Sie sind nicht angemeldet.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 918

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Januar 2019, 16:51

Studien zu hochdosierten Vitamin D3

Ergebnisse der täglichen oralen Dosierung mit bis zu 60.000 internationalen Einheiten (iu) Vitamin D3 für 2 bis 6 Jahre bei 3 erwachsenen Männern


Zitat

In den 1930er und 1940er Jahren wurde Vitamin D als wirksames Mittel gegen eine Reihe von Krankheiten bezeichnet, darunter Asthma, Psoriasis, rheumatoide Arthritis, Rachitis und Tuberkulose. Es wurden hohe Dosen verwendet, 60.000 bis 300.000 IE pro Tag für Asthma und 200.000 bis 600.000 IE pro Tag für rheumatoide Arthritis.


Weiterlesen>> Results of daily oral dosing with up to 60,000 international units (iu) of vitamin D3 for 2 to 6 years in 3 adult males - ScienceDirect

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Uschi.H (15.01.2019)

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 918

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Januar 2019, 00:16

Tägliche orale Einnahme von Vitamin D3 mit täglich 5000 bis 50.000 internationalen Einheiten bei langjährigen Krankenhauspatienten: Erkenntnisse aus sieben Jahren Erfahrung.

Ergebnis einer Studie auf PubMed die über 7 Jahre lang an Krankenhauspatienten durchgeführt wurde.

Zitat

Zusammenfassend erscheint die langfristige Supplementierung mit Vitamin D3 in Dosen von 5.000 bis 50.000 IE / Tag als sicher.

Quelle Quelle und weiterlesen (englisch):
Daily oral dosing of vitamin D3 using 5000 TO 50,000 international units a day in long-term hospitalized patients: Insights from a seven year exper... - PubMed - NCBI

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 918

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. März 2019, 16:17

Sicherheit von Vitamin D 3 bei Erwachsenen mit Multipler Sklerose

Zitat

Schlussfolgerungen: Die 25 (OH) D-Konzentrationen der Patienten erreichten das Doppelte des physiologischen Bereichs, ohne dass es zu Hyperkalzämie oder Hyperkalzurie kam. Die Daten unterstützen die Durchführbarkeit pharmakologischer Dosen von Vitamin D 3 für die klinische Forschung, und sie liefern einen objektiven Beweis dafür, dass die Einnahme von Vitamin D über die derzeitige Obergrenze hinaus mit großem Abstand sicher ist.

Quelle und weiter lesen >> Safety of vitamin D3 in adults with multiple sclerosis | The American Journal of Clinical Nutrition | Oxford Academic
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 918

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. März 2019, 16:20

Sicherheit und immunologische Wirkungen von Cholecalciferol mit hoher und niedriger Dosis bei Multipler Sklerose

Zitat

Schlussfolgerungen: Eine Cholecalciferol-Supplementierung mit 10.400 IE täglich ist bei Patienten mit MS sicher und verträglich und zeigt in vivo pleiotrope immunmodulatorische Wirkungen bei MS, die eine Verringerung der Interleukin-17-Produktion durch CD4 + T-Zellen und einen verringerten Anteil von CD4 + T-Zellen mit Effektorspeicher umfassen gleichzeitige Erhöhung der zentralen CD4 + T-Zellen und naiven CD4 + T-Zellen.

Quelle und weiter lesen >> Safety and immunologic effects of high- vs low-dose cholecalciferol in multiple sclerosis | Neurology
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 918

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. März 2019, 16:22

Vitamin D und Remyelinisierung bei Multipler Sklerose.

Zitat

SCHLUSSFOLGERUNGEN:
VD scheint im ZNS eine Rolle zu spielen, und unsere Hypothese besagt, dass VD an der Remyelinisierung beteiligt ist. Das Verständnis der grundlegenden Mechanismen von VD bei Myelinisierung ist für die Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose mit VD-Mangel erforderlich.

>> Vitamin D and remyelination in multiple sclerosis. - PubMed - NCBI
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 918

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 10. März 2019, 16:25

Bewertung von Trägersubstanzen zur Bioverfügbarkeit von Vitamin D: Eine systematische Überprüfung

Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 918

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. März 2019, 16:51

Eine Pilotstudie, in der die Auswirkungen einer längeren Verabreichung von hohen Vitamin-D- Tagesdosen auf den klinischen Verlauf von Vitiligo und Psoriasis untersucht wurden .

Zitat

Eine hochdosierte Vitamin-D3-Therapie kann für Patienten mit Vitiligo und Psoriasis wirksam und sicher sein .

Quelle und weiter lesen >> A pilot study assessing the effect of prolonged administration of high daily doses of vitamin D on the clinical course of vitiligo and psoriasis. - PubMed - NCBI
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich
  • »Eveline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 918

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. März 2019, 16:59

Hat Vitamin D beeinflusst Risiko der Entwicklung von Autoimmunerkrankung ?: eine systematische Überprüfung.

Zitat

SCHLUSSFOLGERUNGEN:
Querschnittsdaten weisen auf eine potenzielle Rolle von Vitamin D in der Prävention von Autoimmunkrankheiten hin, aber prospektive interventionelle Beweise für den Menschen fehlen noch.

>> Does vitamin D affect risk of developing autoimmune disease?: a systematic review. - PubMed - NCBI
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.