Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 12. Dezember 2016, 11:34

Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich poste hier den Verlauf meines Versuchs. Der Vit. D. Rechner von Dr. van Helden hat folgendes ausgespuckt. Ich habe Dekristol ausgewählt, weil das 20000 IE hat, genauso wie die Kapseln die ich verwenden werde.

Zitat

Berechnung der Anfangsdosis:
Um Ihren Vitamin-D-Spiegel von 34.2 ng/ml auf den gewünschten Wert von 90 ng/ml zu erhöhen, sollten Sie 40 Dekristol ® - Kapseln einnehmen.
Nehmen Sie dazu zehn Tage lang je vier Kapseln.

Berechnung der Erhaltungsdosis:
Um den Vitamin-D-Spiegel anschließend bei etwa 90 ng/ml zu halten, sollten Sie monatlich 13 Kapseln Dekristol ® 20000 einnehmen.


Zusätzlich zum Vit D in der entsprechenden Dosis gibt es:
200 ug Vit. K2
Magnesium 400 mg <- allerdings in Tageseinzeldosis, da muß ich mal nachlesen ob 3x100 mg über den Tag verteilt besser sind.
Kalium 900 mg/Tag <- muß ich evtl. noch erhöhen
Vit. B Komplex <- nehme ich auch schon seit Jahren wegen dem RLS
OPC <- nehme ich auch schon mehrere Jahre, reduziert die Problematik der Cortisonhaut ein wenig

Omega 3 Öl Kapseln verwende ich nicht, da ich mich aufgrund meines cortisoninduzierten Diabetes low carb bis low carb/high fat ernähre. Da hier oberste Pflicht ist Öle zu verwenden mit hohem Omega 3 Anteil und beim besten Willen nicht mit Fett gespart wird, dürfte kein Mangel vorliegen. Die Mangelsituationen treten ja in der Regel dann auf, wenn man zu sehr dem Fettsparwahn zugetan ist. Auch hier sind neuere Erkenntnisse immer noch nicht eingeflossen.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eveline (12.12.2016)

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Dezember 2016, 13:17

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Magnesium 400 mg <- allerdings in Tageseinzeldosis, da muß ich mal nachlesen ob 3x100 mg über den Tag verteilt besser sind.

Angeblich ja. Da ein zuviel immer ungenützt ausgeschieden wird. Ich nehme meine Basencitrate auch über den Tag verteilt und nicht auf einmal ein, so wie es vorgeschrieben ist. In den Basencitraten ist alles drinnen, was an Mineralien wichtig ist (ich nehme auch die doppelte Menge wie angegeben, dann ist die Versorgung ideal: Basenpulver Pulver kaufen: Basium - Vitality Nutritionals - VitaminExpress)
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

3

Montag, 12. Dezember 2016, 15:30

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Das klingt gut. Problem hier sind aber schon die KH. 20g = 5,6 g KH, das ist für mein extrem low carb bis fast schon ketogen eigentlich zuviel.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

4

Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:22

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich hab gestern den 1. Test mit 20000 IE Vit D gemacht und gut vertragen. Tja und ich habe das 1. Mal seit vielen Monaten die Nacht durchgeschlafen. Der Wecker hat mich um 7.30 Uhr geweckt. Es wäre schön wenn das kein Zufall war.
Das Vit K ist jetzt auch da.

Heute habe ich wegen dem zum Zeitpunkt der Einnahme noch nicht vorhandenen Vit K auch "nur" 20000 IE genommen.
Ab morgen nehme ich dann 40000 - 60000 - 80000 IE täglich und müßte dann nach den theoretischen Rechnungen nach ca. 13 Tagen auf 90 ug/ml kommen. Und dannach jeden 2. und 3. Tag im Wechsel je 20000 IE zum Erhalt.
Bin gespannt was da raus kommt.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Dezember 2016, 19:52

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Und dannach jeden 2. und 3. Tag im Wechsel je 20000 IE zum Erhalt.

Interview mit Dr Hollis über revolutionäre neue Erkenntnisse zu Vitamin D. Warum unser Modell falsch war und warum man Vitamin D immer täglich nehmen muss.
>> Warum Vitamin D nur wirkt, wenn man es täglich nimmt | Dr. Schweikart
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

6

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:01

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Boah ist das Leben kompliziert. ;-) Nix für Wesen mit brainerrors.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:05

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Das wird schon Maja ;) :D - ich hatte ja lange Zeit um mich ins Thema einzulesen.
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

8

Freitag, 16. Dezember 2016, 21:39

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich bin seit Einnahme des Vit. D richtig appetitlos. Das finde ich gut. Ein paar Kilo weniger können nicht schaden. Ich habe auch gelesen, dass bei einigen dieser Effekt auftrat. Deshalb gehe ich davon aus, dass das Vit. D bei mir der Grund ist.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Dezember 2016, 21:48

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Konntest du wieder gut schlafen, oder eher nicht?

