Fibromyalgie" mehr stellen.
Es werden immer mehr Menschen mit Schmerzen am ganzen Körper, die durch die Medien wachgerüttelt wurden.
Und da haben alle ÄrzteInen beschlossen, wir untersuchen nicht mehr ob es Fibro ist oder nicht, sondern Blut untersuchen, Röntgen, Leberwerte anschauen. Vielleicht ist es auch MS.

Bei einer Generalversammlung von meinem Dachverband saß ich neben einer MS-Kranken und da sagte die Ärztin zur ihr im LKH, vielleicht ist auch eine Fibromyalgie dabei??? :thumbdown: Aber hallo, was soll das.

Die Schulmedizin kann nicht mehr weiter helfen, so probieren sie es anders und stellen sich unwissent!! Eine Gemeinheit für die Patienten!!!! :patsch:


Gute Besserung allen Patienten

Helga Burger
SHG Fibromyalgie Salzburg Stadt und Land :blush:

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

13

Samstag, 4. Februar 2012, 21:37

fibromyalgie

hallo

ja mann muss schon suchen wenn man ärzte braucht. Ich war selber mal bei der Selbsthilfegruppe linz dabei. ich glaube Fibro war irgendwie auch eine sehr gemütliche diagnose wann sie nicht weiter wußten.

ich braucht über 10 jahre damit wer weiter nachschaut und siehe da gelenkschmerzen gehöhren doch net zu fibro. Ich finde es sogar gut wenn ärzte erst mal organische alles dreifach abklären und erst zum schluss fibro diagnose machen.

ich selber kenne sehr viele die erst diagnose fibro und dann doch eine andere Rheumart oder Kollagenose haben.

ganz liebe grüße
Signatur von »wellis« Ganz liebe Grüße
Manuela :D

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 874

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 5. Februar 2012, 13:03

fibromyalgie-syndrom - ausschlußdiagnose

die fibromyalgie ist eine "ausschlußdiagnose"!
erst, wenn alle möglichen krankheitsbilder durch test ausgeschloßen werden konnten, wird diese diagnose gestellt.

leider trotzdem oft allzu voreilig, wie man an vielen fällen hier im forum sehen kann ...

bei mir wurde die fibro diagnostiziert, trotz erhöhten entzündungswerten im blut (crp und blutsenkung waren erhöht) und auch der rheumafaktor war positiv .... auch klagte ich über ständige gelenkschmerzen, aber auch über muskel-sehnenansatz-schmerzen. auch bei entzündlich-rheumatischen erkrankungen kann es zu sehnenansatz-schmerzen kommen, da sich auch diese strukturen des körpers entzünden können.

schönen sonntag und liebe grüße
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

15

Sonntag, 5. Februar 2012, 18:32

Fibromyalgie?

Ja da habt Ihr auch wieder recht, aber Fibromyalgie läßt sich eindeutig untersuchen.

Ich glaube das bezieht sich ab heuer auf die vernachlässigte Untersuchung der Ärzte.
Voriges Jahr fragte ich einen bekannten Rheumaarzt ob er mir helfen würde, dass ich von dem Morphium los komme.
Er sagte, sie können es selber machen und wegen der Bestimmung ob Arthrose oder anderes solle ich zu einem Orthopäden gehen.
Und für Arthrose gibt es keine andere Behandlungen mehr als Medikamente für die Schmerzen.

Die Ärzte wollen auch keine Flyer mehr von mir, also ich kenne mich schon aus wie der Hase läuft in Salzburg.
Ein altes Sprichtwort sagt "wenn es dem Esel zu gut geht, geht er aufs Eis tanzen".

Die PatientenInen die weiter suchen müssen, dass sie eine Diagnose für die ziehenden, brennenden Schmerzen bekommen, ist eine unangenehme fragliche Situation.

Noch einen schönen Sonntagabend
Helga :sprichzurhand:

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 3 847 | Hits gestern: 3 805 | Hits Tagesrekord: 69 692 | Hits gesamt: 10 903 938
Klicks heute: 5 766 | Klicks gestern: 5 497 | Klicks Tagesrekord: 135 572 | Klicks gesamt: 22 463 715

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.