Sie sind nicht angemeldet.

Jem

Meister

  • »Jem« ist weiblich
  • »Jem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 26. November 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Juni 2016, 20:49

Autoimmunhepatitis

Hallo,

ich habe heute Erfahren dass ich eine Autoimmunhepatitis habe. Bekomme nun 3 Monate 5mg Cortison danach Kontrolle.

Für die Rückenschmerzen habe ich jetzt 2x200mg Celecoxib vier Wochen lang genommen und werde nun Anfangen es nur noch bei Bedarf zu nehmen wie vom Arzt empfohlen.


Wünsche euch einen schönen Abend :)
Signatur von »Jem« Ein Freund ist ein Mensch der mich so nimmt wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat.

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Juni 2016, 12:01

Re: Autoimmunhepatitis

Liebe Jenny!

Ist die Leberentzündung jetzt zum MB, oder hast du keinen MB?

Wie ist man da drauf gekommen? Hattest du Beschwerden?

Auf jeden Fall wünsche ich dir eine gute Besserung!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Jem

Meister

  • »Jem« ist weiblich
  • »Jem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 26. November 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juni 2016, 12:43

Re: Autoimmunhepatitis

Hallo,

das kommt noch zum MB dazu. Raus gefunden hat es der Hepatologe weil doch meine Leberwerte zu hoch waren und ich vom Rheumatologen dort hin geschickt wurde.
Der hat alle Werte abgenommen und das kam nu dabei raus :thumbdown: Das einzige was ich hatte/habe ist ein Druck im rechten Oberbauch. Wir werden mal sehen wie das weiter geht.




LG und Dankeschön
Signatur von »Jem« Ein Freund ist ein Mensch der mich so nimmt wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 8 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eveline (28.06.2016)

Jem

Meister

  • »Jem« ist weiblich
  • »Jem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 26. November 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. September 2016, 09:04

Re: Autoimmunhepatitis

Hallo ihr lieben,

mein Hausarzt hat die Leberwerte überprüft. Es ist alles etwas, wenn auch minimal, besser geworden.
CRP immer noch erhöht aber von 1,45 auf 1,40 gesunken (Norm <0,5), GPT von 82 auf 62 (norm <35), GGT von 65 auf 52 (norm <40) runter.
Ery von 5,59 auf 5,12 (norm 4,10-5,40) HBE von 26 auf 27 gestiegen (norm 28-33) Lymp leicht erhöht 41 (norm 20-40)

Ich weiß leider nicht in welchen Einheiten hier gemessen wurde. Das steht leider nicht dabei.

Einen Kontrolltermin beim Gastroenterologen habe ich noch nicht. Rufe ich am Montag an.

Ich hoffe euch geht es soweit gut.

LG Jenny
Signatur von »Jem« Ein Freund ist ein Mensch der mich so nimmt wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. September 2016, 11:29

Re: Autoimmunhepatitis

Liebe Jenny!

Wie viel Cortison nimmst du jetzt eigentlich und wie lange musst du es nehmen?

Danke, mir geht es im Moment recht gut. Keine Entzündungen in den Gelenken, nur die Arthrose zickt ein wenig herum ;)

Schönen Start in die neue Woche! :winke
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Jem

Meister

  • »Jem« ist weiblich
  • »Jem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 26. November 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 11. November 2016, 07:52

Re: Autoimmunhepatitis

Hallo,

Eveline, ich hatte ganz vergessen zu Antworten. Ich nehme 5mg Cortison noch. War letzten Donnerstag zur Kontrolle bei meiner Fachärztin. Die Werte sind nun weiter gesunken und sie stellt mich auf Entocort 3mg dreimal täglich nun um. Habe die aktuellen Werte aber nicht vor liegen. Bin gespannt wie das Entocort ist und ob die Werte weiter rückläufig bleiben.

LG Jenny
Signatur von »Jem« Ein Freund ist ein Mensch der mich so nimmt wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat.

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. November 2016, 12:16

Re: Autoimmunhepatitis

Liebe Jenny!

Freut mich, dass die Leberwerte sinken :).

Körperlich geht es dir gut?

Habe auf FB gesehen, dass du geheiratet hast! Nachträglich wünsche ich dir alles Gute zur Hochzeit und viele glückliche Jahre mit deinem Schatz!

