Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 12. April 2014, 07:31

Füße

Guten morgen
brauche eure Rat und eure Erfahrung.
Habe ja (wie euch bekannt ist) seid 23 Jahren Fibromyalgie (alle 18 Tender-Pois) jezt habe ich seid ca.4-6 Wochen ,sehr starke Schmerzen unter den Füßen (wo die Zehe aufhören)meine Ärztin, hat nach einigen medikamenten,die ich überhaupt nicht vertrage (wegen der Zungenschwellung/starkes brennen) das röntgen empfohlen,dabei wurde die Fuß-arthrose festgestellt,na toll,das auch noch.Ich habe nach Naturmittel gefragt ,erst kam mal ein Schulter zucken,so nach dem Motto,GIBT ES NICHT,dann ,ich sollte es mal mit LITOZIN versuchen.Hat von euch jemand damit Erfahrung?Ist es gut?
wo kauft mann es am preiswertesten? herzlich Piffi

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

2

Samstag, 12. April 2014, 10:36

Naturheilmittel bei Arthrose

Hallo Pfiffi,

bevor du irgendwelche Medikamente einnimmst, gehe doch zum Orthopäden und lass dir ordentliche Schuheinlagen verschreiben. Vielleicht hast du ja eine Fehlstellung der Füße.
Weder Naturheilmittel noch chemische Medikamente können die Knochenschäden beheben, kaputt ist kaputt. Wenn die Beschwerden zu arg werden, dann Hilft nur eine Operation. Kann es mir nicht vorstellen, dass ein Paar Hagebutten die Kraft haben, Knorpelgewebe wieder nachwachsen zu lassen, Randanbauten (Osteophyten) an den Knochen wieder zu entfernen und verbogene Gelenke zu begradigen. :D

Das einzige was meiner Meinung nach Hilft ist regelnmassige Gymnastik zum Muskelaufbau, hier ein Video wie das geht:
Video - Gymnastik gegen Arthrose | Apotheken Umschau

Wenn du dennoch unnötiger Weise Geld für Wundermittel ausgeben möchtest, hier kannst du Preise vergleichen:

Versteckter Text Versteckter Text

Dieser Text wurde vom Autor versteckt.


Auch müssen die Schmerzen nicht unbedingt von der Arthrose kommen, nicht immer verursacht die Arthrose Schmerzen, da sie ein ganz natürlicher Vorgang ist - eben ein Verschleiß.
Kannst du den Schmerz vielleicht mal genauer Beschreiben? Es gibt auch Nervenerkrankungen in den Füßen/Beinen (Polyneuropathie) die starke Schmerzen verursachen. Diese Nervenerkrankungen sind sogar recht häufig.

Liebe Grüße und schönes Wochenende
Lillybeth
Signatur von »lillybeth« :winke

Liebe Grüße
Lillybeth


"An Rheumatismen und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird."

(Marie von Ebner Eschenbach)

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

3

Montag, 14. April 2014, 20:08

Re: Füße

Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass die Arthrose alleine verantwortlich für die Schmerzen ist. Ich bin auch der Meinung, dass Naturheilmittel Knochenschäden nicht reparieren können.

Ich habe das Problem, dass aufgrund von vielen verschiedenen Entzündungsherden die umliegenden Nerven sehr in Mitleidenschaft gezogen werden und dann nach einiger Zeit einfach nur noch schmerzen und sich daraus eine Polyneuropathie entwickelt. warst du schon einmal beim neurologen und hast entsprechende Messungen vornehmen lassen?
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

4

Dienstag, 15. April 2014, 11:05

Hallo Maja und Lillibeht

Möchte mich herzlich für eure Ratschläge bedanken,habe ich alles schon bei den Ärzten erledigt,Einlageb
n trage ich seid 15 Jahren ich werde weiter suchen danke Piffi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rheuma-Selbst-Hilfe« (15. April 2014, 11:05) aus folgendem Grund: Zitate entfernt!


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 4 036 | Hits gestern: 12 204 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 877 894
Klicks heute: 5 553 | Klicks gestern: 16 364 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 663 126

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.