Sie sind nicht angemeldet.

Negrita

Schüler

  • »Negrita« ist weiblich
  • »Negrita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Wohnort: Sitges - Barcelona

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. September 2010, 09:43

Chron. bursitis trochanterica (Schleimbeutelentzündung)

Liebe Eveline und alle Mitglieder,

unser Sommer geht nun leider fuer mich langsam vorbei und das normale Leben ist wieder da. Statt den ganzen Tag auf der Strasse zu sein, sind wir nun wieder mehr zu Hause und ich hab Zeit fuer m ich.

Habe fleissig mitgelesen, aber es blieb mir wirklich keine Zeit, mehr mich hier zu melden.

Liebe Eveline, hab diesen Beitrag aufmerksam gelesen. Ich bekam grad wieder am Montag Prednisolon mit Langzeitwirkung gespritzt, denn meine Schleimbeutel-Geschichte wird nicht besser. Es sind schon 4 Infiltrationen seit Maerz. Nun spricht mein Doc sogar von einer moeglichen OP. Aber er meint, der Eingriff ist kein Problem, nur danach die Ruhezeit, wo er bei mir schwarz sieht, da ich sehr aktiv bin. Hast Du Erfahrung damit?¿

Hoffe es geht Dir gut.

Liebe Gruesse Moehrle

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 944

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. September 2010, 16:37

schleimbeutelentzündung (bursitis)

hallo negrita,

wo hast du die schleimbeutelentzündung?

bevor operiert wird, besteht noch die möglichkeit, die stelle mit einer schiene oder gipsverband für einige wochen ruhig zu stellen (bei der hüfte würde das aber kaum gehen).

ich selbst wurde noch nie wegen einer schleimbeutelentzündung operiert. mir haben die einspritzungen mit cortison immer sehr gut. meist war die entzündung nach der 3 spritze (im wöchentlichen abstand) abgeklungen.

Zitat

Aber er meint, der Eingriff ist kein Problem, nur danach die Ruhezeit, wo er bei mir schwarz sieht, da ich sehr aktiv bin.

ja, leider muss das gelenk nach der op für einige wochen sehr geschon werden ....

schönes wochenende! :winke
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 13 Gäste bedankt.

Negrita

Schüler

  • »Negrita« ist weiblich
  • »Negrita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Wohnort: Sitges - Barcelona

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. September 2010, 16:44

Chron. bursitis trochanterica (Schleimbeutelentzündung)

Liebe Eveline,

Du glaubst es nicht, aber dachte gerade an Dich. War am Zumachen vom PC, weil wir jetzt gleich ins Hinterland zu Freunden fahren.

Meine Bursitis ist an der linken Huefte, bursitis trocantera heisst das glaub ich. Bis jetzt half mir die Spritze immer ganz gut, aber die letzte ein Reinfall. Nach 5 Minuten Laufen, humple ich und mein ganzes Bein tut weh, bis uebers Knie runter in den Fuss. Auf jeden Fall spreche ich am Montag mit dem Doc.

Es haben sich bereits 14 Gäste bedankt.

Negrita

Schüler

  • »Negrita« ist weiblich
  • »Negrita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Wohnort: Sitges - Barcelona

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. September 2010, 16:46

Gruss aus Sitges

Sorry, war ploetzlich alles weg.

Am Montag werden wir sehen. Denn zu einer OP hab ich keine Lust, vor allen Dingen das Ruhen danach finde ich furchtbar.

Vielen, vielen Dank und gruess Dich ganz lieb

Moehrle

Es haben sich bereits 12 Gäste bedankt.

5

Sonntag, 26. September 2010, 09:12

Re: Chron. bursitis trochanterica (Schleimbeutelentzündung)

