Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 21. Januar 2010, 17:55

Rückenschmerzen/Blut im Urin

Hallo Ihr Lieben,

lange nichts geschrieben, komme immer noch nicht länger an den PC - dank Theo -

Hab mir eigentlich vorgenommen, im neuen Jahr gesund zu sein, habe aber seit ein paar Tagen Magenschmerzen und Rückenschmerzen und Blut im Urin ... War gestern beim Doc, Ranitidin reicht nicht mehr als Magenschutz, sind umgestiegen, die Rückenschmerzen habe ich als üblich für "Wetterumschwung" nach Bandscheibenvorfällen gesehen .... aber jetzt noch Blut im Urin????? Doc meint es könnten Nierensteine sein, hat mir heute telefonisch diese Diagnose gegeben .... oder sind meine Nieren vom Wegener wieder mal entzündet, aber es finden sich keine Entzündungszeichen im Blut. Ich soll am Montag zum Ultraschall und zur Kontrolle Urin/Blut kommen. Wer von euch hatte schon Nierensteine, wir waren die Schmerzen, auch im Beckenbereich???

Danke fürs Lesen und eventuelle Antworten - schönen Abend an euch alle.
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

2

Donnerstag, 21. Januar 2010, 20:17

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

Die von dir geschilderten Symptome können durchaus auf Nierensteine hinweisen. Die Ultraschalluntersuchung wirds vermutlich ans Tageslicht bringen ;-)
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Januar 2010, 23:47

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

liebe stine,

so fängt das neue jahr aber nicht gut an! :( :knuddel

nierensteine hatte ich noch keine, aber schon des öfteren nierenbecken-nieren entzündung.
ich hatte starke, brennende-ziehende schmerzen, fast schon wie krämpfe in der nierengegend die bis ins gesäß ausstrahlten.
dazu noch fieber um die 38-39°.

wie geht es dir heute?

wünsche dir gute besserung!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

4

Sonntag, 24. Januar 2010, 12:22

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

Danke Maja, danke Eveline für eure Antworten - ich werde jetzt morgen früh die Untersuchungen abwarten, mehr kann ich nicht tun. Besonders morgens ist sehr viel Blut im Urin ... die Schmerzen sind soweit erträglich, ziehen mal dorthin, mal dahin, aber nicht wirklich im Bereich der Nieren ...

Werde mich morgen wieder melden. Schönen Restsonntag an alle.
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

5

Sonntag, 24. Januar 2010, 14:19

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

Schmerzen durch Probleme im Nierenbereich müssen nicht zwingend im Nierenbereich auftreten. Sie können derart ausstrahlen, sodaß man an ganz andere Geschichten denkt, aber nicht an die Nieren. Bandscheibenvorfälle erzeugen kein Blut im Urin. Das passiert wenn im Harntrakt Verletzungen erzeugt werden, z.B. durch Steine oder massive Entzündungen.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

6

Montag, 25. Januar 2010, 13:36

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

So - war heute beim Nephrologen, der Ultraschall zeigt, daß die Nieren etwas "geschwollen" sind, es sind keine Steine oder sonstiges zu sehen, das Blut im Urin ist deutlich mehr geworden, Blutbild ohne Entzündungswerte ... es sieht alles nach einem neuen Schub aus ... was wirklich ist, wird sich am Mittwoch zeigen, es wird eine Nierenbiopsie gemacht.

Eigentlich sollte das neue Jahr ohne eine Erkrankung beginnen ...

Ich werde euch auf dem laufenden halten.
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Januar 2010, 18:19

biopsie der nieren

liebe stine,

die biopsie ist jetzt hoffentlich vorbei und ich hoffe, dass alles gut verlaufen ist! :knuddel

geht es dir gut?

wünsche euch einen schönen abend! :winke
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

8

Donnerstag, 28. Januar 2010, 09:30

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

Guten Morgen, liebe Eveline,

ja, Biopsie überstanden - kollabiert, dann zwei Fehlversuche, die Niere ist immer "weggerutscht", dann endlich der 3. Versuch hat geklappt - jetzt muß ich auf das Ergebnis warten, dauert so 8-10 Tage und bis dahin alle 2-3 Tage zur Blutentnahme und Ultraschall. Mußte gestern den ganzen Tag liegen, habe auch schlecht geschlafen, es "muckt" ein bischen, er mußte einen Schnitt machen, da durch die zwei Kanäle nichts mehr ging ... also wie üblich bei mir, warum sollte auch alles glatt gehen. Soll und werde mich heute und morgen noch etwas schonen, wir sind eh fast eingeschneit, da geh ich nur in Garten mit Theo ... ich wünsch dir bzw. euch vieren einen schönen Tag
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Januar 2010, 16:32

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

liebe stine,

kollabiert :pupillen: ? aus angst oder aus schmerz? - du arme :knuddel.

hoffe, dass es dir jetzt schon wieder besser geht!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

10

Samstag, 30. Januar 2010, 14:16

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin



aus angst oder aus schmerz?

Liebe Eveline - ggg - weder noch, er hatte grad erst eingespritzt ... ich mußte nüchtern sein und es war ein ganz kleines OP-Zimmerchen ohne Fenster, mir fehlte einfach was zu essen und trinken und Luft .... nachdem er mich an "Zuckerwasser" angeschlossen hatte konnte er weiterarbeiten.

Danke der Nachfrage, es geht besser, die Wunde ziept noch etwas, ich soll mich noch eine Woche schonen und nichts heben (auch keine Hunde!!!!!), das Blut im Urin ist weder mehr aber auch nicht weniger geworden .... im Endeffekt denken wir beide (mein Doc und ich) an dasselbe ...

Liebe Eveline, ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende



Ich seh grad, das mit dem Zitieren werde ich noch üben müssen



Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

11

Dienstag, 2. Februar 2010, 08:22

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

So - gestern bei der Nachuntersuchung fand sich ein Gebilde in der Blase - Polyp oder Tumor ist jetzt die Frage ... heute Termin beim Urologen mit wahrscheinlicher Blasenspiegelung. Ist das eine Nachwirkung der seit über 20 Jahren dauernden Endoxan-Therapie - obwohl ich immer Blasenschutz genommen habe ... Drückt mir mal bitte wieder die Daumen. Danke schön.
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Februar 2010, 08:44

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

liebe stine,

die daumen sind ganz fest gedrückt, dass es sich um nichts bösartiges handelt!

ich weis nicht, ob es sich wirklich um eine nachwirkung von endoxan handelt, polypen können sich überall und auch bei gesunden menschen bilden.
befindet sich der poly direkt in der harnblase oder im harnleiter?
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

13

Dienstag, 2. Februar 2010, 08:50

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

Guten Morgen Eveline,
im rechten unteren Blasenboden ...
LG
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 239

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Februar 2010, 08:58

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

wird der polyp bei der blasenspiegelung gleich entfert und histologisch untersucht?
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

15

Dienstag, 2. Februar 2010, 09:07

Re: Rückenschmerzen/Blut im Urin

ich weiß es nicht, kann ein Polyp o.ä. direkt entfernt werden??? Ich hab jetzt erst mal eine Überweisung mit der Fragestellung Polyp oder Tumor ...habe keine Ahnung, war noch nie beim Urologen

Jetzt geh ich erst noch in die Hundeschule und um 12.15 Uhr hab ich einen Termin.
Signatur von »Stine« Liebe Grüsse - Stine :theo

Jeder Tag ist ein neuer Anfang


Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 4 486 | Hits gestern: 15 529 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 801 140
Klicks heute: 5 928 | Klicks gestern: 19 165 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 560 321

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.