Sie sind nicht angemeldet.

65

Mittwoch, 29. Juni 2011, 06:46

Einige Monate hindurch habe ich es geschafft, mit 5 mg Cortison und wenigen Schmerztabletten auszukommen. Ich war zwar nie schmerzfrei, aber es war zu ertragen.
Seit es so heiß (und schwül) geworden ist, geht es mir garnicht mehr gut.
Meine Grundgelenke in beiden Händen einschließlich Daumen), die Rippen auf der re. Seite, die li. Schulter, bd. Hüften und Knie, die ganze Wirbelsäule schmerzen ...
Mit dem Cortison bin ich jetzt Probeweise auf 10 mg hoch gegangen. Wenn es nicht hilft, werde ich wieder auf 20 mg erhöhen.

Am 5.07. habe ich den Termin bei Internisten (wegen der TIA im Mai). Bin gespannt, ob sich meine Blutfette gebessert haben. Auch auf das HbA1c bin ich gespannt, ich habe keine Lust noch auf Diabetes.
Seit ich vom KH wieder zu Hause bin, ist der Blutdruck ganz normal (126/80). Hoffe, meine Schilddrüsenwerte haben sich wieder eingependelt (habe eine Unterfunktion. Durch die SD-Hormone war ich kurzfristig in einer Überfunktion)

Werde weiter berichten!

Dieser Artikel wurde bereits 1 023 mal gelesen.

Tags: Blutdruck, Blutfette, Cortison, Diabetes mellitus Typ 2, HbA1c, Rheumatagebuch, TIA

Kategorien: Rheumatagebuch

Artikel bewerten

Blog Navigation

Nächster Artikel

Kärnten: Wer zuhause pflegt, bekommt 226 Euro monatlich

Von Eveline (Mittwoch, 6. Juli 2011, 08:40)

Vorheriger Artikel

Ärgernis des Tages

Von Eveline (Mittwoch, 29. Juni 2011, 06:26)


Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.