Ich las gerade von einer ev. OP der Schleimbeutel.
Genau vor einem Jahr stand ich vor der gleichen Problematik.
Bei mir war das linke Knie arg betroffen. Immer geschwollen, immer heiß, es schmerzte, ich konnte kaum gehen. Eine Freundin brachte mich zu einem Kniechirurgen in Wien. Der hatte dann bereits das Messer gewetzt, weil er die Schleimbeutel entfernen wollte. Zuvor habe ich allerdings die Meinung meines Rheumatologen eingeholt.
Er meinte, dass bei einer Schleimbeutelentzündung - verursacht durch einen zuvor operierten Meniskus- und Knorpelschaden eine Synovitis entstand, die sich als chronische Arthritis verewigte.
Durch eine OP, d.h. Extraktion der Schleimbeutel würde wohl vorübergehend Ruhe herrschen, aber die Schleimbeutel wachsen nach, und in meinem Fall auch arthritisch. Immer wieder müsste ich mich hernach einer Knie-OP unterziehen. Das tat ich nicht, seither werde ich eben entsprechend medikamentös behandelt, die Geschwulst ist weg, und die Schmerzen auch meistens. Das war in meinem Fall so, vielleicht solltest Du Dir noch eine Meinung einholen!
Signatur von »gerda«
NUR NIEMALS UNTERKRIEGEN LASSEN

GERDA
:thumbup:

https://www.facebook.com/gerda.hillebrand.5

Es haben sich bereits 12 Gäste bedankt.

Negrita

Schüler

  • »Negrita« ist weiblich
  • »Negrita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Wohnort: Sitges - Barcelona

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 26. September 2010, 10:04

Gruss aus Sitges

Guten Morgen, liebe Gerda,

weisst nicht, wie dankbar ich fuer Dein Schreiben bin. Dass der Beutel wieder nachwaechst war mir klar, aber ich dachte, man haette Jahre lang keine Schmerzen mehr.
Bei mir ist es im Moment so. Sitz oder lieg ich still, alles o.k. Sowie ich laufe, nach ein paar Minuten geht das Humpeln los. Und das ist ja echt kein Leben, zumal mein Lieblingssport der Golf ist. Fahre in der letzten Zeit schon mit dem Buggy, aber man muss ja trotzdem laufen.

Vor vielen Jahren, denke so 8, hatte ich das Problem schon einmal und kein Mensch, beruehmte Professoren etc. konnten mir eine Erklaerung geben. War drei Tage im KH, absolut alles untersucht und das Endergebnis war, ich waere sehr sensibel. Dann ging ich 6 Monate zu einem Heilraktiker aus Vietnam. Er half vielen Leuten, aber mir nahm er nur das Geld aus der Tasche. Und mit Eisanwendungen und Pillen ging die Bursitis nach einem Jahr zurueck. Damals bekam ich noch kein Cortison und hatte auch die RA nicht. War das vielleicht ein Omen?¿?¿

Egal wie, ich komme dadurch, und lass mich nicht operieren. Darauf werde ich heute ein Glas Champagner trinken, natuerlich auch zu Deinem Wohl.

Einen schoenen Sonntag Dir und allen Forenmitgliedern wuenscht

Negrita
»Negrita« hat folgendes Bild angehängt:
  • Brindis.jpg

Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.

7

Sonntag, 26. September 2010, 10:55

Re: Chron. bursitis trochanterica (Schleimbeutelentzündung)

Hallo, liebe Negrita,

ich bitte Dich, meinen Beitrag nicht als allumfassende Wundertherapie anzusehen. Ich wollte Dir nur sagen, wie es mir erging. Ist bei Dir eine chron. Arthritis diagnostiziert worden?
Hast Du einen guten Rheumatologen zur Hand, gibt es ein neueres MRT ? Ich jedenfalls bin immer der Meinung, vor einer nahegelegten OP auch noch eine andere Meinung einzuholen. Das habe ich damals getan und bin froh darüber, denn eine Knie-OP ist nicht das gelbe vom Ei. Danach hast Du Muskelschwund, Schmerzen und das Knie wird nie mehr so, wie es einmal war.
Deshalb meine Bitte an Dich: vergewissere Dich, dass es andere Methoden gibt, die Dir eine Besserung versprechen. Hilft alles nichts, ist immer noch die OP eine Alternative.
Du spielst Golf? Ich auch - allerdings habe ich heuer kein einziges Mal den Schläger in den Händen gehabt, meine Arthritis in Händen und Knien...., mein Massenprolaps in der Wirbelsäule - sie haben mir das Golfen vermiest. Aber ich will wieder spielen, und ich lasse mich nicht unterkriegen. Ist ja andererseits auch sehr gesund, wenn Du bei 18 Löchern etwa 4 Stunden in der frischen Luft unterwegs bist und einen Wagen mit einigen schweren Eisen nachziehen musst.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag - und genieße den guten Schluck!
Signatur von »gerda«
NUR NIEMALS UNTERKRIEGEN LASSEN

