Sie sind nicht angemeldet.

8

Dienstag, 11. Januar 2011, 19:04

Lebens- und Reinigungsmittel billiger als im Vorjahr - Auch hier lohnen Preisvergleiche


Wien (OTS) - Preise vergleichen lohnt sich: Bis zu zehn Euro können KonsumentInnen selbst für einen typischen Einkaufskorb mit günstigen Lebens- und Reinigungsmitteln sparen. Im Jahresvergleich ist der große Einkaufskorb mit günstigsten Lebens- und Reinigungsmitteln um durchschnittlich 3,2 Prozent günstiger geworden.

Das zeigt das aktuelle AK Preismonitoring mit 41 preiswertesten Lebens- und Reinigungsmitteln im Dezember 2010 bei acht Wiener Geschäften. "Wer sein Geld zusammenhalten muss, vergleicht die Preise und kauft meist auch preisbewusst ein", sagt AK KonsumentInnenschützerin Manuela Delapina. "Da zählt jeder Cent." Es ist erfreulich, dass echte Low-Budget-Einkäufe günstiger geworden sind. Das AK Preismonitoring zeigt: Im Dezember 2010 kosten 41 preiswerteste Lebens- und Reinigungsmittel um durchschnittlich 3,2 Prozent weniger als noch im Dezember 2009.

Was verlangt wer? (Preis des Warenkorbes inklusive Aktionspreise)

Supermarkt Preis Diskonter Preis
Merkur 41,05 Euro Lidl 40,94 Euro
Billa 42,38 Euro Hofer 41,70 Euro
Interspar 47,95 Euro Penny 42,00 Euro
Spar 48,12 Euro Zielpunkt 51,04 Euro


Besonders günstig gegenüber dem Vorjahr wurden passierte Tomaten, deren Preis um rund 30 Prozent fiel. Cola wurde um 20 Prozent billiger, Tafelessig um 18 Prozent. Aber auch die Preise für Wasch- und Reinigungsmittel sanken um bis zu 17 Prozent. Deutlich teurer im Vergleich zum Dezember 2009 hingegen wurden Kartoffeln, deren Preis gar um rund 40 Prozent anstieg, oder Tomaten, die um 27 Prozent teurer wurden. Auch der Preis für Vollmilch stieg um durchschnittlich 4,6 Prozent.

Die AK hat im Dezember 2010 die günstigsten Grundpreise (etwa ein Kilogramm oder ein Liter) - auch Aktionen - von 41 Lebens- und Reinigungsmitteln erhoben. Im Warenkorb waren etwa Kartoffeln, Butter, Mehl, Bohnenkaffe, Tafelessig, Sonnenblumenöl, Geschirrspülmittel oder Taschentücher. Die AK Tester prüften die Preise bei vier Diskontern und vier Supermärkten in Wien: Hofer, Penny, Lidl, Zielpunkt, Spar, Billa, Merkur und Interspar. SERVICE: Die Erhebung finden Sie im Internet unter wien.arbeiterkammer.at

Quelle OTS0042 2011-01-11/09:33

Dieser Artikel wurde bereits 570 mal gelesen.

Tags: Diskonter, Handelsketten, Preisvergleich

Kategorien: NEWS aus aller Welt - dies und das

Artikel bewerten

Blog Navigation

Nächster Artikel

Spielegruppe 1, zusammen gesetzte Haupt-/Namenwörter

Von Eveline (Donnerstag, 27. Januar 2011, 17:34)

Vorheriger Artikel

10.01.2011, Rheumatagebuch

Von Eveline (Montag, 10. Januar 2011, 06:08)


Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.