Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 290

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Dezember 2012, 19:15

mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

hallo ihr lieben,

habe heute das mrt von meiner lws bekommen.
wie vermutet, habe ich leider auch hier eine spinalkanalstenose (enge im wirbelkanal; in der hws habe ich ja schon lange zeit eine absolute spinalkanalstenose bei C 4/5) bei L 4/5.

durch diese enge im wirbelkanal kommt es zu beschwerden in der lws (claudicatio spinalis), beinen und manches mal auch zu blasenfunktionsstörungen. schmerzen sind oft sehr stark, sodass meine gehstrecke sehr eingeschränkt ist ...

werde mir dann im jänner wieder einmal einen termin beim orthopäden und neurologen holen .... ich bin sauer!

liebe grüße
eveline

PDF-Dokument
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

2

Samstag, 22. Dezember 2012, 23:15

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Hallo Lilly, nicht sauer sein, du kannst es nicht ändern.
Ich schicke dir viele Knuddelgrüsse - ein frohes und schönes Weihnachtsfest für dich und Theo im Kreise eurer Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr - packen wirs an .... gute Besserung
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 290

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Dezember 2012, 08:31

spinalkanalstenose in der LWS

liebe stine,

danke für deinen zuspruch! :)

ich hatte so gehofft, dass es "nur" ein bandscheibenproblem sein würde, da bestünde ja aussicht auf besserung!
aber die knöcherne stenose wird eher nur schlimmer werden ...

in meiner hws z.b. ist die weite im spinalkanal nur noch 8 mm, anstatt über normale 14 mm.
in der lws sind es 10 mm und hier kommt es jetzt schon zu massiven beschwerden ...

naja, schauen wir mal, was das neue jahr so mit sich bringt.

ich wünsche auch dir und deiner familie ein wunderschönes, besinnliches weihnachtsfest! :)

alles liebe an euch!
lilly
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

4

Sonntag, 23. Dezember 2012, 10:37

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Liebe Evi,
grad hab ichs gelesen. Du läßt auch nix aus. Aber wie Stine sagt, nicht sauer sein, du kannst es leider nicht ändern.
Ich drück dich ganz fest und wünsch dir einen schönen Sonntag, heut schauts draussen richtig weihnachtlich aus mit dem Schnee. Schnell raus schaun weil am Nachmittag ist eh wieder alles weg :)
Dickes Bussal
Christa
Signatur von »Casablanca« Liebe Grüße
Christa
:)

Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 290

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Dezember 2012, 12:41

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

danke christa!

irgendwie geht es immer wieder weiter .... ;)

bei uns ist auch heute noch schnee, aber er ist im begriff zu schmelzen :D

schönen weihnachtsabend an alle!
wir werden es heute ruhig angehen lassen, den trubel hatten wir schon gestern ...

dickes bussal zurück!

lg evi und theo

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

6

Montag, 24. Dezember 2012, 13:26

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Hallo Eveline.

Das klingt ja überhaupt nicht gut. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es sich nicht weiter verschlimmert und die Beschwerden zurückgehen werden.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »dasfroscherl« ist weiblich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Dezember 2012, 14:58

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

huhu evi!

oje das ist aber keine schöne meldung gerade so an weihnachten.

drück dich mal ganz lieb :knuddel u. hoffe für dich, dass du damit bald gut umgehen kannst, so wie eben geht :bussi

es grüßt ein :hatschi- geplagtes froscherl - jaja die mtx-tabs zeigen wieder ihre wirkung, mit spritzen war ich fast 2 jahre frei von jeglischem infekt, nun nehme ich 2 wochen tabs u. aus die maus :(

trotzdem ich mache mir heute einen gemütlich heiligen abend u. das wünsche ich dir u. theo auch :weihbaum
Signatur von »dasfroscherl« --------------------------------------------
Liebe Grüße von Sylvia -> Meine Krankengeschichte

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

8

Dienstag, 25. Dezember 2012, 13:40

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Hallo Eveline,

oh dass ist aber kein so toller Befund?? Aber nicht sauer sein, die gleiche Problematik bestand oder besteht bei mir ja auch.
Ich war mit diesem Problem in Wien und konnte deshalb auch nicht alles mitlaufen. Ich habe alles konservativ ausprobiert, Infiltrationen, eine multimodale Reha, viel KG und vor allen Dingen Osteopathie. Jetzt bin ich so weit, dass ich fast schmerzfrei bin, meine Gehstrecke hat sich von 100 Meter auf 1000 Meter verlängert und es wird noch besser werden sagt die Physiotherapeutin. Seit Ende August mache ich zusätzlich 2 mal in der Woche ein spezielles Aufbautraining für den Rücken und ich merke jetzt wie meine Rückenmuskulatur sich aufbaut, mein Körper sich langsam wieder aufrichtet. Ja, es ist sehr mühsam, Rückschläge gibt es immer wieder, letztendlich zahlt es sich aber aus.Viel, viel Geduld ist angesagt. Zwischendurch hat mein ISG blockiert, der Ischiasnerv war eingeklemmt und, und und...aber es lohnt sich. Jetzt ein knappes Jahr später geht es mir sehr viel besser und ich hoffe natürlich auch das es so bleibt. Vielleicht macht Dir das ein bisschen Mut. Lass Dich ja nicht zu einer OP überreden, das ist der Anfang vom Ende. Wenn es nach den Ärzten gegangen wäre, hätten die mich versteift, mir künstliche Bandscheiben eingesetzt, Spreizer implantiert usw. Ich kann Dir auch ein Buch empfehlen, ist von einem Münchner Orthopäden geschrieben, Martin Marianowicz, Titel: " Aufs Kreuz gelegt", warum 80% aller Rücken-Op's überflüssig sind. Mir hat es sehr geholfen und mich auch darin bestärkt, die konservative Therapie weiter zu machen.
Ich wünsche Dir gute Besserung, weniger schmerzen und einen guten Orthopäden.

