Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

31

Samstag, 11. Februar 2017, 17:44

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Zitat

Magnesium-Citrat und Magnesium-Glycinat sind die besten Allround-Formen von Magnesium.

Quelle: Vitamin D und Magnesium | Dr. Schweikart

Magnesiumoxid ist die umstrittenste Verbindung überhaupt. Einige sagen, dass es gut hilft, andere behaupten das Gegenteil weil es nicht organisch ist.

Magnesium-Glycinat verursacht keinen Durchfall, auch wenn es in hohen Dosen genommen wird.

Magnesium-Citrat kann auch schon in geringeren Dosen Durchfall verursachen,- wird auch gerne bei Verstopfung gegeben.
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

32

Samstag, 11. Februar 2017, 22:43

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich bin da skeptisch. Andere behaupten nämlich genau das Gegenteil. Folgen kann ich den Argumenten nicht. Normalerweise hat der Mensch Probleme mit den Oxidformen von Mineralien. Beim Magnesium-Oxid gilt das aber nicht.

Magnesiumoxid ist Teil des Darmprogramms und der Nierenreinigung nach Hulda Clark.

Man sollte übrigens die Wechselwirkungen bei Magnesium berücksichtigen.

Zitat

Magnesiumpräparate vermindern die Aufnahme von Eisen, Fluorverbindungen und Antibiotika aus der Arzneistoffgruppe der Tetrazycline. Daher sollte zwischen der Einnahme dieser Medikamente und Magnesiumpräparaten eine Pause von ein bis zwei Stunden eingehalten werden.

Quelle
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

33

Donnerstag, 16. Februar 2017, 10:58

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Aktuell sieht es sehr schlecht auf mit 7,5 mg. Ich habe schon seit Tagen starke Schmerzen im rechten Schultergelenk und Oberarm und der li. will auch anfangen. Der ganze Arm ist insgesamt betroffen denn auch die Sehnen im Unterarm scheinen entzündet zu sein. Fällt vor allem am PC beim "mausen" auf.
Hab mir jetzt mal eine Ibu 800 reingezogen. Wenn die hilft ist eigentlich klar was ich tun muß.

Na mal schauen. Vielleicht halte ich es noch ein paar Tage aus. Vom Wetter her kann es eigentlich nicht kommen. Anfang März muß ich allerdings fit sein, denn meine Schwiegertochter geht wieder arbeiten und ich versorge das kleine Powerweibchen dann 1-2 Tage die Woche.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 16. Februar 2017, 13:52

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Das tut mir leid Maja :(

Was mir super hilft bei Schulterschmerzen/Entzündung ist, wenn ich das Kopfteil vom Bett um 2 Stufen erhöhe, dann sind die Schmerzen in 2 Tagen weg.
Ich habe in beiden Schultern ein Impingementsyndrom.

Gute Besserung!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

35

Mittwoch, 22. Februar 2017, 23:41

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich habe derzeit einen kräftigen Schub. Bin also gezwungen mit dem Cortison wieder hoch zu gehen. Da ich ja erst seit ca. 2 Monaten mit der Vit. D Erhöhung dran bin, kann ich nicht erwarten, dass alles plötzlich gut ist. Zumal meine PMR extrem therapieresistent ist.

Aber trotzdem gibt es deutliche Verbesserungen:
Haut deutlich glatter
Wunden heilen viel schneller
Hautdefekte ohne vorhergehende Verletzung tauchen nicht mehr auf

Ich sehe viel besser, kann schlecht beschreiben was anders ist, weil die Dioptrienschiene natürlich nicht verändert ist. Ich bin nicht mehr blendempfindlich und sehr irgendwie viel kontrastreicher. Eine Wohltat wenn man Abends und ggf. auch noch im Regen fährt.

Schmerzsituation:
Die Schmerzen sind wieder "strukturierter". Es fühlt sich wieder wie eine PMR an, nicht so wischiwaschi und undefinierbar.

Schlaf deutlich besser, insgesamt ausgeglichener.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:13

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Was ich so weiß dauert es zwischen 4 Monaten und einem halben Jahr, bis eine stabile Besserung eintritt. Bis dahin kann es immer wieder zu stärkeren Schwankungen kommen.
Hast du deine Ärztin jetzt gefragt, ob sie dich beim Coimbra-Protokoll begleiten will?

