Sie sind nicht angemeldet.

Artikel mit dem Tag »Diabetes mellitus« (6)

6

Vitamin D: Für Diabetiker wichtiger als gedacht

Mittwoch, 26. April 2017, 14:29

Mannheim – Viele Jahre lang war Vitamin D nur für seine Wirkungen auf das Skelett und den Kalzium-Haushalt bekannt – immerhin wurde es vor rund 100 Jahren als Heilmittel gegen die schweren Skelettdeformationen der Rachitis entdeckt. Mittlerweile kennt die Wissenschaft jedoch viele weitere positive Eigenschaften des Vitamins. So greift es regulierend in Immunprozesse ein, steuert Zellwachstum und -differenzierung und beeinflusse den Zuckerhaushalt. Welche Rolle Vitamin D künftig in der Diabete ...

Dieser Artikel wurde bereits 7 619 mal gelesen.

Tags: Diabetes mellitus, Vitamin D

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


15. Österreichische Schmerzwochen der Österreichischen Schmerzgesellschaft

Wien (OTS) - Aktuelle Studienergebnisse (STEP- und PACE-Studie) zeigen, dass ein Pflaster mit dem hochdosierten Chili-Inhaltsstoff Capsaicin auch in der Behandlung von Patienten mit diabetischer Neuropathie (DPN) wirksam ist. Nachdem die Wirksamkeit des Capsaicin 8%-Pflasters bei Post-Zoster-Neuralgie und HIV-assoziierter Neuropathie in mehreren klinischen Studien nachgewiesen wurde, erhielt es kürzlich auch e ...

Dieser Artikel wurde bereits 10 414 mal gelesen.

Tags: Diabetes mellitus, diabetische Neuropathie, Capsaicin, diabetische Polyneuropathie

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


Zeitbombe Zuckerkrankheit: „Heute leiden rund 600.000 Menschen in Österreich leiden an Diabetes. Im Jahr 2030 werden es wahrscheinlich 1 Million sein“, erläutert Univ.-Prov. Dr. Thomas Wascher, Präsident der Österreichischen Diabetes Gesellschaft die Dimensionen der Volkskrankheit Diabetes. Jedes Jahr sterben 10.000 Menschen an den Folgen von Diabetes, alle 50 Minuten einer. Das ist, statistisch gesehen, deutlich häufiger, als dass jemand in Österreich an einem Verkehrsunfall stirbt, denn 201 ...

Dieser Artikel wurde bereits 3 261 mal gelesen.

Tags: Diabetes mellitus, Zuckerkrankheit, Österreichische Sozialversicherungsträger

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


3

DDG: Stevia nicht gesünder als andere Zuckerersatzstoffe

Donnerstag, 21. Februar 2013, 13:10

Berlin – Das Süßungsmittel Stevia ist für Diabetespatienten nicht besser oder schlechter als andere Zuckerersatzstoffe geeignet. Darauf weist die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hin. „Stevia ist eine weitere Alternative zu Zucker, die keine Kalorien erhält“, erklärt Professor Dr. med. Stephan Matthaei, Präsident der DDG. „Nicht mehr und nicht weniger.“

Dieser Artikel wurde bereits 4 991 mal gelesen.

Tags: Diabetes mellitus, Stevia, Zuckerersatzstoffe

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


Am 14. November ist Welt-Diabetestag - In Österreich sind geschätzte 600.000 bis 700.000 Personen von der Stoffwechselkrankheit betroffen


Weltweit sind rund 285 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt, jedes Jahr sterben acht Millionen Menschen vorzeitig an den Folgen der Stoffwechselkrankheit. Dies gilt es zu ändern. Am 14. November 2011 wird auch in Österreich der Welt-Diabetestag begangen. "In Österreich sind geschätzte 600.000 bis 700.000 Frauen, Männer und Kind ...

Dieser Artikel wurde bereits 740 mal gelesen.

Tags: Diabetes mellitus

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


DDG passt Arztsuche an EU-Führerscheinrichtlinien an

Berlin – Menschen mit Diabetes mellitus müssen bei einem Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis künftig möglicherweise ein medizinisches Gutachten vorlegen. Denn die EU-Führerscheinrichtlinien werden bis 2013 in nationales Recht umgesetzt: Unter Umständen fordert die Fahrerlaubnisbehörde EU-Bürger dann dazu auf, eine gutachterliche Stellungnahme eines Facharztes mit verkehrsmedizinischer Qualifikation vorzulegen. Dabei sollte es sich bei ...


Dieser Artikel wurde bereits 432 mal gelesen.

Tags: Diabetes mellitus, Verkehrsmedizinische Gutachten, EU-Führerscheinrichtlinien

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das


Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.