Sie sind nicht angemeldet.

siggy

Schüler

  • »siggy« ist weiblich
  • »siggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Nähe Augsburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Februar 2010, 15:21

Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

Hallo,


ich schlage mich seit Tagen mit folgendem Problem rum:
Am Mittwoch Abend habe ich zum 5. x Humira gespritzt.

Am Donnerstag Morgen hatte ich heftige Schmerzen am Unterkiefer,
alles war geschwollen,einschl. Hals.

Inzwischen zieht sich die Schwellung vor bis zum Kinn.
Es ist sehr schmerzhaft (vor allem bei Bewegungen mit dem Kopf)
und sehr berührungsempfindlich. Auch fühlt es sich immer sehr heiss an.

Heute habe ich meinen HA angerufen,der sagt,das sind die Drüsen,die
geschwollen sind,Mumps kanns keiner sein,da fangen die Schwellungen
direkt unter dem Ohr an (nicht wie bei mir). Auch Seitenstrangangina
ists nicht,das hatte ich schon öfter und das sitzt an anderer Stelle
und fühlt sich anders an.

Ich soll IBU 2x600 mg nehmen und mich am Montag wieder melden,falls
es nicht besser wird.
Das es vom Humira kommt,meint er nicht.

Hat von Euch schon mal jemand sowas gehabt? Evtl. im Zusammenhang
mit Humira?

Ich würde mich freuen,wenn jemand antworten würde.


lg Sieglinde

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.
  • »Silberdistel« ist weiblich

Beiträge: 579

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: 08261 Schöneck

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. Februar 2010, 18:41

Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

:hug

dich mal aber helfen kann ich dir leider nicht
Signatur von »Silberdistel« Liebe Grüße - von der Distel - meine Krankenkeschichte -
--------------------------------
"Das Leben ist wie eine Brücke - Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr"




Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 243

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Februar 2010, 07:50

Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

hallo siggy,

könnte es eine entzündung im kiefergelenk sein?
oder hast du einen kaputten zahn?

was noch möglich wäre, ist die schilddrüse oder der kehlkopf.

ist der lymphknoten so geschwollen? :



Zitat

Hat von Euch schon mal jemand sowas gehabt? Evtl. im Zusammenhang
mit Humira?

es würde schon zusammenhänge mit humira geben, aber das wollen wir mal nicht hoffen!
humira drückt das immunsystem und somit kannst du infektanfälliger werden.
durch die unterdrückung des immunsystems kann es zu lymphomen kommen (die betonung liegt auf "kann")

weitere informationen: FDA warnt vor TNF-Blockern, Rote Hand-Brief über TNF-α (alpha)-Blocker

zur abklärung würde ich dir eine sonographie empfehlen. wenn die o.b. ist, dann ein mrt.

wünsche dir alles gute!
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

siggy

Schüler

  • »siggy« ist weiblich
  • »siggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Nähe Augsburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Februar 2010, 12:26

Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

Hallo,

@ silderdistel: lieben Dank fürs knuddeln,das hat richtig gut getan :) Schick Dir auch einen dicken :hug

@ Eveline: lieben Dank für Deine Infos. Ich hab heute morgen meinen Rheumadoc erreicht,jetzt hab ich Nachmittags einen
Termin beim HNO. Mal sehen,was der dazu meint.
Es sieht bei mir nicht aus,wie auf dem Bild. Die Schwellung geht vom Hals hoch über den Unterkiefer bis
inzwischen rauf unters Auge,ich sehe echt aus,als hätte mich einer verprübelt. Auch ist es sehr schmerzhaft.
Auf der rechten Seite ist die Schwellung auch da,aber nicht so ausgeprägt.
Die Möglichkeit,dass es von Humira kommt besteht,lt. Rheumatologe.
Aber momentan wäre es noch zu früh.
Es macht mich nur etwa stutzig,dass in Rheuma-online grade auch das Thema läuft und die Leute auch
Humira spritzen. Ich hoffe nicht,das wäre für mich ne Katastrophe,zumal Humira bei mir so gut wirkt,
meine Psoriasis ist fast abgeheilt und die rheumatischen Beschwerden sind auch stark zurückgegangen.
MTX,Arava und Enbrel mussten ja schon wegen Unverträglichkeit oder Unwirksamkeit abgesetzt werden.

Nun hoffe ich mal aus den HNO,dass der mir helfen kann.

lg Sieglinde

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

5

Dienstag, 16. Februar 2010, 10:11

Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

So wie du das schilderst könnte es auch eine Speicheldrüsenentzündung sein. Zähne kann man natürlich nicht ausschließen, aber wenn die Probleme machen dann selten plötzlich beidseitig.
Signatur von »Maja« ----------------------------------------------------------------------------
Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte.

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

6

Dienstag, 16. Februar 2010, 20:24

Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

Liebe Sieglinde,

ich lese jetzt erst, was du gerade durchmachst. Lass dich mal drücken. Ich wünsche dir, dass du bald herausfindest, was los ist. Ich hoffe nur für dich, dass es nicht die Zähne sind. Vor etlichen Jahren hatte ich tatsächlich die Weisheitszähne unten rechts und links gleichzeitig entzündet und sie sind dann an zwei Tagen nacheinander gezogen worden.

