Sie sind nicht angemeldet.

Artikel aus dem Monat »Januar 2012« (3)

"Verheerendes Signal in die falsche Richtung" - Ärztekammer hält an Warnung vor Mobilfunk fest

Als "verheerendes Signal in die falsche Richtung" bezeichnete der Referent für Umweltmedizin für Ärztekammer für Wien, Erik Huber, die Ankündigung von A1, die Festnetzgebühren zu erhöhen. Seit Jahren empfehle die Ärztekammer aus Gründen der Vorsicht, Handys auszuschalten und, wo immer möglich, über das Festnetz zu telefonieren. Die Erhöhung der Festnetzgebühren würde nun jene ...

Dieser Artikel wurde bereits 320 mal gelesen.

Tags: Festnetzgebühren A1, Handystrahlen, 10 medizinischen Handyregeln

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


2

NÖGKK informiert: Rund um den Krankenstand

Mittwoch, 18. Januar 2012, 14:29

Was ist bei einem Krankenstand zu tun?

- Umgehende Meldung an den Dienstgeber.
- Der Arzt stellt die Arbeitsunfähigkeit in Folge Krankheit fest und meldet dies an die NÖGKK.
- Anordnungen des Arztes (z. B. Bettruhe) und bewilligte Ausgehzeiten sind einzuhalten.
- Änderungen des Aufenthaltsortes während des Krankenstandes sind der Kasse zu melden. Liegt dieser außerhalb von Niederösterreich, ist vorher die Zustimmung der Kasse einzuholen.
- Gesundmeldung durch ...

Dieser Artikel wurde bereits 475 mal gelesen.

Tags: Krankenstand

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


Substantielle Preissenkungen ohne Qualitätsverlust" zu erwarten

dm drogerie markt sieht sich in seiner langjährigen Forderung nach einer Liberalisierung des Vertriebs rezeptfreier Arzneimittel bestätigt: "Eine rigorose Deregulierung der Spannen und ein weitgehender Wegfall der Apothekenpflicht für nicht rezeptpflichtige Arzneimittel könnten den Preiswettbewerb deutlich beleben", konstatiert das WIFO in einer aktuellen Aussendung. Dass viel Spielraum f ...

Dieser Artikel wurde bereits 412 mal gelesen.

Tags: Arzneimittelkosten

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.