Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 163

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. April 2012, 19:12

Ebetrexat 10 mg/1ml Ampullen, Lieferschwierigkeiten

Zitat

Hallo Eveline!!!

Ich wollte Dich nur informieren in Wien bekommt man wieder nicht alle Ebetrexat Medikamente!!! Hatte letzten Freitag Probleme bis zum geht nicht mehr. Meine Stechampullen 10mg/1ml - 2ml gibt es nicht am Markt. Ansonsten glaube ich nur noch Einmalspritzen davon 10mg/1ml - nur 1ml, ansonsten nur noch die stärkere Dosierung mit 20mg/1ml. Ist wieder ein Horror und eine Hürde für uns.

Ich hab aus lauter Zorn geheult wie ein Schlossund am Weg zur Ärztin um ein anderes Rezept und dann die Bettelei um die Ferigspritze bei der Krankenkasse.

Ich wollte dich auch noch fragen ob es möglich ist die1/2 der Dosierung zu spritzen, wenn nur noch 20mg/1ml am Markt zu haben ist.

Spritze im Moment 10mg/1ml - 1,5 ml. Geht dann auch 20mg/1ml - 0,7 ml??

Abgesehen davon habe ich in den letzten 6 Monaten reduziert auf 1,2 ml aber das geht von den Beschwerden nicht. Spüre wieder ganz stark die Pölsterchen bei den Grundgelenken und starke Schmerzen in den Claviculargelenken (Schlüsselbeinen).

Danke und alles Liebe von mir
C.

liebe c.,

danke für deine informationen!
ich verstehe das auch nicht, dass es immer wieder zu lieferschwierigkeiten kommt! :( zahlt die kk die 10 ml ampullen nicht mehr, oder was wurde dir als grund gesagt?

klar kannst du das mtx so spritzen (0,7 ml), aber bitte den rest verwerfen und nicht wieder verwenden (aber das weißt du sicher auch! ;))
wenn du sowieso 1,5 ampullen von den 10 mg spritzen musst, dann sind die 20 mg/1ml ampullen idealer für dich! - weniger rezeptgebühren!

hoffe, dass es dir bald wieder besser geht!

liebe grüße
eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

2

Dienstag, 17. April 2012, 19:54

Re: Ebetrexat 10 mg/1ml Ampullen, Lieferschwierigkeiten

Zahlt die Krankenkasse nur Ebetrexat bei euch? Es gibt doch einige Firmen die Methotrexat herstellen.
Darf die Krankenkasse bei euch ein anderes Methotrexat verweigern wenn das Ebetrexat nicht erhältlich ist?
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

WildeAmazone

Anfänger

  • »WildeAmazone« ist weiblich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 16. März 2010

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. August 2012, 19:32

Re: Ebetrexat 10 mg/1ml Ampullen, Lieferschwierigkeiten

Hallo ihr Lieben :-)!!

Inzwischen war ich auf Kur in Bad Hofgastein und eine Woche auf der Alm im Lungau. Jetzt wieder zu Hause......
Ich bin sehr sehr gut erholt :-).

Es wird auch Methrotrexat bezahlt ABER es gibt diese Ampullen nicht in der 5er Packung. Das heißt ich zahle pro Rezept 5,15 Euro für 1x spritzen wöchentlich. Das heißt MIR als Patient kostet es viel mehr Geld - sicher für meine Gesundheit würde ich alles tun - ABER natürlich versuche ich um jeden Euro zu kämpfen.

Ich war vorige Woche wieder bei der Kontrolle im KFJ-Spital. Mein Arzt hat mich darauf aufmerksam gemacht es wird wieder zu Lieferschwierigkeiten kommen diesmal aber leider bei ALLEN Produkten von Ebetrexat die gespritzt werden. WARUM das so ist?! Die Lieferschwierigkeiten gehen von der Firma aus, da diesmal auch die Fertigspritzen davon eingeschlossen sind glaube ich nicht es ist eine Preispolitik auf die teuren Fertigspritzen an den Patienten über die Krankenkasse zu bringen. Angblich bis Dezember 2012. Es tut mir leid nichts besseres berichten zu können und ich hoffe es ist nicht so schlimm.

Ich möchte hier alle ERMUTIGEN keine Arbeit zu scheuen und Kosten die im Zusammenhang mit eurer Erkrankung stehen (Feststellungsbescheid vom Bundessozialamt - Diagnose) zusätzlich zu den % mäßigen Betrag der gesetzlich festgelegt wird abzusetzen!!!!

www.bundessozialamt.gv.at/cms/basb/attac…glichkeiten.doc

und
http://www.bmf.gv.at/Steuern/TippsfrdieA…20%28Rz839ff%29

Ich hoffe ihr schöpft euren Rahmen aus!!!!

ganz liebe Grüße
Claudia
Signatur von »WildeAmazone« Spirit und Angie
Fersentraum - Sockenblog


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

4

Montag, 20. August 2012, 19:11

Re: Ebetrexat 10 mg/1ml Ampullen, Lieferschwierigkeiten

Warum holen die Apotheken das MTX ncht aus Deutschland? Bei uns gibt es keine Engpässe und auch 5er Pakete. Ist doch alles innerhalb der EG. Ich frage mich, wer da künstlich Probleme erzeugt.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 5 305 | Hits gestern: 12 570 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 6 647 220
Klicks heute: 10 832 | Klicks gestern: 19 158 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 15 879 623

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.