Gute Besserung liebe Maja!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

37

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:27

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ich habe erst irgendwann im März, vermutlich in der 2. Hälfte, einen Termin und werde sie dann mal vorsichtig drauf ansprechen.

Muß jetzt erst einmal den Alltag mit 1-2 Tagen pro Woche mit der kleinen Zicke oder dem Teufelchen, je nachdem wie sie gefusselt ist, auf die Reihe bekommen.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:36

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

:EV8CD6~126: Dann wünsche ich Euch eine schöne Zeit miteinander!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

39

Dienstag, 14. März 2017, 10:58

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Meine Vitamin D Wert ist da.
234 nmol/l - das entspricht 93,6 ng/ml

Also perfekt würde ich sagen. Ich behalte jetzt 20000 IE pro Tag bei und teste in 2 Monaten nochmal. Ziel ist diesen Wert zu halten.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 14. März 2017, 13:59

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Top :top der Wert!

Ich lasse erst nächsten Monat Vit D3 testen....
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

41

Dienstag, 14. März 2017, 15:29

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Auf deinen Wert bin ich gespannt. Auch wenn eine Cortisonreduzierung wie üblich, in die Hose gegangen ist, habe ich trotzdem viele positive Effekte durch das Vit. D
Am Freitag habe ich Termin bei meinem neuen Rheumaarzt. Ich schätze das Herzchen möchte dann Cortison reduzieren. Wird bestimmt eine nette Diskussion werden. Er will mich nämlich auf die Fibromyalgieschiene schieben. Wie war das noch? Cortison wirkt bei Fibromyalgie? :10_small20: :EV02A9~123: :EVA1E6~134:
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

42

Dienstag, 17. Oktober 2017, 16:38

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Das heutige Gespräch mit meiner Hausärztin war sehr erfolgreich.

Sie wird mich beim Coimbra Protokoll unterstützen. Einzig die Hormonwerte muß ich dann privat zahlen, weil sie das hier in De nicht abrechnen kann. Wenn ich das über Kasse laufen lassen wollte, müßte ich zum Endokrinologen. Da hab ich 0,0 Bock zu.
Ich werde im Januar starten, weil sich meine Hausärztin etwas Zeit haben möchte, um sich in das Thema einzuarbeiten. Überzeugt haben sie vor allem meine kleineren Erfolge mit meiner Vit. D Dauertherapie mit 20000 IE pro Tag. Damit hätte sie nämlich nicht gerechnet.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eveline (17.10.2017)

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:42

Therapie mit dem Coimbra-Protokoll bei Polymyalgia Rheumatica

Voll Super! :thumbsup: Freue mich so für dich Maja!

Wenn sie sich wirklich dafür interessiert, dann kann sie sich ja auch bei Dr. Coimbra melden, der bildet unentgeltlich aus! In Deutschland haben sich die Protokollärzte sogar zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Hier kann sie sich sicher Infos einholen.

Schicke ihr diesen Link: >> Zertifizierte Protokollärzte und die E-Mail-Adresse von Dr. Coimbra: >> cgc.secretaria@gmail.com
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

44

Dienstag, 17. Oktober 2017, 20:07

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

Ah prima, das werde ich an sie weiter geben. Ich denke, spätestens wenn ich erfolgreich bin, wird sie das sicher machen wollen.
Mir vertraut sie und sie weiß ganz genau, dass ich wirklich weiß was ich tue.

Ich muß mal nach Infos schauen, wie es mit der D-Mannose ausschaut, wo ich meist 4g am Tag zu mir nehme, damit meine Blase nicht von Bakterien aufgefressen wird. Ich denke, das wird mir auch kein Protokollarzt beantworten können.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

45

Freitag, 10. November 2017, 11:21

Re: Versuch mit Hochdosis Vit. D3 Therapie bei PMR

12.12.2017 1. Termin bei meiner Protokollärztin, nur 25 km von mir entfernt. Sie ist seit Oktober mit dabei.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Counter:

Hits heute: 10 164 | Hits gestern: 14 312 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 856 259
Klicks heute: 13 152 | Klicks gestern: 18 822 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 633 982

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.