Sie sind nicht angemeldet.

41

Donnerstag, 12. Juli 2018, 11:42

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Hallo Andrea, deine Unlust auf Schmerzen kann ich gut nachvollziehen. Irgendwann ist es einfach genug. Gegen manche Schmerzen hift auch einfach kein Schmerzmittel. Entzündete Achillessehnen hatte ich 2 Jahre lang. 80000 IE sind ja noch recht moderat. Ich denke, bei dir wird sich auch bald was tun.

Ich war nicht im Krankenhaus. Derzeit habe ich das noch mit der Ernährung im Griff. Ich muß offensichtlich auf Fett aufpassen. Ein Stück gegrilltes Fleisch mag mein Körper offensichtlich garnicht. Entweder gibt es Übelkeit oder Durchfall. Ich hoffe das hält sich noch eine zeitlang so, denn eigentlich habe ich fürs KH überhaupt keine Zeit.

Mir gehts weiterhin deutlich besser. Seit Montag habe ich das Cortison von 10 mg auf 7,5 mg gesenkt und bisher merke ich nichts negatives. Aber erst in 4 Wochen kann ich sagen, ob es wirklich geklappt hat. Mehr werde ich vorläufig nicht reduzieren, denn ich muß fit bleiben. Wir sind derzeit auf Wohnungssuche und wenn sich was nettes finden läßt, werden wir umziehen, in die Nähe von unseren Kindern und den Enkeln.

Voriges Jahr hätte ich mir ganz sicher keinen Umzug zugetraut. Aber jetzt bin ich zuversichtlich.

Ich denke, Dr. Blab weiß sehr gut was er verordnet. Eine Therapie gegen den EBV ist auf jeden Fall sinnvoll. Sein Buch kenne ich nicht. Mit der Schilddrüse habe ich nicht wirklich Probleme. Ich turne zwar immer am Rande einer Unterfunktion herum. Eine Behandlung habe ich aber immer wieder schnell abgebrochen, weil mir das nicht gut bekommt.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 825

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 12. Juli 2018, 13:41

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Freue mich für dich Maja! :thumbsup:

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche!

Kann im Moment nicht viel schrieben, mir geht es nicht gut.....
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

43

Donnerstag, 12. Juli 2018, 14:34

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Oje dann wünsche ich Dir gute Besserung.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 825

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 12. Juli 2018, 14:59

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Danke!

Warum,- weshalb steht in meinem Bericht (schon wieder Hyperkalzämie).....
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

45

Donnerstag, 12. Juli 2018, 20:04

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Liebe Maja!

Schön dass es dir soweit besser geht! Wäre toll, wenn du das Cortison dauerhaft senken könntest. Dann greift angeblich das Vitamin D auch schneller. Das mit dem Gallenstein ist schon sehr blöd. Vielleicht würden dir verdauungsfördernde Medikamente helfen? Habe jahrelang nach der OP zum Essen die Cynerix genommen. Das sind Kapseln aus Artischocken die die Leber beim Bilden der Verdauungssäfte unterstützen. Kann mir vorstellen, dass durch den Gallenstein einiges blockiert ist. Haben mir sehr geholfen und sind pflanzlich.
Die Entzündung der Achillessehne ist leider was Neues. Wenn du von 2 Jahren Schmerzen schreibst, wird mir gleich ganz anders....... :verwirrt: Habe die Ferse jetzt getaped und hoffe mit der hohen Cortisondosis, dass es bald wieder vergeht! :wasp:

Finde es toll, dass ihr ihr umziehen wollt! Näher bei euren Kindern zu wohnen wir sicher fein! Wünsche dir viel Kraft für die Wohnungssuche, und dass du für den Umzug fit bist! :thumbsup:
Liebe Grüße, Andrea
Signatur von »Andrea« Liebe Grüße von Andrea

:tauchen URLAUBSREIF :relax

46

Donnerstag, 12. Juli 2018, 20:12

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Diese verdauungsfördernden Präparate werden bei mir vermutlich nicht helfen, weil die Gallenblase noch da ist. Oder hat dur das Cynerix geholfen als du die Gallenblase noch hattest? Ich freue mich schon auf den Kampf mit den Ärzten, wenn ich denen verklickere, dass ich keine calciumhaltigen Infusionen bekommen darf und mindestens 2,5 l Flüssigkeit pro Tag rein muß. :zwinker

