Sie sind nicht angemeldet.

71

Donnerstag, 7. Juli 2011, 17:01

hallo in die runde!

ich starte hier den versuch einen blog ins leben zu rufen, wo - wie immer - jeder gerne mitmachen kann.

bis zum 12.juli bin ich noch zur kur, also ich brauche derzeit nicht den kochlöffel zu schwingen :)

ab mitte der kommenden woche möchte ich dann aber hier regelmässig reinschreiben was ich so koche/verzehre bzw. auch mal ein rezept zum nachkochen "dalassen"...

dasfroscherl freut sich schon auf einen regen austausch.

...und damit der 1.eintrag nicht ganz so unkulinarisch ausfällt - hier im kurheim gibt es gleich abendessen, ich habe mir geflügelsalat ausgesucht...

Dieser Artikel wurde bereits 16 320 mal gelesen.

Kategorien: Interessensgemeinschaften

Artikel bewerten

Kommentare (41)

  • 1

    Von gerda (Freitag, 8. Juli 2011, 08:19)

    ein metabolisches Essen, von mir kreiert:
    Kohl- oder Krautauflauf mit Ziegenkäse überbacken
    (wer Ziegenkäse nicht mag, es geht auch Schaf- oder Kuhschmelzkäse)
    Ziegenkäse macht halt das Gericht würziger. Ich wollte Ziegen- und Schafkäse auch nie.

    Zwiebel und Knoblauch in sehr gutem Öl (Raps-od.Olivenöl) goldgelb rösten, hernach das geschnittene Kraut oder den Kohl dazugeben, mitrösten, bis er glasig wird, salzen, pfeffern, Kümmel dazu.
    Eine Schüssel oder ein Blech mit Öl auspinseln (darf auch Butter sein), nach metabolischer Art lege ich Roggenvollkornknäcke hinein, das saugt den Saft auf.
    Schichtweise dann Käse, oder noch einmal Roggenknäcke (kann durchaus auch Brot oder Zwieback sein), Kraut. Zum Schluss sollte nur mehr Käse oben sein. Ins Rohr bei 200° bis der Käse braun ist.

Unsere Webseite verwendet Cookies! Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Sollten Sie mit der beschriebenen Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Website wieder zu verlassen bzw. keine
personenbezogene Daten zu übermitteln.