Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 291

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 23:06

Das bringt 2017 zum Thema Gesundheit?

GESUNDHEIT


  • Ausbau Elektronische Gesundheitsakte ELGA: ELGA soll im ersten Halbjahr 2017 in den Krankenhäusern Niederösterreichs, des Burgenlands und Vorarlbergs starten (alle anderen Bundesländer starteten 2016). Vorteil:
    Zugriff auf Entlassungsbriefe, Labor-und Radiologiebefunde sowie auf
    eine Liste der verschriebenen Medikamente (E-Medikation). Auch im niedergelassenen Bereich (Kassenordinationen) soll ELGA 2017 starten. Zudem gehen weitere ELGA-Ombudsstellen in Betrieb.
  • Selbstbehalt bei Krankenhausaufenthalten von Kindern und Jugendlichen abgeschafft: Mit Jahresbeginn entfällt der Selbstbehalt für Kinder bis 18 (je nach Bundesland bisher 17,9 bis 20,6 Euro pro Tag) – eine deutliche Entlastung für Familien.
  • Ausbau Primärversorgung: Bis Ende 2020 sollen 200
    Mio. Euro investiert werden, damit zumindest 75 Einrichtungen in Form
    von Gruppenpraxen oder als Netzwerk von Ordinationen und anderen
    Gesundheitsberufen entstehen. Das zugehörige Gesetz soll 2017
    verabschiedet werden.
  • Gesundheit im Internet: Kliniksuche wird erweitert (zeigt Leistungen österreichischer Spitäler inklusive Qualitätsindikatoren)

Quelle und weiterlesen >> https://spoe.at/story/von-der-ausbildung…das-bringt-2017
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hase (30.12.2016)

2

Freitag, 30. Dezember 2016, 00:45

Re: Das bringt 2017 zum Thema Gesundheit?

Liebe Eveline ich Wünsche dir einen
Guten Rutsch ins Neue Jahr 2017. Viel Gesundheit
von Hase. neuj

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eveline (30.12.2016)

3

Freitag, 30. Dezember 2016, 00:51

Re: Das bringt 2017 zum Thema Gesundheit?

Liebe Eveline mach so weiter 2017 deine Beiträge
sind super. lieber gruß von hase.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eveline (30.12.2016)

4

Dienstag, 24. Januar 2017, 15:50

Re: Das bringt 2017 zum Thema Gesundheit?

Ich sehe immer nur die Bekämpfungsmaßnahmen der sich schon entwickelten Krankheiten und so gut wie gar nichts
über die Faktoren die Krankheiten verhindern können. Sport und Ernährung.

Ich frage mich wieso dem so ist? Ist es schnuppe?

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 291

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Januar 2017, 16:02

Rheuma- Sport und Ernährung

Hallo Hunter!

Sport und Ernährung können den Ausbruch einer Autoimmunerkrankung nicht verhindern. Sport und Ernährung können aber den Krankheitsverlauf pos. beeinflussen.

Darf ich fragen, an welcher rheumatischen Erkrankung du leidest?

Zu Sport und Ernährung bei entzündl. Rheumatischen Erkrankungen kannst du hier nachlesen:
>> Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel (NEM)
>> Rheuma und Sport-welche Sportarten kommen bei entzündlichem Rheuma in Frage?

"Schnuppe" ist die Ernährung und Sport auf keinen Fall ;)
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

6

Mittwoch, 25. Januar 2017, 23:19

Re: Das bringt 2017 zum Thema Gesundheit?

Nun zum Glück leide ich (noch) an keiner Krankheit nur sehe ich das es keine Sparte der Präventiven Ernährung gibt.

Es ist menschlich besser zu essen wenn man krank ist. Raucher hören auf zu rauchen wenn sie krank sind.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

7

Donnerstag, 26. Januar 2017, 10:41

Re: Das bringt 2017 zum Thema Gesundheit?

Ich sehe immer nur die Bekämpfungsmaßnahmen der sich schon entwickelten Krankheiten und so gut wie gar nichts über die Faktoren die Krankheiten verhindern können. Sport und Ernährung.

Ich frage mich wieso dem so ist? Ist es schnuppe?