GERDA
:thumbup:

https://www.facebook.com/gerda.hillebrand.5

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 944

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. September 2010, 13:20

enger spinalkanal der lws (spinalkanalstenose)

hallo negrita,

Zitat

Nach 5 Minuten Laufen, humple ich und mein ganzes Bein tut weh, bis uebers Knie runter in den Fuss.

das ist aber nicht wirklich typisch für eine bursitis, auch andere erkrankungen können diese symptome verursachen.

wann wurde von deiner lendenwirbelsäule das letzte mrt gemacht?

ich habe eine chron. bursitis trochanterica bds.. die schmerzen spüre ich in der lws bis ins gesäss, in der leiste bis hinunter ins knie und am äußeren oberschenkel bis zum knie. oft kann ich das bein im re. oberschenkel nicht anheben, bedingt durch schmerzen, taubheit und schwäche. die schmerzen treten in ruhe und belastung auf ...

lies dir das mal durch, vielleicht erkennst du dich hier wieder (PDF datei):
claudicatio spinalis

schönen sonntag! :winke
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.

9

Sonntag, 26. September 2010, 15:39

Re: Chron. bursitis trochanterica (Schleimbeutelentzündung)

Hallo Eveline,

also ich erkenne mich hier eindeutig wieder. Mir wurde auch schon einmal eine Nervenblockade verabreicht, die jedoch bereits während der Behandlung, vorallem jedoch danach so schmerzhaft war, dass ich diese Therapie abgebrochen habe. Nun will man mich operieren, aber das muss ich mir noch überlegen.

Du hast auch Recht damit, ich litt als Kind an einer schrecklichen Rachitis, ich ging sogar auf den Knöcheln, so ausgedrehte Haxn habe ich gehabt. Wahrscheinlich habe ich da noch rachitische Knochen behalten, der D3Mangel würde ja dafür sprechen.
Signatur von »gerda«
NUR NIEMALS UNTERKRIEGEN LASSEN

GERDA
:thumbup:

https://www.facebook.com/gerda.hillebrand.5

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Negrita

Schüler

  • »Negrita« ist weiblich
  • »Negrita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Wohnort: Sitges - Barcelona

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 26. September 2010, 22:25

Gruss aus SitgesL

Liebe Eveline, liebe Gerda,

dank Euch ganz herzlich fuer die Info.

Eveline, morgen, bevor ich zum Doc gehe, lese ich mir alles genau durch und kommentiere es dann.

Wollte naemlich gerade ins Bett gehen.

Ihr hoert von mir. Gute Nacht und bis morgen.

Negrita

Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.

Negrita

Schüler

  • »Negrita« ist weiblich
  • »Negrita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Wohnort: Sitges - Barcelona

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. September 2010, 21:58

Gruss aus Sitges

Liebe Eveline,

nachdem ich die wichtigsten Zeilen von dem Bericht uebersetzt hatte, bin ich zu meinem Doc. Seine Frau hat mich zwischen 2 Visiten reingelassen.

Das erste, was er zu mir sagte war, ich solle an mein Alter denken. (Vergesse ich oft, geb es zu.) Hab RA, Arthrose, 2 Rueckenop, 3 LW zusammengewachsen und und. Er kennt mich schon seit vielen Jahren und weiss bestens ueber meinen Koerper Bescheid. Ich soll weiter so machen wie immer, Bewegung, Sport, gesundes Essen, Abwechslung und wenn es mal nicht geht, Ruhen. Soll optimistisch bleiben, was natuerlich oft schwer ist. Er meint, mein Ischiasnerv waer ein wenig angegriffen und hat mir statt Naproxen Enantyium verschrieben. Wenn es nicht vorwaerts geht, ein paar Inzitane.Spritzen.

Auf jeden Fall, moechte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken. Du warst mir, wie immer, eine grosse Hilfe. Drueck Dich.


Negrita

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

Negrita

Schüler

  • »Negrita« ist weiblich
  • »Negrita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Wohnort: Sitges - Barcelona

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. September 2010, 21:59

Re: Chron. bursitis trochanterica (Schleimbeutelentzündung)

Hab vergessen, er hat auch im vergangenen Jahr meine beiden Karpaltunnel bestens operiert.

