Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 13. Oktober 2017, 21:11

Update 1 1/2 Jahr Rheuma - Behindertnpass

Hallo!

Heuer war ein aufregendes Rheuma Jahr! Leider haben sich meine Blutwerte trotz MTX wieder verschlechtert und die Schmerzen gaben auch im Sommer keine Ruhe!

Nach langem hin und her hab ich jetzt nach intensiven Gesprächen mit meiner rheumAtologin zu RoActemra gewechselt! Die erste Spritze gabs als Anleitung von der Ärztin, diese Woche hab ichs zum 1. mal selber gespritzt! naja das war ziemlich aufregend und anstrengend diese Zeit, und nun hab ich am Montag die 1. blut und Hiarnkontrolle, auf deren Ergebnis ich sehr gespannt bin!

Die Nebenwirkungen sind im Vergleich zum MTX sehr gering und angenehm: extremes Kältegefühl und Schwindel /Kreislauf Probleme!

In 10 Tagen fahr ich auf Reha, da werd ich dann das spritzen verbessern und meine Gelenke wieder verwöhnen!

Weitersc Hab ich im Feber den Antrag zur Feststellung des behindertengrades gestellt, und hab fürs Rheuma 40% und für meine psychische Erkrankung auch 40%, somit insgesamt 50% begonnen!!

Nach einiger Überlegung hab ich dann den Behindertenausweis mit Unzumutbarkeit Öffis beantragt und aufgrund der Psyche auch bekommen! Somit bin ich jetzt stolzer Besitzer des parkausweises, das mir auch sehr hilft, wenn das gehen wieder sehr schwer fällt :(

Nun freue ich mich schon sehr auf meine Kur und hoffe, dass ich das selber spritzen bald gut hinkriege und das Medikament auch gut Vertrage!!

Soviel von mir, wie geht's es euch?

Liebe Grüße
Manuela

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pandora (09.11.2017)

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Oktober 2017, 17:48

Re: Update 1 1/2 Jahr Rheuma - Behindertnpass

Liebe Manuela!

Es freut mich wieder von dir zu lesen! :thumbsup:

Das selbst-spritzen ist nicht so schwer. Wenn man es einmal überwunden hat sich selbst zu stechen geht es dann ganz einfach. Tut mir sehr leid, dass dein Rheuma nicht besser geworden ist.
Wie schaut dein Vitamin D - Spiegel aus?

Schönes Wochenende und liebe Grüße!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

3

Montag, 16. Oktober 2017, 15:03

Re: Update 1 1/2 Jahr Rheuma - Behindertnpass

vitamin-D spiegel sollte passen, aufgrund Oleovit tropfen, aber überprüft hab ich es noch nicht.

bist du am Donenrstag am Rheumatag in Eisenstadt? Überlege hinzugehen, falls ich es zeitlich schaffe.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 242

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Oktober 2017, 14:40

Re: Update 1 1/2 Jahr Rheuma - Behindertnpass

Zitat

Laut der Forschung des brasilianischen Neurologen Prof. Dr. Coimbra und der Grundlagenforschung von Dr. Holick et.al. liegt bei Autoimmunerkrankungen wie eine Verwertungsstörung des Prähormons „ Vitamin “ D vor. Daher kommt es trotz normal hoher oder sehr hoher Vitamin D Spiegel im Blut nicht zu einer ausreichenden Wirkung des aktiven „Vitamin “

Vielleicht interessiert dich ja dieser neue Ansatz:
>> Behandlung von MS u.a. Autoimmunerkrankungen mit hochdosiertem Vitamin D: Kurzinfo zum Coimbra -Protokoll?

Ich werde seit knapp 6 Monaten nach dem Coimbra-Protokoll behandelt und mir geht es so gut wie nie zuvor und das ohne Medikamente!

Nein, werde nicht am Rheumatag in Eisenstadt sein, denn ich habe meinen Weg gefunden ;) Dort hält auch mein alter Rheumatologe einen Vortrag. Dieser meinte damals zu meinem niedrigen Vit D- Spiegel das dieser in der Norm wäre.
Wenn ich daran denke, wie viele Schmerzen und Medikamente ich mir erspart hätte, hätte der Arzt meinen Vitamin D-Spiegel angehoben,- werde ich zornig ;) Nicht immer ist es von Vorteil seinem Arzt zu vertrauen, sondern man muss sich einfach selbst informieren!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

eispinguin (18.10.2017), Pandora (09.11.2017)

Counter:

Hits heute: 13 001 | Hits gestern: 10 896 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 844 784
Klicks heute: 17 076 | Klicks gestern: 14 879 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 619 084

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.