Einen schönen 1. Weihnachtstag, liebe Grüße
Fallingstar
Signatur von »Fallingstar« Liebe Grüße

Fallingstar


Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert,
sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

Jean-Jacques Rousseau

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 290

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 16:01

spinalkanalstenose hws und lws

danke fallingstar,

für deine beruhigenden zeilen :)
es freut mich, dass es dir erheblich besser geht! :top

operiert wird in der regel heute nur noch, wenn sich massive probleme, wie z.b. lähmungen einstellen, oder wenn der pat. den leidensdruck nicht mehr aushält...
bei meiner spinalkanalstenose in der hws hat mir das der neurochirurg vor 2 jahren so gesagt.

mich nervt es eben, dass ich an 2 unterschiedlichen stellen der ws die stenosen habe (hws und lws). so weiß ich nie genau, woher ein aktuelles problem genau kommt. z.b. bei blasenfunktionsstörugen kann die ursache die spinalkanalstenose in der hws, aber auch die in der lws sein.... und wer veranlasst dann 2 verschiedene untersuchungen? mrt-untersuchungen sind schweineteuer...

alles liebe weiterhin!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

10

Montag, 31. Dezember 2012, 14:14

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Hallo Eveline,

ich wünsche Dir erst ein Mal guten Besserung.

Manches Mal denken die Ärzte nicht mit, anstatt einen MRT-Termin für beide Stellen gleichzeitig zu machen,
aber ich denke mal, dass auch bei Euch in Österreich eingespart wird ohne Ende.

Komm gut ins Neue Jahr und möge es für Dich gesünder verlaufen als das Vergangene

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Hilde

Schüler

  • »Hilde« ist weiblich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 21. November 2013

Wohnort: NÖ.

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. November 2013, 09:15

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Hallo Evelyne,
wie geht es dir in der Zwischenzeit?

Ich wurde 2010 wegen der Spinalkanalstenosen in der LWS operiert, danach ging es mir zwar besser, meine Gehstrecke und die Schmerzen hatten sich gebessert, allerdings habe ich nun wieder ein "eingeschlafenes" linkes Bein und Schmerzen beim Gehen und Stehen....

Würde mich wirklich interessieren, wie es dir geht!
Signatur von »Hilde« Ein lieber Gruß von Hilde!

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 5 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eveline (22.11.2013)

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 290

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. November 2013, 13:21

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Hallo Hilde,

es wird immer schlechter. Aktuell kann ich keine 10 Minuten gerade stehen, dann bekomme ich wahnsinnige Kreuzschmerzen und Krämpfe in den Füßen, das gleiche gilt für´s gehen. Das einzige, dass die Schmerzen lindert ist hinsetzen. Hinlegen bringt nichts, nur nach vorgebeugt sitzen. Beim liegen am Rücken schläft mir das re. Bein ein, am stärksten der Oberschenkel und ist dann total taub, wie wenn er nicht zu mir gehören würde.

Tut mir leid, dass es bei dir schon wieder beginnt! Nach 2 Jahren finde ich aber schon sehr früh!

Liebe Grüße
Eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Hilde

Schüler

  • »Hilde« ist weiblich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 21. November 2013

Wohnort: NÖ.

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. November 2013, 16:11

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Evelyne, das hört sich alles schlimm an und ist es sicher auch, ich kann dir so gut nachfühlen, wie es dir geht. Ich konnte vor der Op nicht einmal 100m halbwegs gehen, solche Schmerzen hatte ich.
Ja drei Jahre sind nicht lang und so richtig gut ging es mir auch nie so wirklich....
Signatur von »Hilde« Ein lieber Gruß von Hilde!

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 290

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16:28

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

hallo hilde!

der beitrag ist schon fast ein jahr her. wie geht es dir heute? haben sich deine beschwerden weiter verschlimmert?

wäre schön, wenn du berichten könntest! :)
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Hilde

Schüler

  • »Hilde« ist weiblich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 21. November 2013

Wohnort: NÖ.

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16:38

Re: mein mrt-befund: spinalkanalstenose in der LWS - claudicatio spinalis

Hallo, Evelyne
Ich wurde vor drei Monaten operiert, Infusions und Dekompressions-OP von L3-L5. Bin seit Dienstag auf Reha in Bad Pirawarth. Es geht mir gut, die Schmerzen und das Taubheitsgefuehl sind weg. Bin sehr froh, dass ich wieder gehen kann.
Wie geht es denn dir?
Signatur von »Hilde« Ein lieber Gruß von Hilde!

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eveline (24.10.2014)

Counter:

Hits heute: 11 099 | Hits gestern: 14 781 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 8 784 952
Klicks heute: 14 411 | Klicks gestern: 19 777 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 18 843 622

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.