Sie sind nicht angemeldet.

61

Montag, 27. Juni 2011, 08:35

Der Österreichische Hausärzteverband warnt Patientinnen und Patienten vor der Teilnahme am e-Medikationsprojekt des Hauptverbandes. In der heute erschienen Ausgabe seiner Monatszeitschrift "Hausarzt" liegt ein Wartezimmerplakat mit folgendem Text bei:


An unsere Patientinnen und Patienten:


Überlegen Sie es sich gut, bevor Sie eine Zustimmungserklärung zum Projekt e-Medikation und ELGA unterschreiben.


Wir Ärztinnen und Ärzte sehen keinen einzigen guten Grund eine Zustimmungserklärung abzugeben, aber viele Gefahren für die Vertraulichkeit unseres Arzt-Patientenverhältnisses.


Für PatientInnen und ÄrztInnen gilt in gleicher Weise:


Die Folgen der Gesundheitselektronik könnten sich schon bald gegen Sie wenden


Die Verwendung Ihrer persönlichen Daten durch die Gesundheitsbürokraten ist nicht durchschaubar


Begründung:


Die e-Medikation dient vorgeblich nur der Patientensicherheit.


Schon die e-card zeigt die Grenzen des Systems auf. Bis heute sind die Angaben zum Versicherungsstatus der Patienten unverlässlich. Die Trägheit der Kommunikation zwischen Krankenversicherungen, Arbeitsmarktservice und Pensionsversicherungen schlagen mehrmals täglich in jede einzelne Ordination durch. Gerade Menschen in sozial labilen Lebensphasen werden durch diese Fehlerhaftigkeit zusätzlich belastet.


Auch unsere Erfahrungen mit der elektronischen Arzneimittelbewilligung und der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsmeldung zeigen, dass bürokratiegerechte Kontrolle vor patientengerechter Abwicklung steht.


Das lässt sich die Gesundheitsbürokratie ungeachtet der seit Jahren thematisierten Grenzen der Finanzierbarkeit Unsummen kosten. Die von Frau Dr. Herbek beharrlich angegebenen 30 Mio Euro Kosten bis 2014 werden schon heuer um ein Mehrfaches überschritten werden.


ELGA wird diese Entwicklung vorantreiben und unumkehrbar machen!


Quelle OTS0010 2011-06-27/08:22 270822 Jun 11


Dieser Artikel wurde bereits 435 mal gelesen.

Tags: e-Medikation, ELGA

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das

Artikel bewerten

Blog Navigation

Nächster Artikel

KH Göttlicher Heiland: HiTech-Radiologie mit Multidetektor-CT

Von Eveline (Montag, 27. Juni 2011, 11:06)

Vorheriger Artikel

Europäischen Krankenversicherungskarte: Gut versichert im Urlaub

Von Eveline (Freitag, 24. Juni 2011, 12:15)


Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.