Problem bei den Sehnenentzündungen ist, dass orales Cortison oft nicht ausreicht. Dann muß direkt vor Ort etwas gemacht werden, z.B. Cortison gespritzt werden.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

47

Freitag, 13. Juli 2018, 15:22

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)


Ja, habe Cynarix erst nach meiner OP bekommen. Hatte leider eine Gallenkolik und musste notoperiert werden.... Wie die das mit dem Kalzium im Krankenhaus machen wird sicher sehr interessant! Vielleicht aber beruhigt sich dein Stein ja wieder, oder verschwindet von selbst! ^^


Habe über die Achillessehnenentzündungen schon einiges gelesen. Cortisonspritzen helfen zwar kurzfristig, viele hatten aber danach einen Sehnenriss. :verysad: Das will ich lieber nicht riskieren. Wenn das orale Cortison nach 1 Woche nicht anspricht, dann reduziere ich es halt wieder. Der Weg zur Physiotherapeutin wird mir wohl wieder nicht erspart bleiben...... :rolleyes:


Signatur von »Andrea« Liebe Grüße von Andrea

:tauchen URLAUBSREIF :relax

48

Freitag, 13. Juli 2018, 17:50

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Mein Stein verschwindet ganz bestimmt nicht mehr. Dafür ist der viel zu groß. War ein Zufallsbefund beim Nierenultraschall fürs CP. Ich denke, da staut sich langsam hin und wieder die Gallenflüssigkeit.
Wie lange warst du außer Gefecht? Bauchschnitt oder Laparoskopie?

Ich habe mir angewöhnt, gegen die diversen akuten "Kleinigkeiten" einfach nichts mehr zu unternehmen. Was von alleine kommt geht auch wieder von alleine. Eine Sehnenruptur ist grundsätzliche eine Komplikation, die bei entzündeten Sehnen auftreten kann. Es gibt auch andere Medikamente, die schlecht für die Achillessehnene sind, z.B. das Antibiotikum Ciprofloxacin.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

49

Freitag, 13. Juli 2018, 19:26

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Meine Gallenblase wurde laparoskopisch entfernt. Leider habe ich die Vollnarkose schlecht vertragen und nachher ziemlich viel erbrochen. Nach 3 Tagen im Spital durfte ich aber schon wieder heim. Die Schnitte im Bauch ( einer im Nabel und zwei daneben) waren nicht schlimm. Schmerzen hatte ich vor allem in der Schulter, da sich die Luft die sie bei der OP hineingepumpt haben dort gesammelt hat. Danach ist alles gut verheilt und ich war schnell wieder fit. Bis ich allerdings wieder alles essen konnte, hat es Jahre gedauert. Meine Schwester, auch Galle operiert, konnte einen Monat später schon wieder alles ohne Probleme essen. ;)

Danke für den Tipp mit dem Antibiotikum. Habe zwar schon seit 5 Jahren keines mehr gebraucht, aber man kann ja nie wissen.
Versuche auch die "Kleinigkeiten" an Rheumaschmerzen zu ignorieren, nur wenn ich anfange zu hinken, dann werde ich unrund...... :S
Signatur von »Andrea« Liebe Grüße von Andrea

:tauchen URLAUBSREIF :relax

50

Freitag, 13. Juli 2018, 21:32

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

OK wenn du nach 3 Tagen nach Hause gegangen bist, gehe ich nach 2 Tagen ;-)
Ich bin nach der Hirntumor-OP am 4. Tag nach Hause gegangen. Im Krankenhaus hat man nur fassungslos den Kopf geschüttelt.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

51

Samstag, 14. Juli 2018, 11:01

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Na dann wirst du die im Krankenhaus dieses Mal wieder überraschen! :D


Nach der OP am Hirn wird die Gallenblasenentfernung hoffentlich halb so wild! :winki: Einzig die Fortführung des CP währenddessen und kurz danach wird eine Herausforderung werden!
Signatur von »Andrea« Liebe Grüße von Andrea

:tauchen URLAUBSREIF :relax

52

Samstag, 14. Juli 2018, 13:00

Re: Maja Einstieg ins Coimbra Protokoll mit Polymyalgia rheumatica (PMR)

Ich hab da auch überhaupt kein Problem mit. Ich hasse allerdings Krankenhäuser und muß da so schnell wie möglich wieder raus.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.