Gute Nacht

Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.

Eveline

KrankeSchwester

  • »Eveline« ist weiblich

Beiträge: 4 944

Registrierungsdatum: 16. November 2009

Wohnort: Trausdorf an der Wulka

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. September 2010, 07:35

spinalkanalstenose, claudicatio spinalis

hallo helga,

bitte gerne :).

natürlich hat dein arzt recht mit seiner meinung, aber ich denke, dass deine beschwerden trotzdem durch ein mrt abgeklärt werden sollten.
die aussage deines arztes, dass dein ischiasnerv angegriffen ist, bestätigt meine annahme, dass da auch mehr sein könnte ...

wie gesagt, es kann durch eine knöcheren enge (stenose) im spinalkanal oder auch bei bandscheibenvorfällen (die auch eine enge im spinalkanal verursachen können) zu solchen beschwerden kommen.
bei einer bursitis kann der schmerz auch bis in den fuß ausstrahlen, aber ebenso bei verengungen im spinalkanal.

eine normale reizung des ischiasnervs macht keine solchen beschwerden. die schmerzen sind eher im im gesäss bis in den oberschenkel zu spüren, aber selten bis hinunter in den fuß ....

mich irritiert es sehr, dass du die beschwerden nicht ständig hast und sie erst nach ein paar minuten gehen auftreten.

mein vater klagte über die selben beschwerden. monatelang bekam er nur injektionen die auch eine gewisse zeit halfen (sie betäubten den nerv). es wurde trotzdem immer schlimmer, mein vater ging zuletzt am stock (er ist 75 jahre alt). endlich konnte ich ihn dazu überreden, dass er einen neurologen aufsucht. der ordnete ein mrt (diagnose: spinalkanalstenose, claudicatio spinalis) an, und 14 tage später wurde mein vater operiert.
heute, ein jahr nach der op kann er wieder ohne stock gehen. die taubheit in den füßen ist aber nicht wieder ganz verschwunden, da der nerv zu lange gequetscht wurde ....

geht bitte zum neurologen! 2 meinungen einholen ist immer besser! ein recht auf schmerzfreiheit hat man auch noch mit über 70 jahren, oder nicht? ;)
:knuddel
Signatur von »Eveline« Liebe Grüße von
Eveline


Schmerz ist, was der Patient sagt, und er existiert, wann immer er es sagt.

Margo Mac Caffery 1997

:aua

Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.

Negrita

Schüler

  • »Negrita« ist weiblich
  • »Negrita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2009

Wohnort: Sitges - Barcelona

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. September 2010, 09:44

Gruss aus Sitges

Liebe Eveline,

auch im Namen von Juan, nochmals herzlichen Dank.

Juan war zu Anfang absolut gegen mein Teilnehmen an den Rheuma Foren. Er meinte, ich wuerde dadurch depressiv. Das Gegenteil ist die Realitaet.

Was den Ischias betrifft, hab auch Schmerzen im Gesaess. Es ist so wie bei einer Achterbahn, mal oben mal unten treten die Schmerzen auf. Gestern Abend im Bett direkt unter dem Kniee als ob jemand mit einem Messer da drin war. Egal, ich werde Deinem Rat folgen und mal einen Neurologen fuer mich suchen. Obwohl der letzte Besuch vor einigen Jahren sehr frustrierend war. Die ganz Geschichte wurde auf meine "Sensibilitaet" abgeschoben. und damals ging es mir viel mieser als jetzt.

Egal, heute ist ein herrlicher Tag und ich werde, wie jeden Dienstag ,zu Pilates gehen. Vorher ein wenig Laufen am Strand, das tut immer gut.

Sei ganz lieb gegruesst und Du hoerst von mir.

Helga

Es haben sich bereits 13 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 3 763 | Hits gestern: 4 671 | Hits Tagesrekord: 82 794 | Hits gesamt: 12 325 239
Klicks heute: 5 487 | Klicks gestern: 7 188 | Klicks Tagesrekord: 135 572 | Klicks gesamt: 24 693 694

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung einverstanden sind und Ihren Account
löschen möchten, können Sie dies selbstverständlich tun. Loggen Sie sich einfach in Ihr Profil ein, rufen Sie Ihre persönlichen
Einstellungen auf und wählen Sie „Benutzerkonto löschen“.