Sie sind nicht angemeldet.

46

Dienstag, 13. Dezember 2016, 07:51

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Hallo Maja,
wie geht es Dir, alles soweit im grünen Bereich??, ich hoffe es. Hab jetzt 2,5mg Kortison seit 2 Wochen, die Schmerzen sind zwar etwas gestiegen aber alles hält sich im Rahmen. Werde diese Woche noch eine Blutkontrolle machen, mal sehen wie die Werte sind. Derzeit macht mir eher das Kopfweh mehr zu schaffen, ich hasse diese Wetterumschünge denn dann erwischt mich die Migräne immer mal wieder. Bin ab Donnerstag in ZG / Urlaub bis zum 02.01.17, daß heißt für mich Entspannung und geniesen. Hab zwar da und dort ein paar Gäste aber im großen und ganzen hält es sich im Rahmen.
Ich wünsche Euch allen ein schmerzfreies oder zumindest schmerzreduzierte Zeit und natürlich ein schönes Fest mit anschliessenden guten Rutsch in neue Jahr. Alles Liebe Beate

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

47

Dienstag, 13. Dezember 2016, 09:37

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Bei mir ist alles unverändert. PMR tobt, ich bleibe aber eisern bei meinen 10 mg. Eigentlich müßte ich auf 20 hoch.
Meine Bltuwerte sind wie immer moderat erhöht. Spiegeln einfach nciht den Istzustand wieder. Ich hab jetzt schon wieder einen neuen Arzt in der Rgheumaambulanz. Das ist jetzt der 6. oder 7. seit 9/2009. Der steht auf dem Tripp Cortison senken, egal wie.

Ich habe ihm gesagt, dass ich außer Cortison nichts anderes mehr nehme weil wirkungslos bzw. nur üble Nebenwirkungen. Und das wir gerne über eine Cortisonreduzierung verhandeln können. Er müßte mir dann aber eine wirkungsvolle Alternative zum Cortison anbieten. Sonst wird das nichts.

Mal schauen was er mir im März erzählen will. Aber vielleicht hab ich mich bis dahin ja selbst geheilt mit meinem Vitamin D Versuch. -> fest dran glaub <-

Ich wünsche dir auf jeden Fall einen schönen und vor allem beschwerdearmen Urlaub.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 13. Dezember 2016, 12:30

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Liebe Beate!

Ich wünsche Dir und Deiner Familie ebenfalls schöne Feiertage und ein besinnliches Weihnachtsfest! :wetree

Mir geht es gut, seit ich wie Maja einen Vitamin D Selbstversuch gestartet habe :). Ich habe zuerst nicht wirklich daran geglaubt, aber jetzt bin ich fest davon überzeugt, denn es wirklt!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

49

Dienstag, 13. Dezember 2016, 14:29

Maja

Hallo Maja,
es tut mir leid das Du solche Schmerzen hast und Du schon wieder einen anderen Arzt zugewiesen bekommen hast. Wir wissen ja das jeder neue seine Ideen verfolgen will, lass Dich nicht beirren und bleib auf dem Weg der Dir gut tut. Vielleicht haben wir die Chance und es wird bald mal ein Wundermittel für uns Entwickelt. Verdient hättet Ihr das ja schon lange, ich brauch mich ja nicht beschweren ich bin erst seit ein paar Monaten damit konfrontiert.

Ich wünsche Dir schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017 aber vor allem wünsche ich Dir schmerzfreie oder zumindest schmerzerträgliche Tage.
Ganz liebe Grüße Beate

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

50

Dienstag, 13. Dezember 2016, 17:38

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

.....ich brauch mich ja nicht beschweren ich bin erst seit ein paar Monaten damit konfrontiert.

Ich wünsche Dir schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017 aber vor allem wünsche ich Dir schmerzfreie oder zumindest schmerzerträgliche Tage.

Das du erst ein paar Monate dabei bist ist vermutlich dein Glück. Wenn es nicht zu lange dauert bis zum Behandlungsstart sind die Chancen auf Besserung deutlich höher.
Ich wünsche dir auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch. 2017 wird alles besser, wir rocken das schon.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

51

Freitag, 16. Dezember 2016, 16:24

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Liebe Maja das du so gute Kommentare schreibst. Vielen Dank von hase.


