Sie sind nicht angemeldet.

silke1

Schüler

  • »silke1« ist weiblich
  • »silke1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Januar 2010, 09:41

Erfolg bei Gewichtsreduktion

Hallo Ihr Lieben,
heute will ich mir mal die Zeit nehmen und über meinen neuen Ernährungsplan zu schreiben.Ich nehme seid jetzt genau 4 Wochen an einem Programm teil,der durch eine Ernährungsberaterin und verschiedenen Ärzten begleitet wird.Ich habe lange nach einer Variante gesucht um Gewicht zu verlieren,weil es mir durch meine PSA immer schlechter ging mit einigen meiner Gelenken.Rund herum gesagt ich wahr mit der ganzen Situation unzufrieden.Das nichts Tun hat mich wahnsinnig gemacht.Ich habe mich am Schluß bewegt wie eine Frau mit 80 und das kann es ja nicht sein.Aber mit Medikamenten die ich einnehme ist das Gewalt abnehmen keine gute Lösung und führt zu nichts.Nach genau 4 Wochen kann ich sagen das es gut klappt und ich genau bis heute 8,5 kg verloren habe.Aber das Beste an dieser ganzen Geschichte ist das meine Blutwerte sich absolut verbessert haben und mein Arzt meinte ich kann meine Schmerztabletten auch mal versuchen weg zu lassen.Es sind auch keine Entzündungswerte mehr vorhanden.Die Umstellung auf gesunde Kost hat mir viel geholfen,auch das auswählen guter Öle wie Eva das schon geschrieben hat unterstützt das Ganze.Einen Versuch ist es immer wert was Neues anzufangen.Mancher Schritt ist nicht einfach,aber gut.Als nächstes versuche ich Sport zu treiben,aber auch da werde ich mir Hilfe suchen.Das ist mein Ziel für 2010.



LG Silke :happy
Signatur von »silke1« Silke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »silke1« (9. Januar 2010, 09:48)


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »dasfroscherl« ist weiblich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Januar 2010, 12:28

Gratuliere

hallo silke!

erstmal gratulation zu deinem schritt u. vor allen dingen zu deinem erfolg. die genannten 8,5 kilo in 4 wochen ist doch sehr beachtlich, allerdings kenne ich dein ausgangsgewicht u. deine körpergröße nicht.

meine wenigkeit hat seit ende september auch die ernährung komplett umgestellt (metabolic balance) u. ich habe 9 kilos abgenommen bei einem ausgangsgewicht von 66 kilo (im letzten sommer) u. einer größe von 157 cm.
ich habe jetzt über die feiertage lediglich einen kilo mehr drauf, aber das ist gar kein thema, ich wollte mich bei weihnachstgebäck u. all den leckeren sachen keinesfalls zurück halten ;)

was aber auch bei mir ganz vielversprechend ist, ich hatte über den letzten sommer noch täglich schmerzmedis gebraucht u. seit der ernährungsumstellung, insbesondere nach der anlaufzeit, brauche ich im durchschnitt nur mehr alle 10-12 tage schmerzmedis.

ja in punkto öle habe ich mich auch erweitert/neu orientiert, habe jetzt auch noch walnußöl u. leinöl in meiner palette, rapsöl u. olivenöl waren davor auch schon immer bei mir am speisezettel. aber auch noch viele andere nahrunsgmittel - z.b. sojaprodukte, shitakepilze u. viiiel mehr gemüse u. obst als anno dazumal stehen bei mir am täglichen menüplan. eiweiß (davon nur sehr wenig fleisch) darf bei jeder mahlzeit auch nicht fehlen, dafür habe ich die kohlehydrate stark reduziert u. ich trinke auch reichlich wasser u. tee über de tag verteilt. gerade die flüssigkeitszufuhr habe ich vor der ernährungsumstellung sträflichst vernachlässigt.

also ich fühle mich so runderneuert wie schon seit jaaahren nicht!

ich würde mich freuen, wenn du noch ein bissl mehr über deine art der ernährung erzählen magst - welche nahrungsmittel, welche zusammensetzung, vieviele mahlzeiten pro tag.

erstmal aber alles gute u. weiterhin viel erfolg auch auf der bewegungsschiene, damit kämpfe ich nämlich auch gerade noch um das wieder ein bissl mehr in die gänge zu bringen.
Signatur von »dasfroscherl« --------------------------------------------
Liebe Grüße von Sylvia -> Meine Krankengeschichte

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

silke1

Schüler

  • »silke1« ist weiblich
  • »silke1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Januar 2010, 15:05