Ja im Falle von Autoimmunerkrankungen ist die Ernährung ziemlich schnuppe weil die Ernährung kaum einen Einfluß auf die Erkrankung hat und sicher einen Ausbruch nicht verhindert. Und Sport ist schon wichtig, aber nicht der Sport (der Begriff Krankengymnastik passt für viele deutlich besser) den du jetzt meinst. Dazu sind viele Rheumatiker schon lange nicht mehr in der Lage, denn mit dem Rheuma geht oft ein erheblicher Verschleiß der Gelenke einher.

Abgesehen davon sollte das Thema Ernährung vor allem auch bei den Ärzten Einzug halten. Nicht in der Form wie du das jetzt verstehst. Ich meine hier vor allem die Versorgung von Vitaminen und Mineralien. Viele Erkrankungen sorgen für einen stark erhöhten Verbrauch an diesen Stoffen aber die Mediziner interessiert das überhaupt nicht. Hinzu kommt, dass die meisten NEM für die Substitution zu gering dosiert sind, eben damit keine Überdosierung passiert, wenn gesunde Menschen etwas einnehmen.

Das ist aber leider für uns überhaupt nicht hilfreich und noch ärgerlicher ist, dass wir um jede Blutkontrolle betteln müssen.

Eine Substitution der notwendigen Stoffe über die Ernährung ist nicht mehr möglich, weil man so wie das ggf. erforderlich ist, nicht die Ernährung zusammenstellen kann.

Ich für meinen Teil achte extrem auf meine Ernährung aber anders als du denkst. Bei mir hat sich nämlich aufgrund des jahrelangen unvermeidlichen Cortisonkonsums ein Diabetes Typ 3e entwickelt. Ich nehme dafür keinerlei Medikamente sondern ernähre mich low carb. Ohne diese Ernährung hätte ich ständig einen Blutzuckerwert zwischen 200-300 mg/dl. Nüchternwert ist max. 110 mg/dl. Hie wäre ich sehr froh, wenn die lc Ernährung endlich mal Einzug in die Ernährungsberatung halten würde. Aber das ist nicht gewollt, diese Menschen brauchen ja keine Medikamente mehr. Insulin kann natürlich erforderlich sein, wenn kein Insulin mehr produziert wird, aber in viel geringeren Mengen als bei "normaler" Ernährung notwendig. Aber solange die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) immer noch an den alten Zöpfen hängt, wird sich sicher nichts ändern. Sehr zum leidtragen der ganzen falsch beratenen Diabetiker.

Übrigens schütteln meine Ärzte ziemlich fassungslos den Kopf, wenn sie hören wie ich meinen Diabetes in Griff habe und wenn ich sage ich will keine Medikamente, die übrigens auch mindestens 10 Std. nach Cortisoneinnahme völlig wirkunglos sind wegen der enorm gesteigerten Resistenz durch das Cortison.

Außerdem befassen gerade Eveline und ich uns sehr mit der Ernährung und vor allem der ausreichenden Versorgung mit Vitaminen und Mineralien, siehe z.B. unsere Beiträge zum Thema Vitamin D.

Wenn da hier jemand hereinschneit und mir was von Ernährung erzählen möchte, kan ich nur mit dem Kopf schütteln und denken: Du hast überhaupt keine Ahnung worum es genau geht.

Ach ja, Sport mache ich seit vielen Jahren. Ich gehe 3x wchtl. ins Fitnessstudio und ziehe dort jeweils ein 1 std. Programm durch mit Muskelaufbau und Konditionstraining. Das hat mir aber keinen nennenswerten Benefit bei meiner Erkrankung eingebracht. Ich muß allerdings auch dazu sagen, dass ich keine Rheumaerkrankung habe, die die Gelenke zerstört. Deshalb kann ich diesen Sport seit Jahren schon einfach so weiter machen. Hätte ich z.B. eine rheumatoide Arthristis, würde ich das sicher nicht mehr so durchziehen können.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hase (26.01.2017)

Counter:

Hits heute: 16 287 | Hits gestern: 15 628 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 8 821 221
Klicks heute: 19 591 | Klicks gestern: 21 595 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 18 891 661

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.