Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 11. Februar 2014, 10:14

Biologika Roactemra Infusion - kennt die wer?

Guten Morgen!

bin zum ersten mal hier, habe CP schon seit 28 Jahren (also seit meinem 10. Lebensjahr), schon sehr viel ausprobiert, nun jetzt rät mein Arzt zur diesen Infusion - ich habe aber irgendwie Angst, habe bis jetzt immer mit MTX und Spritzen über die Runden gekommen, aber eine Infusion...
Die macht mir Angst.
Bin für jeden Feedback sehr dankbar.
Lieber Gruß
Mila

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

2

Donnerstag, 13. Februar 2014, 20:00

Roactemra

Hallo Mila,
ich habe 3 Infusionen Roactemra bekommen. Im Gegensatz zu den älteren Basismedikamenten wirken Biologica sehr schnell. WEnn ich mich recht erinnere besserten sich meine Symptome schon nach 2-3 Wochen. Auch nach der 2. Infusion ging es mir super und ich hatte überhaupt keine Nebenwirkungen. Das hat sich leider nach der 3. Infusion geändert. Noch während die Infusion lief, merkte ich, dass diesmal irgendwas nicht stimmte, ich fühlte mich leicht schwindelig. Ich habe das aber nicht weiter ernst genommen. Leider hatte ich diesmal nur Nebenwirkungen. Schwindel, Magenprobleme und außerdem waren die ganzen positiven Wirkungen der letzten beiden Infusionen verschwunden. Mir ging es daher schlechter als vor der Behandlung mit Roactemra.
Das kann bei dir natürlich ganz anders verlaufen. Vielleicht habe ich einfach nur zuviel des Wirkstoffes bekommen.
Herzliche Grüße
Eva

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Pinguin

Anfänger

  • »Pinguin« ist weiblich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 5. Februar 2014

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Februar 2014, 09:11

Roactemra Infusion

Hallo ! Ich hab die Diagnose RA seid 3 Wochen.... Nach Wahnsinns Schmerzen endlich einen halbwegs guten Schmerzspiegel.
Am 11.2. Beginn der Roactemra Infusion, hab sie gut vertragen und heute Kontrolltermin.
Die Zeit ist natürlich zu kurz,um irgendeine Veränderung zu spüren.....
Schmerzinfusionen 2x wöchentlich und tägl. 25 mg Aprednislon ....Morgensteifigkeit und erst ab Mittag halbwegs einkehrende Beweglichkeit.
Der Austausch von Betroffenen hier, finde ich sehr positiv...da ich niemanden kenne, der nachvollziehen kann,was mit einem passiert ....physisch und psychisch..... LG

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Februar 2014, 19:24

Re: Biologika Roactemra Infusion - kennt die wer?

hallo mila,

wie hast du die erste roactemra-infusion vertragen?

lg eveline
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

5

Dienstag, 13. Mai 2014, 11:36

Re: Biologika Roactemra Infusion - kennt die wer?

Hallo an alle!

Zuerst mal - ich finde auch diesen Forum super, es können wirklich nur die, die dasselbe durchmachen, nachvollziehen, wie es einem geht :(

Was die Infusion betrifft - ich habe mich entschieden, die noch nicht zu machen, erst nach dem Sommer. Zurzeit habe ich noch Skleritis, also chron. Augenentzündung dazu bekommen, aber das ist ein anderes Thema...

Wünsche allen noch einen schönen Tag!

LG
M.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rheuma-Selbst-Hilfe (13.05.2014)

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Mai 2014, 15:59

Skleritis (Lederhautentzündung) bei rheumatoider Arthritis (chronischer Polyarthritis)

Hallo,

welche Form der Skleritis hast du denn? Eine vordere oder hintere Skleritis?
Welche Ursache der Skleritis wurde bei dir gefunden?

Rheumatische Erkrankungen werden häufig von Augenentzündungen begleitet!

Zitat

Ursachen für Skleritis

Die Ursache einer Skleritis kann in vielen Fällen nicht geklärt werden (idiopathische Skleritis). Bei etwa 50 Prozent der Fälle kann die Erkrankung mit systemischen Grunderkrankungen wie rheumatische Beeinträchtigungen (u.a. Kollagenosen wie Periarteriitis nodosa oder Lupus erythematodes, chronische Polyarthritis), Morbus Crohn, Gicht oder autoimmunologische Erkrankungen assoziiert werden.

Insbesondere eine Scleromalacia perforans (nekrotisierende Skleritis) wird oftmals mit einer ausgeprägten rheumatoiden Arthritis in Verbindung gebracht. Ebenso können Infektionskrankheiten wie Tuberkulose, Herpes Zoster oder Syphilis eine Skleritis bedingen.

Quelle >>

Skleritis - Ursache, Symptome, Verlauf, Diagnose, Behandlung, Therapie, Vorbeugung


Wie wird die Skleritis bei dir behandelt?

Gute Besserung und liebe Grüße
Eveline

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Januar 2015, 19:44

Re: Biologika Roactemra Infusion - kennt die wer?

hallo milla!

hast du dich jetzt für die infusion mit roactemra entschieden?
wenn ja, wie hast du sie vertragen und wie wirkt das medikament

bin auf der suche nach infos :)

gutes neues jahr!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 3 495 | Hits gestern: 15 529 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 800 149
Klicks heute: 4 583 | Klicks gestern: 19 165 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 558 976

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.