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

Hallo Sylvia,
na da habe ich jetzt aber nicht schlecht gestaunt,du machst genau das selbe wie ich.Das metabolic Programm ist einfach super und ich würde es immer wieder tun.Auf das was ich bis jetzt erreicht habe bin ich unendlich stolz,weil das schon Jahre nicht geklappt habe und ich immer mehr geworden bin statt weniger.Ich bin 169 cm groß und habe mit 131 kg angefangen.Mein erstes Wunschgewicht sind 93 kg und dann noch auf 80 kg,aber damit bin ich bestimmt ein Jahr lang beschäftigt.Mittlerweile habe ich mich so daran gewöhnt das ich es als selbstverständlich ansehe.Nur trinken,da muss ich mich noch ein bisschen anstrengen.Es sollten 4 Liter am Tag sein,die schaffe ich aber noch nicht.Aber ich versuche es,weil das Trinken ist das A und O an dieser Geschichte.Viele von uns würden bestimmt auch gerne ein paar Kilo verlieren da bin ich mir sicher,aber das Beste ist wie du liebe Sylvia schreibst die Verminderung der Medikamente.Wir wissen alle das Cortison nicht gerade positiv auf das eigene Gewicht wirkt.Als kleine Anregung währe es glaube gut ein paar Basisinformationen ins Forum zu setzten.Vielleicht hat der ein oder andere ja Interesse daran was an der eigenen Situation zu ändern.Man ist ja nicht alleine und man ist in ärztlicher Kontrolle und das ist wichtig und gibt Sicherheit.

einige Tipps:

1.viel trinken mindestens3 Liter
2.zwischen den Mahlzeiten müssen mindestens 5 Stunden liegen
3.gute Öle verwenden Leinöl,Olivenöl,Rapsöl
4.wenig Kohlenhydrate
5.das Eiweis immer einen Bissen als erstes essen
6.ich esse Tofu,Fisch und einmal in der Woche Pute
7.viel Gemüse
8.drei Mahlzeiten am Tag und die letzte nicht nach 21.00 Uhr

Bei metabolic werden die Nahrungsmittel auf die Blutwerte abgestimmt,deshalb ist es schwer genau alles zu schreiben was man ist.Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben.

LG Silke
Signatur von »silke1« Silke

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

4

Samstag, 9. Januar 2010, 18:42

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

:chiao Ihr zwei

Das Programm habe ich im letzten Jahr auch durchgezogen.. von 98 Kg. auf 82 Kg..

Jetzt zur Zeit allerdings 84.. Das süße zu den Feiertagen..

Ab Montag starte ich wieder duch.. möchte bis auf 75..

mal schauen ob ich es schaffe..

schönes WE.. und liebe grüße Lisa
Signatur von »Elisa« Mein Motto: " Ich lebe jetzt"

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

silke1

Schüler

  • »silke1« ist weiblich
  • »silke1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Januar 2010, 18:55

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

Hallo Lisa,
da hast du ja schon ganz schön was geschafft.Ich bin über die Feiertage hart geblieben und habe mich voll an meinen Plan gehalten.In einem Jahr schaut das anders aus da kann ich auch mal ein bisschen schummeln,aber im Moment halte ich durch.Du weißt ja der Sommer kommt schneller wie man meint und da will ich mir auch mal ein paar flotte Stücke zu legen. :thumbup:


tschaui Silke
Signatur von »silke1« Silke

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Sophie

Fortgeschrittener

  • »Sophie« ist weiblich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Januar 2010, 19:06

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

Hallo Silke,
ich gratuliere zum bisherigen Erfolg. Ich hab auch mit diesem Programm abgenommen und ich kann Dir sagen - dranbleiben lohnt sich, es ist herrlich, wieder all die netten Kleidungsstücke hineinzupassen! Einziger Nachteil - ich gebe jetzt zuviel Geld für die flotten Stücke aus ;).
Weiterhin viel Erfolg!
lg
Eva

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

silke1

Schüler

  • »silke1« ist weiblich
  • »silke1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Januar 2010, 19:11

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

Tja Eva das wird mir wohl dann auch passieren,weil du musst wissen ich bin ein richtiges Mädchen :heilig .Mein Mann verzweifelt da auch manchmal,vor allem bei rosa Pullis die ich sooooooooooo liebe.