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 6 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jem (16.11.2016)

Jem

Meister

  • »Jem« ist weiblich
  • »Jem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 26. November 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. November 2016, 08:26

Re: Autoimmunhepatitis

Hallo,

jetzt wo das Cortison abgesetzt wurde und auf Entocort umgestellt, tut mir der Rücken etwas weh. Davor war alles super. :)


Dankeschön. Haben am 29.09. geheiratet.


LG JEnny
Signatur von »Jem« Ein Freund ist ein Mensch der mich so nimmt wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat.

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. November 2016, 13:49

Re: Autoimmunhepatitis

Hallo Jenny!

Wofür bekommst du das Entocort? Hast du auch eine chron. (entzündliche?) Darmerkrankung? Für die Leber ist es ja nicht unbedingt zu Empfehlen....

Zitat

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Entocort darf nicht eingenommen werden, wenn Sie folgende Krankheiten haben oder früher schon hatten:

- grüner oder grauer Star (Glaukom/Katarakt)
- andere Infektionen
- Zuckerkrankheit
- Lebererkrankungen
- Osteoporose (Verminderung des Knochengewebes)
- Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre
- Bluthochdruck


Mit leichten Schmerzen kommen wir ja klar ;)

Geht es deinem Kleinen auch gut?
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Jem

Meister

  • »Jem« ist weiblich
  • »Jem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 26. November 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. November 2016, 07:52

Re: Autoimmunhepatitis

Hallo,

nein habe keine entzündliche Darmerkrankung. Das ist schon für die Leber gedacht.

Bei mir im Beipackzettel steht und 'Was sollten sie vor der Einnahme von Entocort Kapseln beachten?' als letzter Punkt:
"Besondere Vorsicht ist erforderlich, wenn Sie eine Leberfunktionsstörung haben. In diesem Fell wird Ihr Arzt möglicherweise regelmäßig Blutuntersuchungen zur Kortisol Bestimmung durchführen."

Ich bin eh alle drei Monate bei der Ärztin. Ich denke sie wird schon wissen was sie tut. Bekomme regelmäßig Blut abgenommen.


Dem kleinen geht es soweit auch gut. Er ist nur auch ständig krank und das zerrt sehr an den Nerven. Seit August geht er nun in den Kindergarten :love: Das tut ihm seehr gut.
Signatur von »Jem« Ein Freund ist ein Mensch der mich so nimmt wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat.

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Jem

Meister

  • »Jem« ist weiblich
  • »Jem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 26. November 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

11

Samstag, 4. März 2017, 09:11

Re: Autoimmunhepatitis

Hallo und guten morgen :)

ich war gestern zur Kontrolle bei meiner Ärztin.
Sie machte einen Ultraschall und sagte mir, dass von der Fettleber kaum noch etwas zu sehen ist.
Ich wurde sehr gelobt dafür und sie sagte machen sie weiter so :thumbsup: da kann man doch etwas stolz sein :xD:


LG und ein schönes Wochenende.



Signatur von »Jem« Ein Freund ist ein Mensch der mich so nimmt wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

12

Samstag, 4. März 2017, 14:50

Re: Autoimmunhepatitis

:supi Das klingt doch gut.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. März 2017, 00:03

Re: Autoimmunhepatitis

Freue mich für dich Jenny! :thumbup:
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Jem

Meister

  • »Jem« ist weiblich
  • »Jem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 26. November 2009

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. März 2017, 08:57

Re: Autoimmunhepatitis

Guten morgen :)

die Blutwerte sind minimal besser geworden nur. Werde jetzt auf Azathioprin wohl umgestellt. Hab am 16.4. einen Termin zum Gespräch dafür.


LG Jenny
Signatur von »Jem« Ein Freund ist ein Mensch der mich so nimmt wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

15

Donnerstag, 16. März 2017, 10:20

Re: Autoimmunhepatitis

Ds Problem bei den ganzen Immunsuppressiva ist, dass sie alle auf die Leber gehen. Es kommt sehr häufig zu einer Funktionsstörung. Insgesamt kann sich deine Problematik verbessern, aber trotzdem können die Leberwerte zu hoch bleiben, alleine wegen dem Medikament.
Das ist aber nicht tragisch, solange sie nicht 3stellig werden.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 3 492 | Hits gestern: 15 529 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 800 146
Klicks heute: 4 576 | Klicks gestern: 19 165 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 558 969

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.