Sie sind nicht angemeldet.


Schönen 2 Advent!
Wünscht Euch

Rheuma-Selbst-Hilfe.at

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 866

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Februar 2012, 17:57

Vitamin D: Das Hormon der Streithähne

Von Sven Siebenand, München / Im Januar hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung den Referenzwert für Vitamin D auf 800 Internationale Einheiten erhöht. Das heißt aber noch lange nicht, dass sich die Wissenschaft in Sachen Ziel- und Referenzwerte einig ist. Strittig ist unter anderem, ob das »Sonnenvitamin«, ab­gesehen von der Knochengesundheit, auch für die Prävention und Behandlung anderer Volkskrankheiten, etwa Diabetes, wichtig ist.

Weiter lesen >> Vitamin D: Das Hormon der Streithähne
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Werner

Fortgeschrittener

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 13. Juli 2011

Wohnort: 56075 Koblenz

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Februar 2012, 18:43

Re: Vitamin D: Das Hormon der Streithähne

Hallo Eveline,
der Bericht ist sehr interessant. Das Vitamin D ( Hormon) hat im Körper
große Bedeutung für die Gesundheit.
Noch ist die Wissenschaft sich nicht einig.
Ich glaube aber, das die Lobyisten die Bedeutung von Vitamin D
nicht akzeptieren wollen. Bei ausreichender Menge von D würden
viele Krankheiten nicht ausbrechen.Dies wäre nicht gut für die Pharmaindustrie.
Mein Vitamin D Wert beträgt zur Zeit 81.2 nmol/l . Tägliche Einnahme 800IE Kalzium /D3
Vor meiner Rheumaerkrankung war der Wert 28nmol/l
Viele Grüße
Werner

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 866

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Februar 2012, 12:21

vitamin d einnahmeempfehlung

lieber werner,

der link, den ich gepostet habe geht auf eine pharmazeutische seite (zeitung). die begrüßen die gabe von vit d ebenso wie die deutsche gesellschaft für ernährung! die deutsche gesellschaft für ernährung hat den referenzwert für vitamin d sogar auf 800 internationale einheiten (IE) erhöht.

wir berichteten darüber:
Vitamin D: Zufuhrempfehlungen vervierfacht

nur die deutschen gesellschaft für endokrinologie hat da ihre zweifel, auch über das hatten wir berichtet:
Wirkung einer Vitamin D-Gabe nur bei bestimmten Personengruppen und Patienten gesichert

ich muss sowieso vit d einnehmen, da ich nachgewiesener maßen einen mangel und eine osteopenie (=vorstufe der osteoporose) habe.

liebe grüße
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Verwendete Tags

Vit D, Vitamin D

Counter:

Hits heute: 4 110 | Hits gestern: 4 114 | Hits Tagesrekord: 69 692 | Hits gesamt: 10 875 592
Klicks heute: 6 212 | Klicks gestern: 6 283 | Klicks Tagesrekord: 135 572 | Klicks gesamt: 22 421 163

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.