LG Silke
Signatur von »silke1« Silke

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Valentina

Schüler

  • »Valentina« ist weiblich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Kärnten

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Januar 2010, 21:29

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

Hallo silke 1
Herzliche Gratulation und viel Freude am Weitermachen!
Liebe Grüße,
Valentina

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 10. Januar 2010, 05:44

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

huhu ihr lieben,

das klingt ja alles sehr vielversprechend!
wie es aussieht, funktioniert das abnehmen bei euch allen mit diesem programm.

habe mir dazu so einige infos durchgelesen.
was kostet das bei euch? die preisunterschiede würden mich interessieren.

habe ein angebot um 480€ gesehen und finde das nicht gerade wenig ....

schönen tag an alle :winke
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

silke1

Schüler

  • »silke1« ist weiblich
  • »silke1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 10. Januar 2010, 08:42

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

Guten Morgen Eveline,
ich bin über das Adipositaszentrum(Krankenhaus Barmherzige Brüder im Internet zu lesen) in Regensburg gegangen.Für die Untersuchung und den Plan habe ich eine Rechnung von 300 €.Darauf hin habe ich an meine Krankenkasse geschrieben mit der Bitte auf eine Kostenübernahme,diese wurde mir genehmigt.Die BKK Mobil OIL zahlt bei mir 290€ dazu.Bedingung ist aber eine 100% Teilnahme mit einen positiven Ergebnis,aber das sollte nicht so schwer sein.Meine Lebensqualität hat sich wirklich zum positiven gewendet,obwohl manche noch viel mehr geschafft haben wie ich,aber es sind bei mir jetzt auch erst 4 Wochen.Ich habe für andere Sachen viel mehr Geld schon ausgegeben.Denke mal an die neue "Wundercreme"gegen Schuppenflechte die kam auch fast 30€ und geholfen hat sie gar nicht.Ich glaube da könnte ich so einige Dinge aufzählen.Für Salben gegen meine ständig entzündeten Füße,oder die Fußpflege,weil ich es selber nicht mehr machen konnte,was ich zum Glück jetzt wieder ganz gut alleine hin bekomme.
Und so ganz unter uns meine Waage hat heute wieder 1,4 kg weniger angezeigt. :happy




LG Silke
Signatur von »silke1« Silke

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »dasfroscherl« ist weiblich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Januar 2010, 10:32

Kosten für Metabolic Balance

hallo evi!

ich habe 360 euro bei einer ernährungsberaterin bezahlt.
dieser betrag beinhaltet auch persönliche betreuung - also 3 termine vor ort - und ein kochbuch.

ohne persönliche betreuung und kochbuch kostet es dort wo ich es gemacht habe 300 euro. das beinhaltet dann nur fernbetreuung per telefon und email.

die überweisung für's labor hat mir mein ha zusammengestellt, ich habe es dann in meinem gewohnten labor machen lassen, manche machen das labor aber auf eigene kosten dann kommen noch einmal ca. 40 euro dazu.

mein ha u. mein rheumadoc sind in meinen plan eingeweiht worden u. haben das auch gutiert, fragen immer mal wie es mir damit geht bzw. lassen wir jetzt jedesmal mehr laborwerte bestimmen, als vor der ernährungsumstellung. auch meine ärzte freuen sich mit mir, dass es mir so gut geht.

preislich günstiger habe ich es hier in wien nicht gefunden. ich habe auch noch nie etwas davon gehört, dass in ö die kosten von der kk in irgend einer form übernommen werden können. das scheint wohl nur - wie silke es schreibt - in d möglich zu sein u. da werden wohl auch nur bestimmte kk mitmachen.

trotzdem auch ich kann bestätigen, dass sich die investition lohnt. ich hab zwar davor noch nie eine wirkliche diät oder ein abnehmprogramm gemacht, von daher habe ich keinen vergleich ob das die erfolgreichste variante ist, dauerhaft gewicht zu reduzieren. aber ich habe mich seit dem letzten sommer so intensiv mit metabolic balance beschäftigt, dass mir klar geworden ist, dass könnte etwas für mich sein, nicht nur um ein paar kilos zu verlieren, sondern dieses gewicht dann auch dauerhaft zu halten UND wenn alles so klappt wie beschrieben, auch die schmerzmedis dauerhaft zu reduzieren.

das programm ist für mich - ich mache die ernährungsumstellung jetzt schon 15 wochen - nach allen linien aufgegangen.
ich bin auch schon in der phase 4 (erhaltungsphase), darf schon seit anfang dezember wieder alles an nahrungsmitteln zu mir nehmen, also ich empfinde dabei keinen verzicht beim essen in keinster weise. ich esse nur absolut bewusster.

und du kennst mich ja persönlich, du weißt das ich ein durchunddurch genussmensch bin, also das war mir auch wichtig, dass ich bei der ernährung langfristig nichts vermisse.


hallo silke!