In der Auffüllphase hatte ich ein paar Nebenwirkungen, wie z. B. Herzrasen, Schlaflosigkeit, Schwitzen in der Nacht. Das ging so 3-4 Tage und war dann auch wieder weg.
Habe gelesen, dass es die Nebenwirkungen bei anderen auch gibt.
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

10

Samstag, 17. Dezember 2016, 09:22

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich bin derzeit erkältet, sodaß mein Schlaf dadurch gestört ist. Ich scheine aber trotzdem deutlich besser zu schlafen, denn normalerweise kann ich mit meinen jetzigen Erkältungssymptomen kaum schlafen. Ich hab letzte Nacht mindestens 3 Std. am Stück geschlafen, mit Erkältung normalerweise unmöglich.
Herzrasen - Stimmt ist mir auch aufgefallen.
Schwitzen in der Nacht - Habe ich sowieso, hab ich aber gut im Griff weil ich dann die Beine zumindest teilweise raushänge als Kühlfunktion. Das kann durchaus noch ein Rest aus Wechseljahresbeschwerden sein.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

11

Sonntag, 18. Dezember 2016, 18:07

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich bin jetzt seit 3 Tagen erstaunlich schmerzfrei für meine Verhältnisse. Vom Wetter her müßte eher Katastrophenstimmung auf der Schmerzebene herrschen.

Mein Mann ist angefixt worden. Er will jetzt auch viel Vit. D haben. ;-)

Er hat ja auch zeitweise diffuse Schmerzzustände in den Händen, die nicht abgeklärt werden können.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hase (18.12.2016)

12

Sonntag, 18. Dezember 2016, 18:47

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Maja Ich habe auch starke schmerzzustände in beiden Händen,
liebe Maja es wird wieder besser werden mit die schmerzen.
Liebe grüße hase.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eveline (18.12.2016)

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 18. Dezember 2016, 19:03

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich bin jetzt seit 3 Tagen erstaunlich schmerzfrei für meine Verhältnisse.

Wow, dass freut mich :)
Mein Mann macht das auch mit mir mit ;)

Versteckter Text Versteckter Text

Dieser Text wurde vom Autor versteckt.
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

14

Sonntag, 18. Dezember 2016, 20:28

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich traue dem Braten noch nicht. Mal schauen wie sich das in den nächsten 2-4 Wochen entwickelt. Wenn das so bleibt, ist es eindeutig das Vit D3.
Kann aber auch immer noch der grippale Infekt sein, der mich gerade ein wenig nervt. Ist aber nicht so schlimm, eher Typ Männerschnupfen.

Versteckter Text Versteckter Text

Dieser Text wurde vom Autor versteckt.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

15

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 09:57

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Im Moment habe ich wieder klassische PMR-Schmerzen. So wie ich das vom Anfang her kenne.
Ich hatte in den letzten 3-4 Jahren das Problem, dass ich die Schmerzen garnicht mehr so wirklich näher bezeichnen konnte. Es fehlte irgendwie eine Abgrenzung. Ähnlich wie bei einer Fibromyalgie. Ich bin aber sicher, dass ich immer noch keine Fibro habe, denn ich habe noch nie jemanden kennengelernt, der nicht einen Tenderpoint hat. Für mich gibts da eben auch noch das chronische Schmerzsyndrom als andere Möglichkeit.

In den letzten Tagen war ich enorm beweglich für meine Verhältnisse und auch sehr agil. Ich hab von meinem Mann wieder so einen Satz gehört wie: Nun lauf doch nicht so schnell ;-)

Und das gute schlafen geht weiter. Es ist jetzt nicht so, dass ich nicht wach werde. Das bleibt, liegt aber auch daran, dass ich eine "Nachtentwässerin" bin. Ich trinke ja so 2-2,5 l am Tag und die müssen raus. Ich lege mich aber wieder hin und schlafe sofort wieder ein. Außerdem habe ich das Gefühl dass ich tiefer schlafe. Und so ein Gedanke beim Aufwachen wie "Boah hast du gut geschlafen" hatte ich schon Jahre nicht mehr, dafür jetzt täglich.

Ich bin gespannt was sich noch alles tut im nächsten halben Jahr.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 12 861 | Hits gestern: 10 896 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 844 644
Klicks heute: 16 843 | Klicks gestern: 14 879 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 618 851

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.