:rudolf :rudolf

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

52

Mittwoch, 18. Januar 2017, 14:47

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Hallo Maja und Evelin,
ich hab gute Nachrichten mein Blutbefund vor 2 Wochen ist super, ich hab keine Entzündungswerte mehr im Blut die ganzen Werte sind super sagt meine Ärztin. Ich freu mich so, hab jetzt angefangen das ich nur mehr 1,25mg Kortison 2x in der Woche nehme und bis Ende Jänner ausklingen lasse, Nabrobene nach Bedarf, aber nur wenn die Schmerzen unerträglich werden. Hoffe das ich die beschi... Nachricht gestern im Krankenhaus von meinem Mann einigermaßen verdaue. Bei ihm geht das mit dem Krebs wieder los, hat jetzt Metastasen in den Knochen und erweiterte Lymphknoten in der noch gesunden linken Lungenhälfte. Versuche soweit es geht positiv zu bleiben um meine Erkrankung nicht wieder aufleben zu lassen.
Danke für alles, LG Beate

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

53

Mittwoch, 18. Januar 2017, 16:38

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Oje Beate, da hst du ja einen wahnsinnigen Stress. Passe gut auf dich auf. Sobald wieder etwas aufflackert sofort wieder die Medis ansetzen.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 19. Januar 2017, 19:11

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Tut mir sehr leid, dass es deinem Mann wieder schlechter geht liebe Beate!

Passt gut auf Euch auf!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

55

Dienstag, 24. Januar 2017, 15:41

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Hallo Beate ich hoffe das es deinem Manne bald besser geht.
ich habe mich hier mal durchgelesen und eine Menge an Tabletten Namen gesehen. Was ich nicht gesehen habe sind was ihr so zu euch nehmt und woraus eure Ernährung besteht? Ich sehe es an meinen Eltern die Jahrzehntelang nur Kartoffeln und Schwein oder Rind auf dem Teller hatten, ab und an gab es auch mal Fisch, mit Kartoffeln. Kartoffeln haben sehr wenig Nährstoffe und da meiste sitzt unter der Schale.

Es ist eigentlich nie zu spät seine Ernährung zu variieren, man muß nur anfangen und schmecken muß es.
ich gebe dir hier mal ein paar mit auf den Weg: Einfache schmackhafte gerichte Rezepte | Chefkoch.de

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

56

Dienstag, 24. Januar 2017, 19:03

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Hunter77 mal ganz offen gesprochen, viele Rheumatiker versuchen ihre gesundheitlichen Probleme auch über die Ernährung in Griff zu bekommen.

Aber so einfach ist das nicht, in den wenigsten Fällen ist eine Ernährungsumstellung die Lösung für die Probleme.

Was für ein Problem hast du mit Medikamenten? Hast du selbst eine Rheumaerkrankung?

Kannst du dir vorstellen, dass Medikamente das Leben mit Rheuma deutlich erleichtern können? Glaubst du wir nehmen diese Medikamente weil wir gerne Medikamente nehmen?

Auf was willst du hinaus?
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

57

Mittwoch, 25. Januar 2017, 23:16

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Nun ich habe auch damit nicht sagen wollen das es DIE Lösung ist. Es war ja eh ein Schuß ins Blaue den ich weiß nicht woraus ihre Ernährung besteht.
Es ist auch nicht so das Ernährung die Krankheiten heilt. Es geht darum das Ernährung es hätte verhindern können.
Was eine Ernährungsumstellung bewirken kann ist eine Linderung vieler Krankheiten.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

58

Donnerstag, 26. Januar 2017, 11:04

Re: Hallöchen, ich bin die Neue im Forum mit der Diagnose Polymyalgia rheumatica

Da ich seit 2009 gegen dieselbe Erkrankung angehe und sehr sehr viel versucht habe, kann ich nur sagen, dass eine Ernährungsumstellung nichts bringt. Und verhindern kann man Autoimmunerkrankungen nicht.

Man könnte ggf. etwas erreichen, wenn man die gesamte Schadstoffproblematik in unserem Leben mal wirklich in Angriff nehmen würde. Aber das ist leider etwas was man als einzelner nicht im Griff hat. Es ist aber nachgewiesen, dass diverse Schadstoffe sich negativ auf das Immunsystem auswirken.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 5 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hase (26.01.2017)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 12 878 | Hits gestern: 10 896 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 844 661
Klicks heute: 16 869 | Klicks gestern: 14 879 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 618 877

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.