ist doch prima jetzt hast du in 4 wochen schon 10 kilos geschafft, super!!! berichte uns weiter von deinen erfolgen!

ach ja mein plan beinhaltet max. 2 liter wasser pro tag u. ich durfte von beginn an (also auch in den ersten beiden wochen) pro mahlzeit einen eßlöffel öl verwenden, was, wie du ja weißt, ansich verpönt ist. also das scheint doch ein wenig auf jeden zugeschnitten zu sein.


an alle metabolic-balance-interessierten!

was ganz wichtig ist zu wissen, dass die stoffwechselumstellung beim einen früher einsetzt, beim anderen etwas verzögert. das hat in erster linie bei uns rheumis etwas mit den medis zu tun die wir schlucken. blutdrucksenker, corti, antidepressiva etc. können das alles ein bissl verzögern, d.h. auf keinen fall das handtuch werfen, wenn es nicht gleich so klappt, einfach dranbleiben der erfolg stellt sich bei jedem ein, der sich konsequent an die vorgaben hält.

und es gibt auch menschen die dieses ernährungsprogramm wählen nur um den stoffwechsel zu regulieren (also prior kein gewicht verlieren wollen) u. nicht zu vergessen die menschen (u.a. rheumis) die langfristig ihre schmerzmedis reduzieren möchten.
also das programm ist sehr vielfältig muss aber - wie gesagt - für jeden einzeln abgestimmt werden.
Signatur von »dasfroscherl« --------------------------------------------
Liebe Grüße von Sylvia -> Meine Krankengeschichte

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

12

Sonntag, 10. Januar 2010, 13:59

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

Hallo Silke,

ich gratuliere dir zu deinem Erfolg-super Gefühl,ne? :)

Ich habe im Jahr 2008 mit einer anderen Methode 16kg abgenommen.Leider ging es mir dann nicht so gut und ich habe wieder was zu gelegt-Aber jetzt bin ich wieder fleißig dabei und die Waage zeigt erste Erfolge an!

LG Träumerin
Signatur von »Träumerin« “In der ersten Hälfte unseres Lebens ruinieren wir unsere Gesundheit,
um Geld zu verdienen und in der zweiten Hälfte unseres Lebens geben wir
das meiste Geld dafür aus, um unsere Gesundheit wiederzuerlangen!”
Voltaire

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

13

Sonntag, 10. Januar 2010, 20:40

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

hallo, ihr lieben,

das alles klingt sehr interessant und könnte etwas für mich sein. insbesondere während der letzten "corti-tour" habe ich trotz vernünftig essen zugenommen und werde das gewicht nicht los. es ist, als wäre mein stoffwechsel immer noch lahmgelegt, habe 72 kg bei 1,64 körpergröße und fühle mich damit überhaupt niht wohl. ich muss mich mal umschauen, ob ich hier etwas in der art für mich finde.

lg jutta

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Sophie

Fortgeschrittener

  • »Sophie« ist weiblich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Januar 2010, 22:05

Kostenfrage

@ Eveline,
Hallo,
ich habe 420 € bezahlt bei einer Ärztin. Von der BVA hab ich rund 80 € zurückbekommen (Rechnung, auf der 4 Kontrolltermine verrechnet wurde) Insgesamt war ich 6 mal dort.
Für mich war´s ebenfalls die bei weitem effizienteste Diät, die ich je gemacht habe. Außerdem habe ich wirklich viele alte Eßgewohnheiten ablegt. Wir (meinen Mann habe ich genötigt, mitzumachen) essen bewußter, kochen viel öfter was Schönes als irgendein Weckerl in uns hineinzustopfen. Außerdem habe ich über Weihnachten nicht zugenommen, ob wohl ich mir einiges geleistet habe - wir waren eine Woche in Ägypten, das Nachspeisenbuffet war das beste, das wir je hatten.
lg
Eva

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sophie« (10. Januar 2010, 22:14)


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

silke1

Schüler

  • »silke1« ist weiblich
  • »silke1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

15

Montag, 11. Januar 2010, 16:24

Re: Erfolg bei Gewichtsreduktion

Hallo Träumerin,

das ist ja toll wenn du auch schon 16 kg geschafft hast.Du hast ja eine andere Methode,aber die scheint auch zu klappen.Es ist egal wie,Hauptsache wir werden die überschüssigen Pfunde los.Für mich ist das Beste das ich keine Medikamente im Moment brauche.Man fühlt sich einfach besser.


LG Silke
Signatur von »silke1« Silke

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 2 517 | Hits gestern: 11 978 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 811 149
Klicks heute: 3 603 | Klicks gestern: 15 887 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 573 883

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.