Liebe Grüße von Jutta, die gerade beim Zahnarzt darauf wartet, dass sie drankommt. Zum Glück dürfen wir unseren Laptop mit wireless Internet benutzen :)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

siggy

Schüler

  • »siggy« ist weiblich
  • »siggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Nähe Augsburg

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Februar 2010, 00:05

Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

Hallo,

ich hatte gestern schon geschrieben,ist leider irgendwo im Weltraum verschwunden :D

@Jutta: danke fürs Knuddeln,das hat richtig gut getan!
Meine Weisheitszähne hat schon lange die Zahnfee,die können mir nicht mehr weh tun!

@ Eveline: Dein Beitrag ist leider auch verschwunden,aber ich versuche mal,aus dem Gedächtnis raus drauf
zu antworten.
Du hattest mir einen Magenschutz empfohlen,den hab ich seit 8 J.,ich habe einen Reflux und da geht
ohne Pantol 40 gar nichts. Ich kann auch auf 2x40 mg erhöhen,wenns wieder mal schlimm ist.
Meine momentane Diagnose lautet Psoriasis- Spondathritis.

Heute war ich in der Zahnklinik,der Zahnarzt hat alles gründlich durchgeschaut,Kältetest gemacht und geröngt,
alles in Ordnung (hatte auch nichts anderes erwartet)

Die Schwellungen sind gut zurück gegangen,nur an der linken Wange und unter dem linken Unterkiefer ists noch
druckempfindlich.
Ich werde nun Humira nach Rücksprache mit meinem Rheumatologen bis übernächste Woche aussetzen.
Dann werde ich noch mal spritzen und wir werden sehen,was passiert. Mein Rheumadoc ist übernächste Woche
wieder von Urlaub zurück,so kann er dann gleich Corti spritzen,falls die Schwellungen noch mal auftauchen,das
hilft besser,als tagelang die IBU zu schlucken. Allerdings muss ich dann stationär in die Klinik,da mein Diabetes
mit dem Corti nicht so gut klar kommt und man dann gegensteuern muss.

lg Sieglinde

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 243

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. Februar 2010, 09:55

intrartikuläre cortisoninjektionen

hallo sieglinde,

die intrartikuläre cortisoninjektion ist sicher wirksamer als das ibu, sofern im gelenk eine starke entzündung vorliegt.
nebstbei erspart man sich die systemischen nebenwirkungen. deshalb bin ich der meinung, dass der blutzuckerspiegel durch diese art der cortisongabe nicht zu sehr beeinflußt wird.
anders ist es, wenn man cortsion als tabl. nehmen muss. hier kann es zu starken blutzuckerschwankungen und entgleisungen kommen.

ich hoffe für dich, dass die schwellung nicht von humira komm!

Zitat

ich hatte gestern schon geschrieben,ist leider irgendwo im Weltraum verschwunden

ja leider. alle beiträge und pn´s von mitwoch sind verschwunden. der hoster hatte einen fehler in der datenbank.

wünsche dir einen schönen tag! :winke
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 243

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. März 2010, 14:48

Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals durch Humira?

hallo siggy,

ist die schwellung abermals aufgetreten nach der humira-injektion?
gibt es neuigkeiten?

schönen tag noch! :winke
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

siggy

Schüler

  • »siggy« ist weiblich
  • »siggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 23. November 2009

Wohnort: Nähe Augsburg

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. März 2010, 22:59

Re: Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

Hallo Eveline,

danke für die Nachfrage!

Die Schwellungen sind so nach gut 1 Woche verschwunden gewesen!

Inzwischen habe ich schon 2x Humira im Abstand von 10 Tagen gespritzt und nichts ist passiert - bin
ich froh. Leider lässt die Wirkung nach der Pause im Moment auf sich warten,ich hoffe,nach der 3. Spritze
am Samstag wirds endlich wieder besser!

Hat von Euch auch schon mal jemand die Erfahrung gemacht,dass es nach Spritzpausen länger dauert,bis
das Medi wieder greift?

Liebe Grüsse,
Sieglinde

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 5 243

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

11

Montag, 29. März 2010, 06:03

Re: Heftige Lymphdrüsenschwellungen am Unterkiefer,Kinn und Hals

hallo siggy,

freut mich, dass die schwellung nicht wieder aufgetaucht ist! :top

ich musste wegen einer op humira für 3 wochen pausieren. es kam kein neuer schub, aber vielleicht lag es auch darann, dass ich in der zeit auch noch cortison eingenommen habe.

hat die spritze am samstag geholfen?

schönen start in die neue woche! :winke
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 425 | Hits gestern: 12 204 | Hits Tagesrekord: 49 905 | Hits gesamt: 7 874 283
Klicks heute: 594 | Klicks gestern: 16 364 | Klicks Tagesrekord: 55 160 | Klicks gesamt: 17 658 167

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.